Beiträge von Modula

    das ist natürlich richtig, ich wills jetzt aber auch nicht an 100€ hängen lassen wenns mal zum Garantiefall kommt, Ford drückt sich da ja gerne und ich rechne mir bessere Chancen aus bzw. kann mit dem Händler dann anders reden wenn ich bei ihm zur Inspektion war.

    Das stimmt schon.

    Um die Garantie können sie sich nicht drücken aber diskutieren werden sie sicher.

    Wenn man aber in den Bereich der Kulanz kommt, beißt man auf Granit.

    Der Wert wird auch wieder realistisch.

    Die Werte werden jetzt um die Erfahrung deines Fahrverhaltens zurückgesetzt und in kurzer Zeit wieder sinken.

    Da wurden leider keine "versteckten" Kapazitäten im Akku freigeschaltet.

    Was seit 2 Jahren mit den Preisen an den Ladesäulen passiert, ist einfach nur Abzocke.

    Die Anbieter lassen sich die Säulen beim Aufbau fördern, kassieren noch für jedes KW die THG-Quote und erhöhen trotz sinkender Strompreise weiterhin die Ladepreise.

    Das ist einfach nicht in Ordnung.

    Aber unsere Politiker wollen ja die E-Mobilität fördern.

    In welchem Luftschloß leben die denn?

    Wenn die Fahrt mit dem E-Auto das Gleiche kostet, wie mit einem Diesel, gibt es doch keinen Grund, sich die höheren Investitionskosten eines Elektroautos anzutun.

    Die Elektromobilität wird gerade grundlich gegen die Wand gefahren.

    Ich bin recht zufrieden mit der App.

    Sie macht für mich das was sie soll ganz zuverlässig.

    Fahrzeugstatus, Reichweite, rudimentäre Steuerung.

    ... wobei das mit dem Frunk per Knopfdruck die Werkstatt per Modul-Update fixen kann, wenn diese KANN und WILL!

    Geht dann mit App + FOB, im Auto leider noch nicht.

    Im Rahmen einer Inspektion sollte ein Update auf den neusten Stand obligatorisch sein.

    Meiner Meinung nach.


    Aber meine Werkstatt fragte mich in den Anfängen ja auch, wofür ich denn Updates wollte ...

    Das Autos mittlerweile rollende Computer sind, ist wohl noch nicht bei jedem angekommen.

    Genau so ist es doch mit dem nicht per Knopfdruck zu öffnenden Frunk.

    Das wurde uns anfangs auch als Nachrüstung versprochen. Passiert ist bei den Meisten nichts.

    Das hätte man gut im Rahmen einer Inspektion beheben können.

    Da ich selten das Ladekabel aus dem Frunk benötige, stört es mich nicht weiter.

    Bei einem Weiterverkauf wäre es aber ein "Mangel" den man zumindest in den Kaufvertrag schreiben sollte, um nicht vom Käufer in Regreß genommen werden zu können.

    Begründung gab's keine, habe aber auch (noch) nicht nachgehakt.

    Dann braucht das deiner auch nicht.

    PU 6.4 waren kleinere Hintergrundupdates.

    Könnte nicht sagen, dass ich einen Unterschied zu 6.3 bemerkt habe.

    Man orientiert sich nun mal immer am Besten, um möglichst in die Nähe zu kommen.

    Sowohl bei den Apps, als auch am Gehalt ... :P

    Hatte auch die Meldung, dass 6.4 vorhanden sei. Habe dann die Terminierung der Updatezeiten auf 1:00 gestellt.. Habe dann am Sonntag versucht das Update jetzt zu starten. dann Meldung dass Update verschoben. Habe dann mal in die Terminierung geschaut und festgestellt, dass die Updateplanung nur von Mo- Do geht. Das Update wurde dann ohne Probleme Montag Morgen um 1:00 aut. durchgeführt.

    Wahrscheinlich ist der Server bei Ford Fr-So nicht in Betrieb.

    Die Einstellung zur Terminierung erhälst du erst, wenn der Download vollständig ist.

    Meiner hat sein Update in der Nacht zum Samstag gemacht.

    Das stellst du selbst ein und ist von Ford unabhängig.

    Was wäre normale Fahrweise? Schleichen? Mit dem Verkehr mit schwimmen? Oder sportlich fahren

    Da will es aber einer genau wissen ..


    Normal heißt weder sportlich, noch schleichend, sonder mit dem Verkehr mitschwimmend.

    In der Hauptsache 70% Bundes- oder Landstraße, Rest Stadt.


    Auch auf der AB fahre meisten 120 -125 km/h.

    Was wäre für dich denn ein guter Verbrauch?

    Und welchen Verbrauch hast du?

    Im Sommer:

    Bei normaler Fahrweise ohne Autobahn 16-17 kW/h

    Mit Autobahn (max 130) 20 kW/h


    Winter:

    Bei normaler Fahrweise mit Heizung <20 kW/h

    Mit Autobahn 22 kW/h


    Aktuell sind es 3-4 kW/h mehr, bei moderater Heizung oder sogar ausgeschaltet.

    Ich glaube, dass man da differenzieren muss, zwischen dem Auto, der Werkstatt und Ford.

    Ohne jetzt auf die Gründe einzugehen, würde ich das nach Punkten wie folgt bewerten:


    Auto: 5 / 10 (- zu hoher Verbrauch, + schönes Design)

    Werkstatt: 4 / 10 (- mit e-Technik überfordert, + zuvorkommendes Personal)

    Ford: 3 / 10 (- Kommunikationsdesaster, - viele Technikfehler OTA, Frunk, etc.)

    Ich nutze immer Google Maps.

    Am Wochendende hatte ich eine interessante Route.

    Ein Stau auf der A61 begann direkt auf Höhe einer Ausfahrt.

    Maps wollte das ich direkt an dieser Abfahrt runterfahre - nahm ich an.

    Da ich einen längeren Stau vermutete, bin ich brav gefolgt,

    sollte mich dann aber schön links halten und direkt wieder auf die A61auffahren.

    So ein Verhalten würde ich normal nicht machen und finde das voll Assi.


    Also Google Maps ist zum Assi geworden ... :D

    Laut EU darf es die Garantie nicht negativ beeinflussen, wenn man seine Inspektion in einer freien Werkstatt nach Herstellervorgaben machen lässt.

    Aber ...


    Neben der Garantie gibt es auch noch die Kulanz, die ausschließlich auf den "Good wil" deiner Markenwerkstatt beruht und eine freiwille Leistung ist. Das kann schon Probleme geben, wenn du dein Auto bei einem anderen Händler gekauft hast und vorher dort keinen Service hast machen lassen, sondern bei einer anderen Werkstatt der Marke.

    Ja was die Infopolitik angeht, hat sich bei Ford einiges verbessert.

    Die proaktive Information ist sehr zu begrüßen.

    Sie könnten das auch per Mail machen aber so kann man auch rückfragen.

    Das ist schon ein Lob wert.