Mustang Mach E vs Tesla Model Y

  • Guten Abend,

    Bin hin und hergerissen ob es ein Mach e oder Model Y wird. Gibt es vielleicht welche hier im Forum die von Model Y gewechselt sind zum Mach e ? Und können berichten was besser oder schlechter ist?


    Gibt es auch von Ford sowas wie Super Charger wie bei Tesla , für Urlaubs Fahrten z.b. ?


    Was könnte man alles über die App steuern?


    Blue Cruise ist nur bei 2023 oder 2024 Modelle verfügbar?

  • Hallo,

    den MachE kannst so gut wie an jeden CSS Schnelllader bei EnBW, Ionity, Maingau, Shell,... Und sogar bei Tesla laden. Ein eigenes Ladenetz wie Tesla hat Ford nicht. Wozu auch.

    Über die App kann dein Auto starten, die Fenster öffnen und schließen, Kofferraum öffnen/schließen, Trunk öffnen, Abfahrtszeit en programmieren, Ladeeinstellungen einstellen, und sicher noch einiges.

  • ... und auch die "alten" Modelle aus 2021ff erhalten nach wie vor OTA Updates, es ist für alle Modelle ab Baubeginn (sofern mit Technikpaket ausgestattet) demnächst BlueCruise als "echter" Autopilot verfügbar, bei Tesla bleibt es vorerst bei Versprechungen.

    Und bei Elon.

    ;)

    RWD ER TP2 Lucid-Rot AHK <3

    Bestellt 28.02.2021

    Build 13.05.2021

    EZ + Zuhause 10.08.2021

    Power-Up 6.2.1 seit 11.04.2024

    Sync 23291 Rev. 1049 seit 11.04.2024

    Navi-Softwareversion 1.76.53

    Navigationsversion 1.384.53

    FordPass 4.35.0

    Android 14

    Ford-Wallbox Connected 11 KW

  • Tesla ist halt deutlich effektiver und auch schneller. Das war es dann auch schon. Das Fahrwerk gerade beim Model Y ist eines der schlechtesten für meinen Geschmack und die Funktionen wie Parksensoren, Wischerautomatik etc sind nur Müll.

    Ich hatte das Model Y Performance eines Freundes für 2 Tage und habe mich jetzt für den Mach E AWD ER entschieden.

    AWD ER Premium MY2023

    Sync 4 Ver 23242 Rev 993


    02.04.2024 > 24-PU0102-SVD-FX

  • Gibt es vielleicht welche hier im Forum die von Model Y gewechselt sind zum Mach e ?


    Die wirst Du hier nicht finden und auch sonst nirgends. Das Gegenteil ist der Fall. Zurecht?
    Da das Model Y Anfang 2021 noch nicht lieferbar war habe ich den Mach-E genommen. Als dann einige Monate später die reviews der ersten Model Y veröffentlicht wurden dachte ich ernsthaft an einen Wechsel, der Verkauf meines Wagens war aber unmöglich da er ungewöhnlich viele Hard-und Softwareprobleme hatte, war buchtstäblich ein "Montagsauto".
    Die Probleme sind mittlerweile durch etliche Werkstattaufenthalte behoben und da mich das Model Y nie wirklich losgelassen hat habe ich es ausgeliehen und Probe gefahren wann immer es ging.
    Dabei machte sich Ernüchterung breit: Beschleunigung, Leistung, Effizienz, Raumangebot und auch die zunehmend kompromisslose Ausrichtung auf autonomes Fahren sind nicht alles. Auch das Supercharger Netzwerk büsst seinen Nimbus zunehmend ein.
    Ford hat sich für den Mach-E zweifelsohne vieles bei Tesla abgeguckt, allem voran das (damalige) Bedienkonzept. Mittlerweile sind die anfänglich unvermeidlichen Hard-und Softwarefehler des Mach-E größtenteils beseitigt und auch die allgemeine (Schnellade-)infrastruktur hat in den letzten 3 Jahren stark aufgeholt, inkl. "Plug and Charge", also das Anstöpseln und Laden ohne irgendwelches Kartengefummel oder Apps, etwas dass das Supercharger Netzwerk von Tesla einst so unvergleichlich machte. Die immer wieder und größtenteils wohl auch zurecht gelobte Ladeplanung bei Tesla benötige ich nicht, da mein Bewegunsgsradius maximal 500 km beträgt, da findet sich mittlerweile immer und überall eine Ladesäule, bei unbekanntem Terrain sollte man jedoch nach wie vor vorher recherchieren, ist aber mittlerweile dank Apps kein Problem mehr.

