Laute Lüftungsgeräusche beim Laden

  • Mein Händler rief mich heute an um mir mitzuteilen dass mein Pony nächste Woche abholbereit ist (bestellt am 6.1.2021, Ankunft in Antwerpen am 10.6.2021).
    Er wies mich vorsorglich darauf hin dass gehäuft sehr laute Lüftungsgeräusche beim Laden mit 11kW auftreten, etliche Käufer beschwerten sich darüber zumal auch die Nachbarschaft darüber nicht erfreut ist. Muß also schon echt heftig sein...
    Hat das jemand von euch auch?


    Nachtrag vom 31.7.2021:
    Das Problem tritt nur bei AC Ladung mit 11 kW auf und nicht an DC Schnelllade- oder HPC Säulen.
    Ursache sind die verbauten AC/DC Wandler.
    Ford ist das Problem bekannt und man arbeitet angeblich an einer Lösung.
    Workaround bis zur Beseitigung des Problems durch Ford schafft die Reduzierung der Ladeleistung. Da dieses mit dem Mach-E nicht möglich ist (!!) bleibt nur
    - die Reduzierung der Stromstärke an der heimischen Wallbox (wenn möglich) auf 10-12 Ampere oder
    - Verwendung eines 1 phasigen Ladekabels. Hinweis: dadurch reduziert sich die Ladeleistung auf magere 3,6 kW!

    • Offizieller Beitrag

    Beim Laden vernehme ich ein deutliches Brummgeräusch. Würde das aber nicht als störend empfinden und ich schiebe das auch mehr auf den Lader.

  • Ich hatte mehrere Male ein sehr lautes Geräusch beim Laden. Klingt so ähnlich wie ein lauter elektrischer Rasenmäher. Kann ziemlich störend sein, vor allem bei enger Bebauung. Der Mercedes B250E und der BMW i3s waren nie auch nur annähernd so laut. Als der Lärm auftrat, stand der Wagen in der Sonne (Carport ist noch nicht fertig) und wurde mit ca. 11 kW geladen (PV-Überschuss). Einmal habe ich testweise an einem kühlen Morgen mit 11 kW geladen (Sofortladen), da blieb er leise. Es gibt aber offenbar auch Besitzer, bei denen der Lärm unabhängig von der Sonneneinstrahlung bzw. Außentemperatur auftritt, auch nachts. Laut US-Forum lässt sich der Lärm vermeiden, indem man die Ladeleistung um ein paar kW reduziert. Ich habe mal die maximale Stromstärke auf 13A gesetzt; seitdem ist es nicht mehr aufgetreten. Könnte aber auch daran liegen, dass es seitdem nicht mehr so sonnig war. Ford hat inzwischen dazu Stellung genommen; sie arbeiten daran, das Geräuschniveau zu verringern.

    • Offizieller Beitrag

    Also beim Kona oder Ioniq ist der Ladevorgang lautlos.

    Beim Kona nur deutlich hörbar wenn die Kühlung/Heizung programmiert 30 Minuten vor der Abfahrt startet.

  • Ich hatte es ein paar mal das er laut war, das war dann aber immer dann wenn es sehr heiß war und ich dann nach der Fahrt ihn in der Garage abgestellt habe zum Laden. Da der in der Garage steht stört es mich jetzt nicht so auch zum Nachbarn ist noch viel Platz durch andere Garagen, aber mitunter kann das wenn der im Freien steht doch sehr störend sein für die Nachbarschaft.


    Beim ersten mal dachte ich da wäre was kaputt;) so wie der Losgedreht hat der Lüfter, aber nach einer gewissen Zeit ist er dann runter gegangen mit dem Geräuschpegel.

    Durch die geschlossene Garage klingt das dann aber irgendwie Spacig :D:D

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

    8o


    First Edition AWD ER Lucid-Rot Metallic Produktionsdatum 27.01.2021

    Transportdatum 09.02.2021

    Erwartetes Ankunftsdatum Hafen 06.03.2021

    Ankunftsdatum Händler 05.05.2021

    Abgeholt und im Heimischen Stall 06.05.2021

    • Offizieller Beitrag

    üblicherweise wird der Akku auf optimaler Betriebstemperatur auch beim Laden gehalten. Im Sommer und nach einer Fahrt kann das auch Kühlung bedeuten. Das kann schon mal hörbar sein.


    Wäre etwas für ein Update das etwas zu drosseln.

  • oha. Bei hohen Ladeströmen war inzwischen bekannt, dass der MME laut sein kann.

    In den Niederlanden mit ihren 48A Dingern ist das wohl so.

    Hatte nicht erwartet, dass es bei unseren 11kW dingern auch so kommt.

    Das ist blöd.

  • Selbiges Thema kursiert auch im Tesla Forum.

    Unter gewissen Umständen machen einige M3 ebenfalls Lärm beim laden.


    Liegt daran, das bei hoher Belastung des Akku zuvor in Summe (z.B. lange Fahrt, hohe Geschwindigkeit) und damit hoher Temp des Akku dieser gekühlt werden muss beim laden.


    Ich hatte dieses Phänomen noch nicht, lade aber auch meist erst einige Stunden nachdem ich zu Hause bin, Auto steht immer in der Garage.

    Auch reduziere ich meist die Stromstärke auf ca. 8-10A.

    Viele Grüße

    Martin


    GT Performance in Grabber blue metallic
    Alfa Spider 916 3.0 V12

    Tesla MY LR schwarz

  • Als ich zu Beginn den MME noch mit 11kW über den go-E Charger geladen habe, war mitunter auch ein lautes Ladegeräusch zu hören. War aber nicht viel lauter als unsere Abzugshaube in der Küche.

