Beiträge von AlexMuc

    Bisher ist der Topf immer wieder aufgefüllt worden und es wurde versichert, daß die Fördermittel bis 2025 gezahlt werden sollen. Wenn man bedenkt, daß es nicht mal die MwSt ist, dann kann man das auch gut finanzieren.

    Und ja, Ford kalkuliert mit sehr starken Wertverlusten. Den AWD ER nach 3 Jahren bei unter 29.000 und das kleinste Modell bei ca 24.000 Restwert.

    Solange es die Förderung mit 9000 Euro gibt, wird das den Gebrauchtwagenpreis stark drücken.

    Anderseits gibt es anders Hersteller, die schon 3-4 Elektroautoerfahrung haben, die den Restwert viel höher ansetzen.

    Deshalb denke ich gerade beim Mach E, entweder man kauft sich den und fährt ihn eine sehr lange Zeit und wartet auf einen Gebrauchten.

    Und warum dann der große Akku, der noch viel mehr Aufpreis kostet? Widerspricht sich irgendwie. ;)

    Hallo Benaco,


    Ich glaube eher, das Du da zu kurz denkst ;-) Und Du schreibst genau das richtige EVENTUELL !


    Es geht nämlich leider nicht, da die Bestellung personalisiert ist! Man kann diese nicht auf jemand anders übertragen. Und das ich im Vertrag als Leasing-Nehmer mit Schufa-Eintrag stehe, und jemand anders mir dann privat das Geld gibt, würde ich nur bei sehr guten Freunden machen, wenn überhaupt.


    Und auch, wenn ich es auf Barkauf geändert hätte.... Ein Kollege hat auch schon mal ein Auto für den Mann einer Kollegin seiner Frau bestellt. DIese hat dann den Job verloren, und er musste dann das Auto selber abnehmen, obwohl er das gar nicht fahren wollte. Hat es dann mit ca. 6000 Verlust in Zahlung für was anderes gegeben.


    Also, wie kann ich dann sicher sein, das das Auto dann abgenommen wird und ich das Geld nicht selber finanzieren muss?


    Das waren mir zuviele EVENTUALITÄTEN ;-)


    Dem Autohaus hatte ich es angeboten, anfangs war er da nicht abgeneigt, aber auf einmal hat er mich direkt gebeten zu stornieren.


    Wie Du siehst, habe ICH an alles gedacht ;-))



    PS Ich hatte auch sehr spät bestellt, kannst Du in der Bestellliste gern nachschauen.. Also nix mit schnell an ein Auto kommen


    Gruß

    Woher weisst Du, daß er besser als ein Nissan fährt? Den Ariya gibt's auch mit Allrad und 225 bzw. 290 kW. ;)

    Und Probefahren kann man den noch nicht.

    Aber Du hast ja verraten, daß Du durch die rosa Brille schaust. Das habe ich auch, bis die Leasingraten ab 615,- plus 1300,- Überführung etc. Die Gläser platzen ließen ;)


    Wie gesagt, hier geht es allein um das Leasing, nicht um das Auto selber. Und Wucher unterstütze ich nicht.

    Ich will auch niemand den Mach E ausreden. Er ist nur im Leasing unverschämt überteuert.

    Ich kenne auch Menschen, die 1000 Euro für den Tycan ausgeben. Jedem das Seine und ich finde das Auto auch sehr schön.


    Carmaniac ist nach dem ersten Stop 260km mit 13% an der Ladestation angekommen, mit 29kw/h bei einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 120km/h. Und da hatte er vor der Fahrt das Auto schon aufgeheizt gehabt mit Strom aus der Wallbox. Das erhalten der Temperatur braucht dann nicht viel mehr Strom als die Klimaanlage auch. Da wird es nicht viel weniger werden mit dem Verbrauch.

    Die 27 kw/h kamen nur zustande, weil er rückzu teils auf einer sehr langsamen Strecke gefahren ist. Nicht nur das Ende schauen ;)


    Ich Vergleiche die E-Autos miteinander, die sind alle sehr schwer, haben aber teils günstigeren Verbrauch.


    Und dann bleibt es nicht bei 80 Euro mehr, wenn noch mehr Strom Verfahren wird :)

    Bin halt generell gegen Leasing


    Ich normalerweise auch. Aber wenn man sieht, wie schnell die Entwicklung der E-Autos geht, wird man will man vielleicht nach ein paar Jahren doch nicht mehr 45min warten, damit der Akku von 10-80% geladen ist, und man nur 280km weit kommt (bei 120km/h). Beim Ioniq 5 sind es dann schon nur noch 18min.... und der kommt schon im Sommer raus. Was ist dann erst in 2 Jahren?


