Beiträge von mlapp

    Das kommt auch ziemlich gut hin. Der Unterschied zwischen 120 und 150 sind gute 8kWh Mehrverbrauch. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob das im Winter nicht sogar mehr wird. Aber vermutlich nicht.

    Ich vermute, dass die Sensorleiste nur auf amerikanischen Boden gestrichen wurde. Auf der deutschen Seite ist weiterhin überall im TP1 die Sensorgesteuerte Heckklappe aufgeführt. Auf der amerikanischen Ford-Seite ist hingegen nur noch aufgeführt: „Power Liftgate“ (elektrische Klappe).

    Oder die Amis sind einfach schneller im Ändern der Homepage 😉

    Finde ich gut, dass an neuen Konzepten gearbeitet wird.
    Das du, bzw. die meisten von uns aktuell keine Updates bekommen hat damit sicher nichts zu tun.

    Ich hab vom Händler ein Etui für die Karten bekommen. Nix dolles. Passen halt vier Karten rein und die Papiere rein. Das liegt bei uns in der Mittelkonsole. Ich brauche die Karten ja nur, wenn ich auch mit dem Auto unterwegs bin. Von daher brauche ich die Karten nicht im Portemonnaie , da würden sie nur stören und meine Frau hätte dann auch keinen Zugriff, wenn sie ihn mal laden müsste.

    willst ihn leicht haben? 😉


    Wusste nicht, dass realitätsnahe oder E-mobilitäts-kritische Äußerungen unerwünscht sind... Werde mich künftig mit sachlicher Kritik gerne zurück halten...

    Naja, es gibt ja eigentlich nur zwei sinnvolle Möglichkeiten.
    1. Du nimmst ihn so wie er ist, dann macht ständiges Aufregen keinen Sinn, denn Ford wird am Verbrauch sicher nichts ändern. Zumal dein Verbrauch gar nicht zu hoch ist. Angegeben sind die Verbrauchswerte bei WLTP. Du fährst aber alles andere als nach WLTP. Ergo hast du auch einen anderen Verbrauch. Fahr mal nach WLTP-Regeln und wenn du dann immer noch mehr als 10% Abweichung hast, dann kannst du sicher auch gegenüber Ford argumentieren.
    2. Du bist mit dem Auto total unzufrieden und trennst dich wieder von der Kiste. Werden hier vermutlich die Wenigsten verstehen, aber dein Auto muss natürlich dir gefallen und nicht uns.

    3. Behalten und weiter über das Auto aufregen.
    Sprich du ärgerst dich über etwas, was du nicht ändern kannst ohne dich selbst bzw. deine Einstellung darüber zu ändern. Wie sinnvoll das ist, muss dann jeder für sich entscheiden aber ich vertraue darauf, dass du die Unsinnigkeit dieses Vorgehens einsiehst.

    Natürlich ist ein Forum dafür da, dass man Probleme anspricht und im besten Fall auch zusammen löst. Aber wenn es keine Lösung gibt, macht das ständige weiter drüber aufregen halt nun mal keinen Sinn.

    Da das Tracking nicht funktioniert, wenn Android Auto aktiv ist, ich aber immer mit Android Auto fahre, habe ich das bei mir über den ioBroker und den Ford Pass Adapter getrackt.
    Getrackt werden alle Fahrten und alle Ladevorgänge. Zu jedem Eintrag werden die Werte für Zeit, km-Stand, SoC sowie Standort jeweils für Start und Ende der Aktion in einer DB-Tabelle gespeichert und können dann beliebig gefiltert, dargestellt und konsolidiert werden.
    Ist so sicher nicht für jeden machbar, zumal ja immer auch ein ioBroker-Instanz laufen muss aber seit gestern funktioniert es zuverlässig. Die kurzen Fahrten heute Nacht waren als Test gedacht :)
    Die Seite für den Mustang sieht aktuell bei mir so aus:

    Ist sicher auch ne gute Sache, wenn man keine Hausautomation hat. WEnn dem aber so ist, geht es meistens auch ohne zusätzliche Hardware einfach indem man das Funksignal des Handsenders clont und dann einfach per Software ansteuert.

