Gebrauchtfahrzeug, AWD oder Extended Range

  • Hallo,


    ich überlege, mir einen gebrauchten Ford Mustang Mach-E zu kaufen. Ich fahre seit 4 Jahren einen BMW i3 94AH und könnte etwas mehr Reichweite und Platz gebrauchen.

    Eigentlich wollte ich einen ID.4 Pure kaufen, gebraucht für etwa 26.000 EUR, aber ohne Ausstattung. Mit Sitzheizung und etwas Komfort würde der Preis dann auf ca. 30.000 EUR steigen, jedoch bietet der ID.4 im Vergleich zum i3 eine schlechtere Fahrdynamik, was für mich aber nicht ausschlaggebend ist. Trotzdem könnte ich für 5000 EUR mehr dann einen Ford Mustang Mach-E bekommen:

    https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=382642959

    Die zusätzliche Reichweite ist cool, aber ich brauche sie vielleicht nur einmal im Jahr wirklich. Daher könnte der hier für nochmal 3.000 EUR mehr vielleicht besser sein, wegen der geringeren Laufleistung:

    https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=382281698


    Ist der AWD in der Wartung teurer bzw. anfälliger für Defekte aufgrund des Allrad-Antriebs? Die Verbräuche sind ja lt. diesem Forum ähnlich, wobei wikipedia für den AWD 19,5kwh aufruft und für den ER 16,5.


    Mein Streckenprofil umfasst an einem Tag in der Woche manchmal 215 km ohne Ladestation, und in diesem Zeitraum von November bis April ist der i3 fast unbrauchbar, ansonsten ist es ein super Auto ohne Probleme innerhalb der letzten 4 Jahre und ca. 70.000 km. Wir haben auch einen 318i Kombi, und mit der großen Batterie könnte man fast darüber nachdenken den Benziner zu tauschen.



    Ich bin für alle Denkanstöße dankbar. Vorallem suche ich aber ein problemloses Auto


    VG
    Ben

  • Den Allradantrieb brauchst du nicht, warum also mehr bezahen für ein Fahrzeug mit weniger Batteriekapazität und höherem Verbrauch?

    Die große Batterie bietet, auch und gerade wenn man die Reichweite fast nie ganz ausnutzt, viel mehr Flexibilität und Freiheit in der Ladeplanung.

    "A customer can have a car painted any color he wants as long as it’s black." (H. Ford)

  • Im Winter sollten mit dem Mach E auch unter widrigen Umständen mit dem RWD ER bis 350 km am Stück machbar sein, 300 km mit etwas Restreichweite am Ziel und bei Abfahrt nicht ganz auf 100 % vollgeladen sind bei mir immer möglich gewesen (z.B. von 85 % auf 15 %).

    RWD ER TP2 Lucid-Rot AHK <3

    Bestellt 28.02.2021

    Build 13.05.2021

    EZ + Zuhause 10.08.2021

    Power-Up 6.2.1 seit 11.04.2024

    Sync 23291 Rev. 1049 seit 11.04.2024

    Navi-Softwareversion 1.76.53

    Navigationsversion 1.384.53

    FordPass 4.35.0

    Android 14

    Ford-Wallbox Connected 11 KW

  • Ok danke! Das ist eigentlich simpel und logisch. Der AWD ist natürlich auch reizvoll wegen der geringen Laufleistung gewesen. Schaue mir nächste Woche dann den roten an und vielleicht doch einen id.4 Pure für ca. 10.000,- weniger.

    Vom I3 bin ich Schmerz gewöhnt, also im Winter Fenster leicht auf, damit die Scheiben nicht beschlagen, weil für Lüftung der Strom nicht reicht, Innen Temperatur = Außen usw...
    Das wäre eine ganz neue Welt mit dem ER ;)

  • Den Allradantrieb brauchst du nicht ...

    Ich bin froh ihn zu haben. Den Weg den ich täglich zu meiner Garage fahren muss, würde ich ohne Allrad nicht bewältigen können. Gerade gestern hat sich ein Monteur mit seinem Fronttriebler festgefahren. Wenn es dann noch regnet, ist es ganz vorbei.


    Mein Streckenprofil umfasst an einem Tag in der Woche manchmal 215 km ohne Ladestation

    Die Reichweite ist sehr stark abhängend von Deinem Fahrprofil und Deinem rechten Fuß. Ich kann nur von mir berichten. Ich fahre gerne sehr angenehm temperiert, schnell und sportlich. Mein AWD ER kommt im harten Winter trotz beheizter Garage nur ca. 280 km, was mich durchaus befriedigt. Aber wie gesagt, es ist auf keinen Fall allgemeingültig. Hier gibt es auch welche, die kommen 400 km weit.

    Viele liebe Grüße aus dem Emsland, Thomas


    Wallbox im Hof: MyEnergy Zappi-Hub

    Wallbox Garage: MyEnergy Zappi-2

    mobile Wallbox: JuiceBooster

    Mod.: 2022.25 (Job1/22); AWD ER TP2; Produktion: 24.01.2022, Stall: 03.06.2022, SYNC4 v4.0.23291 Rev. 1049, PU6.5

    Android FordPass Äpp v4.35.x (ohne PAAK)

    Raspi 5 8GB 250GB SSD Bookworm mit ioBroker 2.0-beta.1 ford.0 0.2.0

    OBD-Dongle: Vgate vLinker MC+ OBDII mit Carscanner ELM

    19,6 kWp PV, 10kW Batterie und 10 kW WP

  • Ich hab den fehlenden Bedarf für den Allradantrieb tatsächlich auf Infar persönlich bezogen, natürlich gibt's auch User und Usecases, die den AWD verlangen.


    Laufleistung sehe ich völlig entspannt, meiner hat jetzt >80.000km und läuft wie am ersten Tag.

    "A customer can have a car painted any color he wants as long as it’s black." (H. Ford)

  • Ok danke! Das ist eigentlich simpel und logisch. Der AWD ist natürlich auch reizvoll wegen der geringen Laufleistung gewesen. Schaue mir nächste Woche dann den roten an und vielleicht doch einen id.4 Pure für ca. 10.000,- weniger.

    Vom I3 bin ich Schmerz gewöhnt, also im Winter Fenster leicht auf, damit die Scheiben nicht beschlagen, weil für Lüftung der Strom nicht reicht, Innen Temperatur = Außen usw...
    Das wäre eine ganz neue Welt mit dem ER ;)

    ... die Heizung beim MachE braucht auf Langstrecke recht wenig Strom, wenn dir 19-20° Grad innen reichen, heißt das 2-3 KWh mehr auf 100 km.

    Kurzstrecken unter 15 Minuten sind da deutlich stromhungriger, da muss man schon mit 5 KWh Mehrverbrauch rechnen.

    Bei meinem Fahrprofil bin ich bei 18-19 KWh/100 km im Sommer und 21 KWh/100 km im Winter mit dem RWD ER ohne Ladeverluste, diese betragen an der Wallbox rund 9 % bei 11 KW Ladeleistung.

    RWD ER TP2 Lucid-Rot AHK <3

    Bestellt 28.02.2021

    Build 13.05.2021

    EZ + Zuhause 10.08.2021

    Power-Up 6.2.1 seit 11.04.2024

    Sync 23291 Rev. 1049 seit 11.04.2024

    Navi-Softwareversion 1.76.53

    Navigationsversion 1.384.53

    FordPass 4.35.0

    Android 14

    Ford-Wallbox Connected 11 KW