    Würde ich den Mach-E dem Model Y nach wie vor vorziehen?
    Ja - wenn das Geld keine Rolle spielt.
    Aktuell erhält man die Basisversion des Model Y für 42.990 €, der vergleichbare Mach-E in der Basisversion kostet 55.800 €, für fast alle Neuwagenkäufer ein berechtigtes K.O. Kriterium bei der Entscheidungsfindung. Wäre auch bei mir so wenn ich mir aktuell ein Auto anschaffen müsste (Verbrenner sind passé für mich).
    Ford will und kann den Preiskampf bei Elektroautos nicht mitmachen, dementsprechend sind auch die globalen Verkaufszahlen des Mach-E. Tesla hat mit dem Model Y als global meistverkauftem Auto des Jahres 2023 seinen Eintrag in die Geschichtsbücher gesichert, ein längst vergangenes Kapitel das einst Ford schrieb...

    2021 RWD / SR / TP2

  • Vielen herzlichen Dank für die Erklärungen 👍🏻


    Wie sieht es eigentlich mit Inspektionen aus beim Mach E aus? Wie teuer sind die ca. ?

    Sehr unterschiedlich. Dazu gibt es einen extra Thread. Die Werte streuen zwischen ca. 250 - 600€ (Ausreißer, ohne Angabe des Arbeitsumfangs)… Die meisten waren glaube ich um die 300-350€. Leider sind die Beiträge dazu auch in anderen Thread verteilt.

    Wer will, findet Wege - wer nicht will, findet Ausreden.

    RWD ER - Infinite Blue - TP2 - PU 4.2.1.2 (8.8.23); 4.2.2.1 (8.12.23); 4.2.4 (11.12.23); 5.1.1 (13.12.23 - nicht abgeschlossen); 6.1.0 (21.12.23); 6.2.1 (8.1.24 - nicht abgeschlossen; 12.1. abgeschlossen); 6.3.0 (16.1.24); 6.4 (23.02.24); 23-PU1113-UNX-DC (7.3.24); 6.5 (19.03.24)

    Born 2021/03/12 - Ridden without accidents since 2021/08/11

    10kWp, Wattpilot

    Einmal editiert, zuletzt von Jon ()

  • Wir haben in der Familie meinen MME SR, einen Model 3 Performance und einen Model Y Performance (jeweils NICHT die aktuelle Facelift-Edition).

    Subjektive Meinung aller Beteiligten (wir tauschen die Autos öfter mal untereinander):

    - Assistenzsysteme des MME sind angenehmer / subjektiv zuverlässiger (zB Spurhalteassi muss bei Tesla nach Spurwechsel jedes mal neu aktiviert werden, reine Karmera-basierte Abstandsassistenten beim Einparken schlechter bei Tesla)

    - MME fühlt sich beim Fahren einfach nach "mehr" an. Wertiger. Tesla (gerade Model 3) fühlt sich leichter an - eher wie ein "Spielzeugauto". Schwer in Worte zu fassen - und klingt jetzt negativer, als es ist - ist einfach geschmackssache).

    - Tesla Ladenetzwerk - war mal super, inzwischen laden beide Tesla Fahrer auch gerne mal an "Nicht-Tesla-CCS-Ladern", weil die reinen Tesla-Supercharger oft überfüllt sind (immer mehr Tesla Fahrer - die meisten von denen nutzen nur Tesla-Supercharger - ergo immer recht voll dort).

    - Fahrspaß -> gewinnt der Model 3 Performance. Beschleunigung - der "Kick" - Wahnsinn. Auch der Y kickt mehr rein, als der MME.

