Leasing Angebote - Ford Mustang Mach-E Privatleasing und Geschäftskundenleasing

Wie man inzwischen weiß, plant Ford in der ersten Produktionsphase 50.000 Mach-E Modelle zu fertigen. Die First Edition von dem Mach-E Mustang ist bereits nach 6 Tagen seit der Ankündigung ausverkauft. Nachdem das Leasing als Alternative zur Finanzierung oder Barkauf eines Fahrzeugs in Deutschland mittlerweile eine sehr große Rolle spielt, spielen mit großer Wahrscheinlichkeit auch diesmal viele Interessenten mit dem Gedanken, den Mach-E als Leasing Auto zu holen. Gerade die Geschäftskunden profitieren seit Anfang 2019 in Deutschland von der gesenkten Besteuerungsart auf Elektrofahrzeuge. Dienstwagen mit Elektroantrieb erhalten ab 1. Januar 2019 eine Steuervergünstigung, bei der die Bemessungsgrundlage für den geldwerten Vorteil sich halbiert. Zahlte man für ein Firmenleasing eines Verbrennerfahrzeugs 1%, können Elektroauto Leasingnehmer sich über die halbierte Besteuerung von 0,5% freuen.

Ab 2020 sinkt die Dienstwagensteuer für E-Autos auf 0,25%

Der Bundestag hat auf dem Autogipfel im November 2019 beschlossen, dass Fahrer die ein Elektroauto als Firmenwagen vom Unternehmen zur privaten Nutzung überlassen kriegen, voraussichtlich ab 2020 pauschal nur noch mit einem Viertel der Bemessungsgrundlage, also 0,25% des Bruttolistenpreises, versteuern müssen.


In Bezug auf den Mustang Mach-E könnte es jedoch wohl einen Dämpfer geben. Denn die Regelung sieht vor, dass nur Fahrzeuge unter 40.000 Euro Listenpreis, zuzüglich der Kosten für Sonderausstattung einschließlich Umsatzsteuer, von der niedrigen Bemessungsgrundlage von 0,25% im Leasing profitieren.


Das wirft natürlich die Frage auf, was kostet ein Mach-E im Leasing? Nun, geht man von dem Listenpreis von 46.900€ für das Basis Modell aus, wäre es wohl nicht mehr möglich den Mustang im Dienstwagenleasing zu der wohl extrem niedrigen Bemessungsgrundlage von 0,25% zu beziehen. Bedenkt man dabei jedoch, dass die Händler i.d.R. auch noch etwas Rabatt auf jede UVP eines Autoherstellers gewähren, so wäre es am Ende evtl. doch noch möglich das Basis Modell mit 0,25% im Leasing zu beziehen.

Was kostet Mustang Mach-E im Privatkunden Leasing?

Nun die Antwort darauf im Vorfeld ist eher schwierig. Vergleicht man es mit Batteriebetriebenen Autos, wäre man bei einem Verkaufspreis von 46.900€ bei einer ca. Leasingrate von 550€ bis 650€ im Monat für Privatkundenleasing bei einer Vertragslaufzeit von 48 Monaten. Nicht zu vergessen wären die Zulassungs- und Überführungskosten. Diese liegen oft bei ca. 1.000€.

Was kostet Mustang Mach-E im Geschäftskunden Leasing?

Nun Erfahrungsgemäß ist die monatliche Leasing Rate für ein Leasing im Geschäftskundensegment in der Regel günstiger. Es wäre möglich das der Mach-E im Geschäftskunden Leasing bereits zwischen 400 und 550€ zu haben sein wird.


Die genauen Zahlen werde ich die Tage noch nachgetragen.

Wollt ihr auf dem Laufenden bleiben, dann registriert euch im Forum.

    Unterstütze das Forum ❤

    Unterstützt das Forum mit 1€ im Monat. Im Gegenzug bleibt es Werbefrei 🥰