Posts by Nachtlicht

    Bei mir genau so. Am 20.03.24 6.5.0. erhalten, seither nichts mehr. Wäre nicht schlecht, vor der Urlaubszeit das Vorkonditionierungsupdate zu erhalten.

    Die Zeiten sind lange Vorbei das eine 12 V Batterie 7 - 8 Jahre hält.

    Meine im Mercedes-E Klasse hat 10 Jahre gehalten. Trotz extremen Kurzstreckenverkehr und Dieselmotor. Von 2009 bis 2019! Mercedes halt 🤣🤣🤣🤣🤣

    Wie hier einige schon geschrieben haben, ist es nicht normal, wenn man die 12V-Batterie manuell nachladen muss. Hier wäre es doch sinnvoller, wenn(!) ein Fehler vorliegt, dies von der Werkstatt lösen zu lassen.


    Ein nicht durchgeführtes Update kann auch nicht ein einzelner Indikator dafür sein, dass die 12V-Batterie dafür verantwortlich ist.


    Finds irgendwie krass, wie viel einige hier am Auto rumschrauben für etwas, was das Auto selbst geregelt bekommen muss. Ich würde mir das niemals antun. 65K für ein Auto zahlen und dann sowas ranbasteln, geht gar nicht klar.

    Ich fahre seit 1964 Auto. Batterien musste man schon immer hin und wieder laden. Vor allem wenn’s kalt ist und Kurzstrecken gefahren werden. Und bei einigen Modellen gibts Probleme mit der 12 Volt Batterie. Hyundai Kona wechselt die Batterie nach 3 Jahren. Aldi und Co. verkauft hin und wieder Ladegeräte. Weil man keine braucht? Aus Jux und Dollerei?

    Hab das gleiche Problem seit letzter Woche Mittwoch. Nur dass bei mir überhaupt nichts zu helfen scheint. ;(Auto hing schon am AC Strom zum Laden, leider nur am Ladeziegel an der Haushaltssteckdose (hab keine Wallbox, da meine Vermieterin das Projekt Wallbox während der Installation sabotiert hat). Aber trotzdem müsste da doch im Wurst-Käse-Szenario die 12V Batterie (sollte es an dieser liegen, denn er macht eigentlich keinerlei Zicken, was auf eine entladene 12V Batterie hinweisen könnte) mit geladen werden, auch wenn der Stromlieferant nur die extra für den Mach-E installierte Haushaltssteckdose ist? Oder nicht? Zumindest hängt das Auto zum wiederholten Mal seit mehreren Stunden am Tropf, aber das Update installiert einfach nicht. || Habt ihr noch irgendwelche Ideen?


    LG

    War bei mir genau so. Ich habe mit meinem Ladegerät die Batterie über Nacht geladen. Morgens war das Update installiert. 1 Woche jeden Tag diese Meldung.

    Kann ich Dir leider nicht sagen. Wir hatten damals ein Problem mit dem Frunk und es mußte der Stellmotor ausgetauscht werden. Da die Abdeckungen damals komplett entfernt werden mussten, habe ich das genutzt, und den Einbau der 12V-Zuleitung von der Werkstatt machen zu lassen auch, um nicht gegen irgendetwas in den Garantiebestimmungen zu verstoßen. Denen habe ich lediglich die Kabel gegeben und gesagt, wo ich die Buchse hinhaben will und, dass sie die Anschlüsse mit Extraschellen o.ä. herstellen sollen, damit sich nichts lösen kann.

    Habe nun den Anschluss zum Laden der 12 Volt gelöst, ohne die Abdeckung zu entfernen. Es kann alles rückgängig gemacht werden, ohne Spuren zu hinterlassen. Den Pluspol an eine U-Klammer gelötet, den Minus Pol unter die Schraube der Halterung des Behälters.

    Noch eine Frage dazu: wie hast du den +Anschluss befestigt. Ich habe die Öse am Ladepunkt eingeschoben. Jedoch ist das keine sichere Befestigung. Die Öse des Minus Anschusses habe ich neben dem Minuspol an der Schraube zur Befestigung des Frunk Behälters geklemmt. Ich wollte das Kabel vom Adapter des Ladegeräts an dem Ladeanschluss anlöten. Bin mir aber nicht sicher, ob das eine gute Idee ist.

    So, nun habe ich meine 12 Volt Batterie über Nacht aufgeladen und siehe da, das Update 6.4 wurde erfolgreich installiert. Eigentlich habe ich kein Problem mit der Batterie, nur das Update wurde von Tag zu Tag verschoben. Grund der niederen Ladung, im Winter keine Fernfahrten, nur extremer Kurzstreckenverkehr. Anscheinend ist es eine AGM Batterie. Leider konnte ich auf der Batterie keinen Hinweis finden. Diese sollte mit einer um 0,2 Volt höheren Spannung geladen werden.

    Hat jemand eine Ahnung, wenn ich die 12 Volt Batterie lade, ob das eine normale oder AGM Batterie ist. Das Ladegerät unterstütz beide Methoden. Ferner, kann ich das Ladegerät während einen Update angeschlossen lassen (12 V). Das 6.4 macht seit einer Woche Probleme. Noch das direkte starten, noch die Zeiteinstellung funktioniert.

    Ja das öffnen bei leerer und NUR BEI LEERER 12V klappt über diese 2 Kabel hinter der Abdeckung. Mussten wir am Anfang mehrfach bei unseren Testfahrzeugen machen.

    Das ist bei mir zum Glück noch nicht passiert. In 2 Jahren 1 Tag vor der Inspektion hatte ich eine Türstörung. Angeblich musste das Türschloss gewechselt werden. Gerade Probleme mit der Installation des Updates 6.4. Wurde jetzt mehrere Tage verschoben. Werde wohl die 12 Volt Batterie nachladen müssen.

    Nur mal so gefragt,

    hab irgendwann mal gelesen oder gesehen, dass am vorderen Stoßfänger hinter der kleinen Kunststoff -Klappe zwei Kabel zum Laden der 12 Volt Batterie liegen. Hat das schon jemand ausprobiert???

    Die sind nicht zum Laden. Wenn die 12 Volt Batterie leer ist, kommst du nicht mehr ins Auto. Dann legst du an den 2 Kabel 12 Volt Spannung an, und die Motorhaube öffnet sich. Dann kann die Batterie geladen werden und du kannst das Fahrzeug wieder benutzen.

    Nachdem die LVB über 80% SoC hatte, funktionierte das OTA Update auf 6.4.0. - Bei nur 51% wurde das Update zuvor nicht erfolgreich beendet. So musste ich ein Konstantspannungs-Netzteil mit 14,7V anschließen, dass die LVB nach ca. 4 Stunden auf 81% geladen hat. - Gut dass ich vor dem Winter die "Access Holes" zum 12V Anschluss und Massepunkt angelegt hatte. So brauchte ich die Abdeckungen unter der Haube nicht entfernen...

    Wie hast du die „ Access Holes“ Montiert? Würde ich auch gerne installieren, da das entfernen der Abdeckung lästig ist, und du weißt nie, wann etwas abbricht.