Posts by mlapp

    Ich glaube, ich habe im Leben noch nie eine Route geplant. Zumindest nicht mit dem Auto.

    Vorher die Route mal angesehen hab ich schon gemacht. Aber wirklich geplant noch nie

    Wenn's los geht, setz ich mich ins Auto, sag Maps wo ich hin will und fahre los. Wenn mein Akku noch 20-25% hat, schau ich nach möglichen Ladestationen auf der Strecke.

    Zumal ich/wir selten unter Zeitdruck stehen und auch gerne mal spontan die Route verlassen, weil wir was essen wollen, mal Pippi müssen oder uns was ansehen wollen.

    Das ist dann aber von der Tagesform, vom Wetter und unsrer Lust abhängig.

    Eine Routenplanung wäre mir da viel zu steif.

    Von daher vermisse ich genau nichts, wenn die weg fällt.

    Sorry. Das ist schlicht Quatsch.

    Es kommt lediglich darauf an, ob du gegen den Server oder gegen das Auto anfragst.

    Wer nur gegen den Server abfragt, kann das rund um die Uhr tun. Wenn man hingegen gegen das Auto abfragt, spielt es keine Rolle ob das am Tag oder in der Nacht tut. Passiert es zu oft, wird der Account gesperrt.

    Du sollst mit dem bezahlen doch nicht von dir auf Andere schließen.
    Die mit den Sportstreifen müssen für die Mädels nicht zahlen, da steigen die freiwillig ein.
    Übrigens hab ich die Mach-Version der Streifen auch drauf, nur mein Mädel ist keine 30 mehr ;)

    Hallo Freunde - ich möchte nur noch einmal daran erinnern - der Schützenproblematik ist das zunächst einmal völlig egal, wann das Fahrzeug zugelassen wurde, entscheidend ist das Produktionsdatum…😉


    Grüße

    Das kann schon sein, aber die Farbe ist entscheidend 😜

    Klar ist das vergleichbar. PaaK istt erst mal ne Funkverbindung, die man grundsätzlich mit entsprechender Hardware verlängern kann.

    Ob es allerdings auch so nutzbar ist kann ich nicht wirklich beantworten. Denn ein Handy hat viel mehr Rechenpower als ein normaler FOB und es könnten z.B. eine Laufzeitmessung des Signals implementiert sein. Damit wäre ein Reichweitenvergrößerung durch Hardwarerepeater raus. Oder es könnten Plausibilitätsprüfungen der Feldstärken gemacht werden.

    Ich weiß allerdings nicht, ob das auch gemacht wird. Was dafür sprechen würde ist, dass wir hier ein amerikanisches Fahrzeug vor uns haben und dort ist die Produkthaftung deutlich ausgeprägter als in Europa. Aber auch das ist nur ein Indiz. Wer auf Nummer Sicher gehen will, muss auf den ganzen netten elektronischen Schnickschnack verzichten. Allerdings bekommt man das Auto sicher auch mechanisch irgendwie auf und Profis schaffen es dann bestimmt auch irgendwie das Auto zu starten.

    Von daher halte ich PaaK für nicht anfälliger als ein mechanisches System.

    Ich beneide euch. Dann könnte ich mein Handy wirklich am Körper lassen.

    Aber naja, so hol ich es halt immer raus. Geht auch. Anders wäre es halt noch entspannter.

    Mit dem FOB klappt das übrigens bei mir auch. Den kann ich in der Tasche lassen und das Auto geht trotzdem problemlos aus.

    Am Handy liegt's bei mir auch nicht. Hab mittlerweile das dritte, das mit dem Auto verbunden ist.

    Ist schon erstaunlich wie unterschiedlich das Nutzungsverhalten ist.

    Als Routenplaner nutze ich Google Maps, im Auto dann ausschließlich Android Auto.

    Die Wallbox wird bei mir über die Hausautomation gesteuert. Da steht das Ladeziel bereits für jeden Wochentag vorher schon fest. Da sehe ich auch den aktuellen SoC und die Restreichweiten.

    Auch den Fernstart kann ich über die Hausautomation aktivieren, das ist für mich viel einfacher, weil die Visualisierung sowieso immer auf dem Tablet im Flur läuft.

    Aber ich verstehe auch, dass User ohne Hausautomation die App vermutlich viel intensiver nutzen als ich.

    Was nutzt ihr denn alles in der App?

    Ich starte die kurz, damit PaaK aktiv wird, wenn ich fahren will und mach sie dann direkt auch wieder zu. Im Grunde nutze ich die App also nur als PaaK.

    Gelegentlich kommt mal ne Info von Ford. Für mehr habe ich die, außer zu Testzwecken, noch nie benutzt.

