Tesla öffnet Supercharger in mehreren europäischen Ländern

  • Seit heute sind in Österreich, Schweden, UK, Belgien und Spanien partiell Standorte von Tesla's Supercharger-Netz freigeschaltet. 10 davon in Österreich entlang der A1, A2 und A12 bzw. S16:

    • Wiener Neustadt, 14 Schnellladeplätze
    • St. Georgen, 8 Schnellladeplätze
    • Asten, 12 Schnellladeplätze
    • Salzburg, 12 Schnellladeplätze
    • Laßnitzhöhe, 12 Schnellladeplätze
    • St. Anton, 10 Schnellladeplätze
    • Eberstalzell, 12 Schnellladeplätze
    • Langkampfen, 27 Schnellladeplätze
    • Wien, 16 Schnellladeplätze
    • Salzburg-Nord, 10 Schnellladeplätze

    Ohne monatliche Grundgebühr zu 70 Cent / kWh

    Weitere Standorte folgen demnächst, die Liste dazu hier: https://www.tesla.com/de_at/fi…ist/superchargers/Austria

    .. AWD Ext TP1 Silver ..


    Übergabe Händler: 25.8.21

    FordPowerUp: 6.8.0

  • Ich würde das aber nicht als Erfolg oder als "Toll" feiern.
    Zu dem Preis sind es höchstens Notladepunkte wenn sonst nichts geht.

    70Cent ist schon ziemlich heftig und damit würde E-Auto fahren deutlich teurer als ein Diesel.

    Mustang Mach E, RWD SR, TP2, Lucid-Rot / teilfoliert . PU 6.3
    Fiat 500e Cabrio la Prima, schwarz / teilfoliert.
    20,5kWp PV, 22,5kWh LiFePo Akku, 7kW Panasonic Monoblock Wärmepumpe
    2x Go-E Charger (1xV2 und 1xV3). Alles über ioBroker gesteuert

  • Ich finde das cool. Allerdings der Preis heftig. Man müsste sich anschauen, das wird schätze ich Tesla machen, wie die Auslastung in der Urlaubszeit ist: Juli, August, wenn "alle" nach Italien oder Kroatien fahren. Denn das verwendet man denke ich höchstens wenn man in den Urlaub fährt. Und wenn es 3x im Jahr sind, ist es OK. Für Dauerladung ist das zuuuuuuuuu heftig.


    Die 3x würde ich bezahlen (wenn man jetzt sonst nichts schnelles findet). Ich sage mal so: Von AT nach Kroatien oder Italien: Wenn es sich praktisch ergibt, statt Ionity zu suchen, finde ich das akzeptabel.


    Auf der Autobahn muss man auch um 2,4 Euro tanken.... ist halt so.

    Aber mehr als die 3x.. oder die 5x wenn man irgendwo "exotisch fährt" und auf Teslastation stößt, würde ich das denke ich nicht machen.


    Oder anders gesagt: Für viele die neu sind und Reichweitenangst haben, ist das ein Bonus diese Angst zu vermindern. Irgendwann lernt man sowieso was geht und was nicht.


    Ich kann mir schon vorstellen, dass viele neue ganz ganz (dazu zähle ich mich) nervös werden wenn im Akku 10% sind und man sich denkt "OH SHIT"

  • Ich würde das aber nicht als Erfolg oder als "Toll" feiern.
    Zu dem Preis sind es höchstens Notladepunkte wenn sonst nichts geht.

    70Cent ist schon ziemlich heftig und damit würde E-Auto fahren deutlich teurer als ein Diesel.

    Was hast Du gedacht... Die Leute werden zur e-Mobilität über die Kosten gelockt und wenn genügend umgestiegen sind und Alternativen verboten, dann wird so richtig Kasse gemacht...

    Mit dem Preis will Tesla wohl auch Fremdkunden fernhalten, um die eigene Kundschaft nicht zu vergraulen. Würde mich auch "freuen", wenn ich beim Tesla-Ladepark mit meinem Tesla anstehen müsste, weil Fremdfahrzeuge die Plätze belegen...

    "Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen." (Abraham Lincoln, 16. Präsident der USA)

  • Das gleiche wird mit der Steuer sein. In AT sind Versicherungen des Verbrenners, je mehr PS das Ding hat, recht hoch wegen der motorbezogenen Steuer, die es jetzt nicht gibt.


    Wenn sich das e-Auto mal verbreitet, wird schon der Staat irgendwann sagen "so liebe Leute.... wir hätten gerne...", denn als Autofahrer wird man in AT gemolken. Da ist DE (noch) besser dran.