    Gruß

    Naja,


    irgendwo hat der Spaß seine finanziellen Grenzen. Bei einer UVP von 52.000 ist bei mir bei 520,- Leasingrate das Maximum erreicht.


    Als Vergleich noch einmal. Das Auto kostet dann also für 3 Jahre Leasing inkl. Versicherung und Auslieferung abzüglich Förderung 24.800 Euro.

    Für den Kona, mit gleicher Reichweite und ähnlicher Ausstattung zahle ich nun auf die gleichen 36 Monate gerechnet 9430,- !!!! Also 15.000 Euro oder 420,- Aufpreis PRO MONAT, ist mir das echt nicht wert.


    Ich bin gespannt, wie sich der Ioniq 5 und der Nissan Ayra einordnen wird, die ähnliche Fahrleistungen haben werden. Beide Hersteller haben auch mehr Erfahrung mit Elektro-Autos und bieten Nachlässe über Händler an.


    Nach dem Video von CarManiac, mit 250km Reichweiter auf der Autobahn mit GROßEM AKKU bei 120km/h Durchschnittgeschwindigkeit bin ich schon sehr ernüchtert. Der Kona schaft da ca. 300km mit nem 64kWh Akku. Das hätte ich vom kleinem Akku erwartet, aber nicht vom großem.


    Im Übrigen kostet selbst der Tesla 3 nur 580 Euro Leasing Rate bei vergleichbaren Technischen Daten. Da mehr zu verlangen, als das große Vorbild ist schon sehr mutig.

    man kann sich das auch schön reden.


    Das Leasing ist in meinen Augen eine Frechheit!


    Der Mach E RWD SR mit TP2 kostet bei 36 M 609 Euro Rate, Kaufpreis 52.000

    Der Id.4 kostet bei Kaufpreis 59.000 nur 550 Euro Rate

    Der Soda Enyaq kostet bei 51.000 Kaufpreis 520 Euro Rate

    Der Hyundai Kona kostet bei 47.000 Kaufpreis 259 Rate


    Ich weiss, der Kona ist eine ganz andere Klasse, mit geht's um der Verhältnis UVP zum Leasing.


    Ford möchte in den ersten 3 Jahren also 31374 Euro haben, inkl. BAFA und Herstellersanteil, also effektiv fast 1000 pro Monat.


    Auch der Zinssatz liegt mit 4,09 gut über dem Markt. Ford will bspw. Bei seinen Verbrennern nur 2,3%


    Ich habe meine Bestellung storniert, da ich solche Wucherpreise nicht akzeptieren will.

    Ein LF von weit über 1 (1,17) sind einfach nicht zeitgemäß.

    Da fühlt es sich so an, als wöllte man die BAFA einfach selber einstreichen.


    Laut Restwerberechnungen sind die Autos nach 3 Jahren ja nur noch noch 23-27TEuro wert, dann kann man vielleicht über einen Kauf nachdenken.


    Ich habe jetzt einen Hyundai Kona zu 177,- im Monat für 2 Jahre geleast, da noch das 2020er Modell. Da spare ich mir fast 350 Euro und schau mal, wie sich der Markt entwickelt. Denn ich finde den Preis des AWD auch viel zu hoch.

    Für 52.000 hatte ich mir mal einen BMW X3 6 Zylinder mit guter Ausstattung gekauft,

    was dem AWD ER entsprechen würde, der bei 67.000 eingepreist ist.

    Da derzeit bei allen Leasingverträgen immer 16% MwSt ausgewiesen werden, muss man derzeit tatsächlich manuell Rate berechnen. Dazu kommt dann auch noch einmal die MwSt Erhöhung bei der Sonderzahlung, die dann anteilmäßig pro Monat aufgeschlagen werden. Seriös ist dann tatsächlich erst ein Angebot ab 1.1.2021

    Ich hatte erst auch zwischen schwarz und grau geschwankt, aber schwarz am Dach hinten sieht ziemlich doof aus, total zerklüftet, weil man nicht versteht, warum die Dachlinie abgesenkt ist, wenn beides Schwarz ist, und grau war mir dann zu hell. Also ist es Grau mit einem Blaustich geworden ;-)