    Seit wir mit der openWB PV-geführt laden ist mir das Geräusch nicht mehr so aufgefallen.


    Ich muss dazu sagen, dass das Auto in der Hofeinfahrt steht und man im Haus selbst davon nichts mehr hört. Denke mal, dass die Nachbarn auch nichts mitbekommen.

    Zudem wohnen wir an der heimlichen Hauptstraße unseres Wohnortes. Das ist die Umleitungsstrecke zwischen Karlsruhe und Mannheim falls auf der A5 mal wieder ein Stau ist; und da ist fast täglich Stau.

    Also brettern auch 40 Tonner durch die enge Gasse, ganz zu schweigen von den Posern mit ihren Klappenauspuffen.

    Da ist Lärm tatsächlich eine Belastung.

    Saharastaub macht Nordbaden unsicher

    AWD SR, cyber orange, TP1,

    Futterbox: openWB Series2 Custom und go-eChareger Homefixx

    Futter: 9,39 kWp Luxor EcoLine Fullblack Anlage Süd-Ost mit Fronius Symo 8.2-3m

    7,95 kWp Bosch Solaranlage Süd-West mit SMA Sunny Tripower 8000TL

    Pufferspeicher: 11 kWh AlphaEss Storion Smile-B3

    Steuerung: ioBroker, openWB

  • Das Geräusch hat nichts mit der WB zu tun, sondern liegt an der Belastung des Akkus...

    Achja?

    Teils teils ne ;)

    Wenn ich eine WB habe, wo ich den Ladestrom nicht einstellen kann, dann? Gibts u.u. Geräusche


    Aber mit der grandiosen go-e charger kann ich die Stromstärke einstellen.

    Und wenn mir der Nachbar auf den Sack geht, gibts volle Pulle

  • Sag nur man kann beim Mach E den Ladestrom nicht einstellen....das ist ja das kleine 1x1....selbst meinen eGolf konnte ich entsprechend einstellen wie viel Strom er sich ziehen darf, völlig unabhängig was ich in der WB eingestellt habe (solange es weniger ist natürlich)

    Viele Grüße

    Martin


    GT Performance in Grabber blue metallic
    Alfa Spider 916 3.0 V12

    Tesla MY LR schwarz

    • Offizieller Beitrag

    zumindest habe ich in der Bedienungsanleitung diese Möglichkeit nicht gefunden :(

  • Ich dachte an eine Einstellung auf 10 A. Was meint ihr?


    Musste wohl für dich selber entscheiden.

    Ständig die Box aufmachen und Dipschalter umstellen ist ja auch nicht gerade cool.

  • Aber 8-10A sind ok, so lade ich aktuell ebenfalls.

    Der Akku ist ja so gut wie nie unter 20%, geladen wird auch meistens bei mir auf ca. 70%


    Über Nacht schafft er das ohne Probleme um dann gegen 5 Uhr den eingestellten Ladezustand zu erreichen.


    Selbst mit 16A lade ich fast nie, da einfach nicht notwendig.


    Muss aber auch gestehen das wir zur PV Anlage noch ein BHKW installiert haben, das bei Nutzung 1kW/h an Strom produziert, zu der Wärme für Wasser/Heizung.

    Daher lade ich gerne mit möglichst wenig Stromstärke, um möglichst viel und lange tw. über BHKW zu laden

    Viele Grüße

    Martin


    GT Performance in Grabber blue metallic
    Alfa Spider 916 3.0 V12

    Tesla MY LR schwarz

    • Offizieller Beitrag

    meine Wallbox ist da eleganter, ich habe auf dem Display ein +/- und kann damit die Leistung beliebig verändern oder auch per App vom Handy aus.

  • Wir haben eine 18kWp PV auf unserem Süddach der Scheune. (allerdings mit 45° Dachneigung)
    Aber selbst mit so einer relativ großen PV-Anlage komme ich im Hochsommer nicht über 14kW in der Spitze raus. Dafür ist es dann einfach zu warm. Evtl. kommt ich im April/Mai und September/Oktober mal kurz auf 15,7kW. Mehr geht aber vom Wechselrichter her nicht.
    Von daher ist PV-Überschussladung mit 11kWh eh nur selten drin, weil das Auto meistens erst ab 15 Uhr in der Garage steht und da die maximale Leistung der PV schon wieder vorbei ist.
    Da wir vorwiegend PV-Überschussladung machen wollen, sollte das somit gar kein Problem sein und wenn wir ihm wirklich mal Netzbezug erlauben, dann werde ich dabei die Stromstärke eben auf 13A begrenzen und das Problem sollte gelöst sein.
    Sollten wir wirklich mal am WE über die Mittagszeit bei voller Sonne laden und die volle Sonnenpower ausreizen wollen, werden einfach 3,6kW für unseren Leav abgezwackt und schon sinkt die maximale Ladeleistung für das Pony ganz automatisch oder ich muss meine Frau waschen schicken. ....hoffentlich liest die hier nicht mit :)

    Mustang Mach E, RWD, SR, TP2, Lucid-Rot, PowerUp 2.7.3
    Nissan Leaf Tecna, 24kWh, Anthrazitgrau
    Hoffentlich bald Fiat 500e Cabrio La Prima, Ozean Green
    18kWp PV mit 22kWh Speicher, 2x Go-E Charger, PV Überschuss über ioBroker