    Als Vergleich: 200 Benziner PS auf niedrigster Stufe mit Vollkasko kosten in AT über 2000 Euro im Jahr

  • Laden zum Dieselpreis... Top. :/

    "Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen." (Abraham Lincoln, 16. Präsident der USA)

  • Laden zum Dieselpreis... Top. :/

    Ja ich sagte auch nur es funktioniert! Mit der Blue Card / Ford pass werd ich immer bei IONITY laden. Nur sind die teilweise schon oft alle voll. Wenn man also schnell mal muss ist das zumindest eine Alternative. Auch wenn’s teuer ist

  • Vielleicht für jemanden interessant:

    Tesla senkt „Supercharger“-Preise Anfang 2023 deutlich

    - Wer will, findet Wege - wer nicht will, findet Ausreden. -

    - Read the f…ing manual! -

    RWD ER - Infinite Blue - TP2 - 4.2.2.1 (8.12.23); 4.2.4 (11.12.23); 5.1.1 (13.12.23); 6.1.0 (21.12.23); 6.2.1 (12.1. 24); 6.3.0 (16.1); 6.4 (23.02); 23-PU1113-UNX-DC (7.3); 6.5 (19.03); 24-PU0102-CHG-SUFX (22.4); 23-PU0110-RAD-PS (25.4); 24-PU0121-FTDI-FX (3.5); 6.8 (25.06); 24-PU-0102-SVD-FX2 (2.7); 23-PU0119-DC-CHG4 (18.7)

    Born 2021/03/12 - Ridden without accidents since 2021/08/11

    10kWp, Wattpilot

  • In der Schweiz sind jetzt auch (fast) alle offen.

    Habe zum testen mal angehängt und funktioniert mit der Tesla-App

    einwandfrei.

    GT (Dark-Matter Grey) 6.8 Sync 23291 Rev. 1049
    (2021 Job #2 / Produktion: 08.10.2021 / Lieferung: März 2022)

  • Ich finde es ist eine gute Alternative, je nach Zeit und Ort. Die Preise sind ja variabel, aber man kann z. B. auch für 50 Cent tanken. Das ist ja ohne Abo-Modell kein so schlechter Preis derzeit.

    Produktionsdatum: 04.10.2022

  • Ich finde es ist eine gute Alternative, je nach Zeit und Ort. Die Preise sind ja variabel, aber man kann z. B. auch für 50 Cent tanken. Das ist ja ohne Abo-Modell kein so schlechter Preis derzeit.

    Das ist absolut alternativlos wie ich finde. Oder wo kannst du sonst ohne Vertrag für das Geld laden?

    First Edition, Lucid Red

    Seit 01.06.2021 zu Hause

    Ford Wallbox

  • Das ist absolut alternativlos wie ich finde. Oder wo kannst du sonst ohne Vertrag für das Geld laden?

    Bei EnBW für 51 Cent, allerdings mit dem ADAC-Tarif. Also es ist kein richtiges Ladeabo, aber im weiteren Sinne schon mit Vertrag, also der ADAC-Mitgliedschaft. Diesen haben viele aber sowieso und dieser beinhaltet ja viele andere Zusatzleistungen.

    Produktionsdatum: 04.10.2022

  • Die 51C gelten aber imho nur für EnBW-Säulen, sonst 60C, bei Ionity 79C… ich finde es trotzdem eine hinnehmbare Möglichkeit, weil transparent und nur diese drei Preise, die man im Kopf haben muss…

    Maingau als weitere Alternative mit Ac 54, DC 64, Ionity 75C etwas teurer…


    Sorry, für die blöde Frage, aber:

    Wie ist das bei Tesla, ich lade die App herunter, lege ein Konto als „Fremdfabrikat“ an, gebe meine Kontodaten dort ein… und wie ist das mit der Kommunikation zwischen Tesla-Ladesäule und der App, wie muss ich mir das vorstellen (bei der Lade mit ionity, enbw und maingau habe ich ja eine Ladekarte), wie geht das vor Ort vonstatten?


    Grüße

    - - - - - - - - - - -

    Bestellt: 17.03.2022 RWD ER TP2, AHK, schwarz:

    Produktion: 20.09.2022

    Ausgeliefert: 09.12.22 ohne Park-Assi

    ——————

    9. Member „Erste Hauptschütze-Club“

    ——————

    Paak Android

    Sync 23291 Rev 1049;

    23-PU1113-UNX-DC;

    Aktueller SOH 97,5%

  • Ich habe mir soeben auch mal die Tesla-App runtergeladen.

    Vielleicht eine doofe Frage: Wenn ich hier "Laden für Fremdfabrikate" auswähle und der mir dann entsprechende Tesla Charger anzeigt, dann sollte das an den Standorten auch definitiv funktionieren, oder? Bin erstaunt, wie viele bei uns hier rund um München mittlerweile "offen" sind....

    AWD - ER - TP1 - Black


  • gibt das keine Probleme mit den Ladesteckern?

    CCS?

    Mustang Mach E AWD ER
    Rapid Red, AHK & Tech. Paket 2


    Order 21.07.2022, Build 24.09.2022

    Gate release 07.10.2022, Dealer 20.01.2023, EZ 23.12.2022

    GSB bis Dez. 2029 oder 100.000km

    Software: SYNC 4.0.23291 rev. 1049, Power Up 6.4.0 23-PUO110-RAD-PS :)