    Ich glaube du denkst gerade falsch rum.
    Das Problem ist, dass man in der Api keinen Webrequest setzen kann, der aktiv darüber informiert, dass am Auto was passiert. Ergo muss man regelmäßig auf die Api pollen und Daten abfragen.
    Je nachdem ob eine Aktualisierung der Daten angefodert wird oder nicht, wird das Auto dabei geweckt und geht nicht schlafen, was dann eben zu einem erhöhten Batterieverbrauch führt. Dadurch wird dann irgendwann der Tiefschlaf ausgelöst um eine Tiefentladung zu schützen. So sollte es zumindest sein. Aber die Wege von Ford sind oft unergründlich :)

    Dann geht meiner wohl nicht in den Schlafmodus und somit entlädt sich die 12v batterie.


    Zumindest habe ich soeine "Schlaf" Meldung nie gesehen . Immer nur Tiefschlafmodus

    Nutzt du z.B. den ioBroker Adapter oder eine dieser Handyapps die die Daten in einem Widget anzeigen? Dadurch besteht die Gefahr, dass das Auto durchgehend wach gehalten wird.

    Unterbricht das PaaK den Ladevorgang?

    Wenn ich mein Pony habe, steht es vor der Tür an der Wallbox. Mein Handy habe ich dabei und bewege mich im Haus. Kann dabei der Ladevorgang abgebrochen werden?

    Nein, das habe ich anscheinend missverständlich ausgedrückt. Was ich meinte war, wenn ich das Handy in Reichweite habe, dann kann der Ladevorgang beendet werden. Er beendet sich dann nicht automatisch.

    Habs gerade probiert.
    Auto ist zu und am Handy ist Bluetooth aus (also kein PaaK) und der Stecker ist verriegelt und lässt sich somit nicht ohne Gewalt entfernen. Öffne ich die Tür über den Türcode, kann ich den Ladevorgang abbrechen und das Kabel wird entriegelt und kann entfernt werden.
    Tür wieder zu, Kabel wieder eingesteckt und man hört die Verriegelung und das Kabel ist wieder fest.
    Drückt man die Taste zur Ladeunterbrechung passiert nichts. Aktiviere ich nun Bluetooth am Handy, dann dauert es ein paar Sekunden und wenn sich Handy und Auto gefunden hanben reagiert das Pony prompt auf die Ladestoppanforderung über Taste und das Kabel kann gezogen werden.
    Schlüssel oder Handy mit PaaK in der Nähe reichen als völlig aus um den Ladevorgang abzubrechen und das Kabel ziehen zu können. Die Tür muss dazu nicht entriegelt werden.

    Mittlerweile hat sich schon Einiges gebessert, aber als wir vor 5 Jahren das erste Mal mit unserem Leaf zum TÜV mussten, meinte die nette Dame am Empfang, TÜV & AU macht dann 93,75€ (oder so, weiß die Zahl nicht mehr genau). Ich sagte ihr, ich mag keine AU und hätte gerne nur TÜV. Sie verneinte das und erklärte mir freundlich es gäbe keinen TÜV ohne AU oder ich müsse nachweisen, dass ich die AU bereits gemacht hätte. Das ganz ging dann drei mal hin und her und irgendwann meinte ich nur: "OK, dann nehm ich halt mit AU, aber wenn der Prüfer keine AU machen könnte, dann bekomm ich auch den TÜV kostenlos gemacht, ob das für die OK wäre?".
    Sie dann wieder, da müsse ich mir keine Gedanken machen, ihre Prüfer wüssten genau wie das geht.
    Es würde jetzt zu lange dauern das hier im Detail wiederzugeben, aber die Prüfer hatten natürlich relativ schnell kapiert, das ich einen BEV fahre und haben sich im Hintergrund köstlich amüsiert.
    Als die Dame es dann auch gerafft hatte, meinte sie nur, ich hätte ihr auch sagen können, dass ich so ein neumodisches Ding fahre und ich dann nur: "Sie hatten den Schein vor sich liegen und gefragt haben sie mich auch nicht und ich hätte mehrfach betont ich möchte nur TÜV, was daran also falsch war".
    Ok, ganz fair war es nicht, aber extrem witzig wars schon, zumindest konnte die Dame am Ende dann auch drüber lachen :)