Posts by Ponyhof1

    Tach,


    habe jetzt das Update erhalten das z.B. die Temperaturregelung oder Stufen der Sitzheizung per Drehknopf ermöglicht.

    Richtig schön. Auch dass ich jetzt einfacher die Kamera einschalten kann ist sehr praktisch.

    Soweit so gut.


    Weiss nicht, ob es an diesem Update liegt oder an einer Aktualisierung der Android Auto App.

    Wenn ich 2 Apps öffne - also zum Beispiel Google Maps und Spotify - sind die beiden Apps horizontal übereinander,
    Google Maps ist dann scheinbar immer oben.


    Mir gefällt die vertikale Anzeige aber deutlich besser, also Spotify Links und Google Maps Rechts, vor allem, weil ich

    dann viel besser die Skip Taste auf dem Display treffe, weil die dann näher ist (ich versuche den HW Button am Lenkrad zu schonen).


    Kann man die Ausrichtung der Apps irgendwo einstellen? Ich habe mal in diversen Einstellungen gesucht aber nichts gefunden;
    vielleicht habe ich es nur übersehen?

    Dafür gibt es x% die den MME erst mal gar nicht auf der Liste hatten. Als wir im Frühjahr 2021 nach unserem ersten eAuto suchten, waren es Hyundai Ionic, Audi, VW, Skoda. Wir suchten ein Familien Auto für 4 Personen mit Gepäck.

    Mein Bild von Mustang passte da gar nicht. Bei diversen Tests in Youtube wurde dieses Bild dann korrigiert und die Probefahrt hat dann den Ausschlag gegeben.

    Dazu kam noch, dass zu der Zeit der MME mit TP2 tatsächlich deutlich günstiger war, als die oben genannten mit vergleichbarer Ausstattung, mit Ausnahme des Skoda Eniaq.

    Tja, und wir haben tatsächlich gekauft, ohne eAuto Erfahrung. Ich denke halt, die Leasing Firmen schenken einem ja auch nichts.

    Und noch verrückter ist, dass ich schon hoffe, das Auto mindestens 8 Jahre zu behalten. Wenn irgendwann die Batterie hin ist, kann man die in Zukunft vielleicht ersetzen und hat fast ein neues Auto.

    Ob wir es wohl bis zum H Kennzeichen schaffen? ;)

    https://ecomento.de/2023/07/28…troauto-ziel-nach-hinten/


    Das war doch klar, dass die Wirtschaft auf die ganze Entwicklung reagieren wird…

    Elektromobilität ist eben noch nicht massentauglich, weder in der Preisgestaltung noch in der Akzeptanz in der Bevölkerung…

    Welche Entwicklung?

    Nach nun 2 Jahren Mustang mit knapp 30.000 km sehe ich eAuto mehr als akzeptabel. Genau genommen bin ich begeistert.

    Und 15% (?) neue eAutos pro Monat in der EU, dazu 80% (?) Norwegen, das würde ich schon als Masse bezeichnen.

    Wie viele Autos verkauft Tesla noch?


    Reichweite ist nur für Viel/Langstreckenfahrer relevant.

    Was meiner Meinung nach vor allem fehlt sind günstige Wagen in der Polo/Corsa Klasse. Und da bin ich wirklich enttäuscht von Ford. Ein Fiesta unter 30K würde sich gut verkaufen und dann in ein paar Jahren auch als gebrauchter seine Käufer finden.

    Aber viele Hersteller setzen fast nur auf grosse teure Kisten. Fun fact: Vor 2 Jahren war der Mustang echt ein Schnäppchen.


    Zurück zur Eingangsfrage: Welche Entwicklung ist Schuld, dass so wenig eKleinwagen bzw. stattdessen eAutos mit unnötigen 1000PS entwickelt werden?


    Und wie immer: Wenn es nicht läuft, sind andere Schuld (im Zweifel die Grünen). Und ansonsten kommt der Spruch 'Der Markt regelt das'.

    Das Ford so hinterher hinkt, liegt doch an denen selbst. Lustig fand ich den Satz im Artikel, dass SW wichtiger wird und Kundennähe. Da hat Ford einen weiten Weg. So zufrieden ich mit dem Mustang bin, der Kundenservice ist grottig.

    Die Steckdose kann 3 kW oder so. Muss ich noch mal nachgucken. Ich schalte aber nicht dauernd ein oder aus, sondern erst ein, wenn die PV Vorhersage ein Minimum überschreitet und dann nach X Stunden wieder aus, spätestens 18 Uhr.

    Das ganze ist noch neu und muss noch getestet und getuned werden.

    Vorteil per Steckdose ist der längere Ladevorgang und somit bei mir höhere Eigenverbrauch. Per WB würde ich 2/3 aus dem Netz beziehen.

    Speicher habe ich keinen.

    Seit kurzem habe ich auch eine (noch kleinere) PV Anlage. Meine WB kann keine Phasen schalten. Meine recht simple Lösung: Ich habe eine Wlan Steckdose, an der hängt der mitgelieferte Ladeziegel.

    Steckdose und Wechselrichter sind mit iobroker verbunden und wenn genug Sonne vorhanden wird die Steckdose eingeschaltet.

    Ich mag es einfach, auch wenn ich damit nicht das letzte % rausquetchen kann.

    Nach dem gestrigen OTA Update mit Alexa funktioniert nun die Routenführung mit Magic Earth.

    Aber aktuell unbrauchbar, da in Magic Earth die Position 100-200 Meter von der aktuell tatsächlichen Position abweicht, so wie schon von anderen hier im Thread berichtet.
    Im Handy sind alle Berechtigungen erteilt und Hintergrund Optimierungen deaktiviert. Daran kann es also eigentlich nicht liegen.

    Hi,


    seit kurzem gibt es eine komplett neu überarbeitete Version der Navi App Magic Earth.


    Diese unterstützt nun auch Android Auto.


    Problem bei mir: Ich kann die App in AA starten und auf dem großen Bildschirm ein Ziel eingeben.

    Wenn dann die eigentliche Routenführung startet, erscheint extrem kurz das entsprechende Bild, aber dann bricht die Routenführung sofort ab und ich sehe nur die normale Karte und meine Position.


    Handy: Samsung Galaxy S21

    Sync 4 - Version 22177 473

    Frd Power Up: ? Wo finde ich das noch?


    Funktioniert bei anderen die App so wie sie soll?

    Irgendwelche Tipps?

    ich möchte das Auto mindestens 10 Jahre und mehr nutzen

    Hach, schön zu lesen, dass ich nicht der einzige Verrückte mit diesem Plan bin. Bisher haben wir so ca. alle 7-8 Jahre das Auto erneutert. Trotz erwartbarer Fortschritte bei der Batterietechnik gehe ich davon aus, dass der Akku definitiv länger hält, als die Garantie verspricht - sonst würde Ford auch arg etwas falsch machen.

    Daher: Stimme zu, Kontrolle muss sein.