    - Komfort - gewinnt der MME. Die Sitze schneiden beim Ar... bei den Teslas sehr ein. Drückt seitlich ziemlich unangenehm. Der MME hat den besseren Sitz in unseren Augen. Ausserdem ist das Fahrwerk beim MME (Federung) etwas besser als bei den beiden Teslas, die da ein subjektiv sehr "ruppiges" Fahrwerk haben.

    - Fahrübersicht - den beiden Tesla Fahrern gefällt die Übersicht im Tesla besser. Mehr "Sichtfreiheit". Im MME sieht mal halt immer die Schnauze, die Scheibe ist nicht so weit runter gezogen - naja. Mich störts nicht - ist wohl Gewohnheitssache.

    - Software - Gleichstand. Keine Favoriten. Einziger Kritikpunkt meinerseits: Die fehlende Carplay/Android Auto Integration. Würde ich sehr vermissen. Die beiden Tesla Fahrer haben da das Internet-Abo und streamen Musik und so halt über den Tesla - ich würde das nicht zahlen.

    - Zuverlässigkeit - (überraschung) der MME gewinnt. Ich hatte mit meinem MME noch keine Probleme - die Teslas mussten schon in die Werkstatt wegen dem Problem mit der Aufhängung (Wasser, dass auf die ?Stoßdämpfer? (glaub ich) tropft und zu Geräuschen und Verschleiss führt. Ärgerlich - aber die Tesla Fanboys argumentieren das mit "Ja, Tesla lernt halt noch". Naja. Das Scheibenwischer-Problem ärgert die Tesla Fahrer aber auch - solche Kleinigkeiten führen dazu, dass der MME gewinnt.

    - Desing - großes Streitthema. Absolut subjektiv. Ich finde, der MME hat viel mehr Charakter und ist seltener zu sehen. Die Tesla Fahrer sagen, ist kein Wunder dass so viele Teslas zu sehen sind, weil er schön ist und ihn jeder will. Jaja. Die Diskussion ist sinnlos (nimmt Ausmaße wie die "Apple oder Android" Diskussion an XD )


    Bei der Facelift Edition hat Tesla beim Fahrwerk stark nachgebessert - dh beim Komfort würde jetzt evtl Tesla vorne liegen. Ausserdem haben sie einige Dinge nachgebessert wie zB das Thema mit der Aufhängung (Abdichtung, damit das tropfende Wasser von der Scheibe nicht mehr zum frühzeitigen Verschleiss der ?Dämpfer? führt).

    Dafür hat's Tesla bei anderen Dingen verschissen, wie zB dem Blinker der jetzt am Lenkrad ist (Kreisverkehr blinken - horror...)


    Ich für meinen Teil würde wieder den MME nehmen, nachdem ich immer wieder auch mit den Teslas fahre. Der Fahrkomfort und die zuverlässigeren Features übertrumpfen Punkte wie den "Kick" beim Fahrspaß in meinen Augen. Und das Design ist mMn immer noch besser und hat mehr "Charakter".

    Würde man mich zwingen, mich zwischen dem Model 3 und Y zu entscheiden, würd' ich den 3er nehmen, weil ich das niedrigere Fahrgefühl mag und finde, dass der Y als Mittelding zwischen X und 3 einfach wie ein knubbeliger Kompromiss aussieht. Ausserdem "schwimmt" der Y mehr als der 3er in den Kurven.

    Nissan Leaf (40kw) - von 2018-12 bis 2023-01

    Ford Mustan Mach-E RWD SR - von 2023-01 bis ongoing

    SYNC - Versionen:

    19.Feb 2024 - 6.4.0

    30.Nov 2023 - 6.3.0

    09.Nov 2023 - 6.1.0

    27.Okt 2023 - 4.2.2.1

    Einmal editiert, zuletzt von asgardi ()

  • Sehr gut geschrieben 👍🏻super erklärt

  • Was für ein Tesla spricht für mich persönlich : Verbrauch,SUC, preis und Leistung. Bin ein Model Y Performance Probe gefahren. Die Fahrleistungen erste Sahne Innenraum sieht sehr billig aus,es fühlt sich alle Oberflächen sehr komisch an.