    Sporadisch noch mal das manuelle abschließen des Autos, wenn ich mir nicht sicher bin, ob er wirklich zu gemacht hat. Das kann ich aber auch über die VIS vom ioBroker, dazu brauch ich die App nicht zwingend.

    Wüsste gar nicht, wozu ich die sonst noch benutzen sollte.

    Ist bei meinem auch alles so. Nur auf geht er halt nicht, wenn ich auf den Knopf drücke. Das macht er nur, wenn das Handy nah genug am Auto ist und das dürften bei mir so um die 50cm sein. Nachgemessen hab ich's allerdings noch nicht.


    Aber genau das Relais Klacken das du beschreibst ist das Problem. Das Auto wird ständig aktiviert, kommt nicht in den Ruhemodus, braucht Energie und die Elektronik altert viel schneller. Das kann einem bei einem Leasing Fahrzeug vielleicht egal sein, bei einem gekauften Auto, das man noch ne Zeit lang fahren will, halte ich das allerdings für problematisch. Und wenn nach 5 Jahren eines der vielen Steuergeräte das zeitliche segnet, ist das ganz sicher nicht das Problem von Ford.

    Von daher ist PaaK bei mir immer aus, es sei denn ich will mit dem Auto fahren.

    Soweit mir das bekannt ist, reduziert der FOB die Sendeleistung auf 0, wenn er nicht bewegt wird.
    Im Auto passiert das nicht, weil die verbauten Bewegungssensoren auch Beschleunigung , Verzögerung oder Bodenwellen feststellen können. Ich gehe davon aus, dass ein simpler 3-Achsen Beschleunigungssensor verbaut ist. Der ist auch in jedem Handy verbaut und kostet heute nur noch Centbeträge.
    Ich kann auch eure Erfahrungen nicht bestätigen. Wenn ich das Handy mit aktivem PaaK in der "Arschtasche" stecken habe, geht das Auto so gut wie nie auf, wenn ich davor stehe. Dafür ist das Handy dann einfach zu weit vom Auto weg. Ich muss dann entweder sportlich den Po in Richtung Auto drehen und trotzdem irgendwie den Öffnen-Knopf drücken, was echt bescheuert aussieht, oder das handy raus holen.
    Das Auto erkennt nicht nur, ob ein PaaK-Signal erkannt wird, sondern erkennt auch die Signalstärke des Signals. Mein Auto geht definitiv nicht auf, wenn das Handy im Haus liegt und Verbindung zum Auto hat. Das ärgert mich gelegentlich (also eigentlich ärgere ich mich über meine eigene Dummheit), weil ich die Tür öffnen muss um das Ladekabel abziehen zu können. Ohne Handy, muss ich dann immer den Türcode nutzen.
    Mein Auto geht auch (fast) immer brav zu, wenn ich mich mehr als drei Meter entferne. Sollte es mal nicht zu gehen, dann geht es auch nicht zu, wenn ich 50m weg bin.
    Ich halte PaaK für absolut "ungefährlich". Wenn es gefährlich ist, dann höchstens für die Elektronik und die 12V Batterie, weil das Auto immer aufwacht, sobald PaaK erkannt wird. Egal wie weit das Handy weg ist. Von daher mache ich PaaK auch immer aus, wenn ich zu Hause bin. Das ist aber auch der einzige Grund.

    Wartet doch erst mal ab. Ich kann mir aktuell noch nicht vorstellen, dass der Lock/Unlock fürs Auto wegfällt. Sollte es doch so sein, dann ist das halt so. Schön wäre das allerdings nicht.

    Da lobe ich mir meine PV und den Akku.

    Hab heute in unsere Autos über 45kWh geladen und trotzdem nur 0,03kWh aus dem Netz gezogen.

    Ich tracken meine Preise die ich bei Tibber hätte seit Jahresanfang mit. Ich kann bisher noch keinen Vorteil feststellen. Ganz im Gegenteil.

    ...Ob nun die Kacheln klein oder gross sind, ob die Symbole links oben so oder so aussehen....spielt das eine so grosse Rolle?

    Die Optik ist lediglich Geschmackssache. Aber wer sein Auto seit 21 hat, der hat schon einige Verbesserungen erfahren, die man zwar nicht sieht, das Auto aber zuverlässiger, leiser oder allgemein besser gemacht haben.

    Ich denke da z.B. an den Hubschrauber, den du immer dann gehört hast, wenn du bei halbwegs angenehmen Temperaturen mit 11 kW laden wolltest, das 12V Update, mit dem die Batterie auch dann nachgeladen wird, wenn das Auto steht oder die Vorkonditionierung des Akkus.


    Klar hätte ich den vorausschauende Tempomaten auch gerne, und hoffentlich kommt der auch irgendwann, aber kriegsentscheidend ist diese Funktion für mich nicht. Ich fahr die Kiste auch so sehr gerne und warte geduldig auf die nächsten OTAs.