Hi bin neu hier,komme aus HH

  • Ein herzliches Willkommen vom Niederrhein!


    Bis die erste (Werbe)- Mail kommt dauert es einige Tage :/


    Die Preisliste kam nicht per Mail sondern über Mitglieder hier :thumbup:

    Ya´at´eeh - Andreas


    "Es gibt immer eine gute und eine schlechte Seite.

    Manchmal lehrt mich die schlechte Seite des Lebens mehr Weisheit als die gute."

    Weisheit der Sioux

  • Hallo und auch von mir ein herzliches Willkommen.

    Ich vermisse auch von Ford eine Kommunikation mit seinen Kunden.

    Alle die einen Mach e reserviert haben, sollten ja Ende April eine Einladung zur Festbestellung bei ihrem Händler erhalten. Nun könnte sie ja noch morgen kommen, was ich aber nicht glaube.

    Und wie eybie schon erwähnte, kam der Hinweis zur Preisliste aus unserem Forum.

    Ich hätte mir von Ford solche wichtigen Infos per Mail gewünscht, mit dem Hinweis auf eine baldige Einladung zur Festbestellung.

    Gerade in einer Krise durch Corona, sollte man sich auf potenzielle Kunden fokussieren.

  • Hallo USA :) und willkommen an Board.


    Ich erkundige mich morgen Früh mal beim einem Ford Händler, er ist sogar im Gremium der Ford Händler Deutschland und weis eigentlich als erster was ansteht. Ich melde mich sobald ich ein Feedback habe.


    Die aktuelle Preisliste habe ich erst gestern hier akriebisch aufgeführt.


    Grüße


    PS: Anfrage ist raus. Mal sehen.

  • Kommunikation scheint ein sehr schwieriges Thema zu sein 🤐🤐🤐.


    Ich habe bereits im November reserviert und bin damals davon ausgegangen, dass Ford die Reservierer durch regelmäßige Mails bei der Stange hält.


    Wie einfach wäre das doch. Ein paar Infos über den Stand der Entwicklung. Der Tourplan durch Deutschland. Immer mal wieder ein technisches Highlight.


    Tatsächlich bleibt Ford stumm und die Infos kommen dank findiger Rechercheure aus dem Netz.


    Jedem, der eine Ware oder Dienstleistung anbietet sei ins Gebetbuch geschrieben:

    Kommunikation ist nicht Alles, aber ohne Kommunikation ist alles Nichts.

  • Hallo in die Runde!


    Wie man meinem Post entnehmen kann, war ich ein 3/4 Jahr ein PreBooker des ID.3 gewesen. Seit dem 8.2.2020 bin ich nun kein VW- sonder ein FORD-PreBooker. Daher kann ich hier einen Vergleich ziehen, was den Umgang mit zukünftigen Kunden angeht.


    Kommunikation zwischen FORD und mir:

    Hier muss Ford noch ordentlich lernen. Gerade wir, die wir ja ein Auto BLIND beabsichtigen zu kaufen, muss man doch bei der Stange halten. Und ein paar Bilder oder Videos sind doch bei derartigen Firmen flink erstellt. Denn ein KLICK und wir könnten abspringen.

    VW macht(e) dies ziemlich gut. Alle 3-4 Wochen flatterte ein kleines Schnuppervideo ins Postfach und der Hunger war wieder gestillt gewesen. Bei Ford ernährt nur das Netz den wissenshungrigen Ford-PreBooker.


    Kommunikation zwischen FORD-Händler und mir, dem PreBooker:

    Nun ja ... sagen wir mal: Wenn ich nicht anrufen/mailen würde, käme nichts. Mittlerweile kenne ich den Online-Mitarbeiter bei FORD-Köln mit Namen, weil ich ihn regelmäßig anrufe, um Informationen zu bekommen. Aber der weiß i.d.R. weniger, als das Netz. Aber er ist nett!

    Händler/Verkäufer sind sich aber auch bei VW und bei Ford nicht im Klaren, dass wir, die zukünftigen E-Auto-Fahrer, deren Job sichern. Autohersteller müssen empfindliche Strafen bezahlen, wenn sie zu viele „Stinker“ verkaufen. Ein Beispiel gefälligst? Für einen brandneuen GOLF VIII in kleinster Motorausstattung (104grCO2/100km) muss VW sage und schreibe 1425€ an die Europäische Union zahlen. Für eine Tuareg sogar über 12.000€. Gerne verweise ich hier auf einen YouTube-Kanal von NEXTMOVE. Dort ist ein halbstündiger Beitrag zu sehen, der dies sehr deutlich zeigt. Wirklich sehr sehenswert!!!

    ... Also, liebe Verkäufer, trennt euch von Auspuff-Autos. Wir sind diejenigen, denen ihr hinterher laufen müsst.


    Das ist mein Statement zu KOMMUNIKATION und AUTOHÄNDLERN/-HERSTELLER

    ... jemand, der es einfach nicht erwarten kann, diesen Wagen zu fahren und zu besitzen!

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo A. ()

  • Hallo Ingo, willkommen im Forum und danke für deinen Willen über deine Erfahrung ausführlich zu schreiben. Es macht immer gute Laune solche Erfahrungsgeschichten zu lesen, wie die Leute auf den Pfad der Elektrizität auf vier Rädern kommen. Wird es doch noch von vielen Freunden und Verwandten permanent dämonisiert und schlecht geredet.


    Was die Kommunikation zum Mach E von Ford angeht, möchte ich noch einwerfern, dass Ford hier eine breit angelegte Road Show geplannt hatte. Leider wurde der deutschlandweiten Tour schon nach 2 Terminen ein Strich durch die Rechnung durch die Pandemie gezogen. Ich bin mir sicher, wenn die Tour durch wäre, hätten die Leute weit aus mehr Kontakt mit dem Auto haben können um die Zeit bis zur Auslieferung zu überbrücken.


    Ansonsten ja, so ein großer Laden hätte zumindest mit 2-4 Newslettern zum Mach E nerven können, aber nein, haben sie nicht. X/