    Bin ein Ford Fan,hatte ein Fiesta,Focus,Edge

    optisch gefällt mir der mme sehr gut hab bis jetzt noch keine Möglichkeit gehabt den mme probe zu fahren. Also bleibt mir nur ein,mme Forum und YouTube. Probefahrt muss bald passieren,möchte komplett elektrisch fahren.

    Fahre zur Zeit ein Mercedes CLA 250e mit 10 kw/h Akku. Das elektrische fahren gefällt mir sehr gut,obwohl er nur 55 Kilometer schafft 😉

  • Guten Tag


    Aus eigener Erfahrung kann ich folgendes berichten:

    Der Tesla wirkt leider wirklich "billig"... Obwohl das Auto hier in der Schweiz mit Winterräder und Garantieverlängerung dann doch auch um die 60K kostet (kein Flottenrabatt für Private), ist es wirklich nicht hochwertig. Nur schon die Kofferraumabdeckung, ein Stück Pappe mit 2 Schnüren, gehen für mich persönlich gar nicht... Ausserdem war mir der Beschaffungsprozess mit Anzahlung, warten, schauen, etc. dann doch zu mühsam, bzw. zu "modern" für ein Auto...


    Der wohl grösste Unterschied mal abgesehen von der Qualität (da bauen die Mexikaner am MME einiges "besser"), ist wohl das "System" an sich... Tesla funktioniert zu einem Grossteil über optische Sensoren, Ford nutzt mehr GPS / Sateliten Daten... Das kann beim Ford zu "Verwirrung" führen, zumindest beim Auto...


    Laden ist kein Problem, du kannst den MME auch an einem Tesla Supercharger aufladen... Ich habe im Dezember (bei Minusgraden), einen Roadtrip nach Tschechien gemacht aus der Schweiz und das ging gut... Das Ionity Schnelladenetz ist aktuell günstig und der Verbrauch bei moderater Fahrweise auch OK...

  • Was für ein Tesla spricht für mich persönlich : Verbrauch,SUC, preis und Leistung. Bin ein Model Y Performance Probe gefahren. Die Fahrleistungen erste Sahne Innenraum sieht sehr billig aus,es fühlt sich alle Oberflächen sehr komisch an.

    ....

    Der Verbrauch ist tatsächlich sehr gut. Beim Vergleich Y Performance zum Mach E, fährt der Y eher wie ein Computerspiel. Hart gefedert, keine Rückmeldung aus der Lenkung und irgendwie emotionslos.
    Auf einer Strecke wo ich mit meinem Alfa mit locker 160-180 durch Kurven fahre, kriege ich mit dem Model Y schon bei 100 Schweiß auf die Stirn, weil ich kein Gefühl dafür bekomme wie der Grip an den Rädern gerade ist.

    Der Preis relativiert sich auch wieder, wenn man sich die Funktionen am Y anschaut. Die Wischautomatik ist eine Katastrophe. Die fehlenden Parksensoren sparen Geld, aber die Kamera als Ersatz funktioniert nicht gut. Kein Matrix Licht, usw. Da relativiert sich der Preis schnell.

    Auf dem Bild mal ein Beispiel:
    Ich stand natürlich nicht in irgendeinem Objekt drin. Das kann man im Tesla echt vergessen.

    AWD ER Premium MY2023

    Sync 4 Ver 23242 Rev 993


    02.04.2024 > 24-PU0102-SVD-FX

  • Hallo , mit der Wisch Automatik ist mir auch aufgefallen. Mit den Verbräuchen bei Tesla können nur der mme und der Mercedes EQS mithalten

    Auf ein schnell lader bin ich nicht angewiesen, habe eine walbox in der Tiefgarage. Aber für Urlaubs Fahrten ist es schon was anderes. Ford ist wohl mit ionity zusammen,gibt es deswegen einen günstigeren Preis? Wie hoch ist der Preis für die kw/h?


    Wie es den mit der Qualität vom mme ? Mussten schon welche zum TÜV?


    Das Bild sieht ja erschreckend aus,was sieht er denn da