Bitte um Empfehlung süddeutscher Händler

  • Hallo an alle,


    bin gerade etwas am Verzweifeln, denn keiner meiner lokalen Fordhändler in Südbayern fühlt sich für einen Mach-E zuständig und der Kundendienst von Ford selber ist auch nicht gerade eine Erhellung.
    Könnt Ihr mir bitte sagen, sagen, welches südbayerische Autohaus mich da gut beraten kann?
    Ich selber wohne in 87527 Sonthofen.


    Freundliche Grüße


    Alexander

  • Hallo, verstehe dein Problem nicht so ganz. Du gehst in den Konfigurator und erhältst am Ende eine Kontaktliste von möglichen Ford Händlern in deiner Nähe z. B. in Kaufbeuren usw. Nicht jeder Fordhändler vertreibt den Mach-E.

  • Hallo Alexander,


    wie MachEins schreibt sind alle Händler, die den Mach-E vermarkten, auf der Ford-Website online einsehbar.


    Allerdings kann ich dich gut verstehen. Ich komme aus dem Raum Augsburg und habe ähnlich schlechte Erfahrungen mit Ford-Händlern gemacht.


    Bevor ich bestellt habe, wollte ich einige Fragen beantwortet haben, mich beraten lassen und wenn möglich auch eine Probefahrt machen.


    Von 9 Händlern, die ich anfangs per Email kontaktierte, haben überhaupt nur 4 Stück reagiert.

    Ich habe mehrfach die Aussage gehört "Das geht alles online auf Ford.de..." (es ging um Beratung) oder "Damit haben wir nichts zu tun..."


    Wahrscheinlich verdienen sie am Mach-E zu wenig und wollen deshalb keinen Aufwand in Kundenberatung investieren bzw. sie lehnen dieses Agenturmodell ab, was Ford beim Mach-E nun etablieren will (ähnlich wie VW bei den ID-Modellen).

    Oder sie lehnen E-Autos ab. Das konnte ich auch bei einigen Händlern am Telefon raushören.


    Ob ich mich für den richtigen Händler entschieden habe, bin ich mir ehrlichgesagt nicht ganz sicher. Das stellt sich im laufe der Woche heraus. Ich will da jetzt ins Details gehen, aber die Hellsten sind die auch nicht.

    Je nach dem wie deren Reaktion/Antwort auf meine aktuellen Anfrage ist, storniere ich meine Bestellung möglicherweise sogar. Oder wenn alles gut ist, empfehle ich dir dann das Autohaus. ;)


    Viele Grüße


    Chris

  • ChrisAF84 " ..........deren Reaktion/Antwort auf meine aktuellen Anfrage ist, storniere ich meine Bestellung möglicherweise sogar."

    Würde mich rein informativ interessieren,- kann man die Bestellung einfach stornieren wenn mehr als 14 Tage nach Vertragsunterzeichnung verstrichen sind?

    Reservierung ist mir klar aber richtige Bestellung?

  • Weiß ich ehrlich gesagt nicht.

    Meine Bestellung ist jetzt ca. 6 Wochen her. Außer, dass sie übermittelt wurde, ist da noch nichts passiert.

    In meine Ford-Account steht unter der Bestellung:


    HABEN SIE IHRE MEINUNG GEÄNDERT?

    Falls Sie Ihre Bestellung stornieren möchten, können Sie dies hier über „Bestellung stornieren“ tun. Bitte beachten Sie, dass Ihre Fahrzeugspezifikation möglicherweise nicht erneut bestellt werden kann.

    Bestellung stornieren


    Hab mich bis jetzt noch nicht getraut da drauf zu drücken.



    In meinem Vertrag steht unter dem Punkt "Widerrufsbelehrung" folgendes:


    "Widerrufsrecht


    Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu

    widerrufen.


    Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter

    Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat."



    Den 2. Satz interpretiere ich so als könnte ich das Auto auch 2 Wochen nach erhalt wieder zurückgeben.

  • Ja eigentlich aus dem einen zweiten Satz der sich darauf bezieht "......die Ware in Besitz genommen zu haben" kann man davon ausgehen das es so ist, das man dem Ganzen widerrufen kann. Weiß nicht ob das ein Jurist evtl. auch noch mal anders interpretieren kann?

  • Sorry, dass ich nun diesen Threat hier missbrauche, aber das mit dem Widerruf scheint mir schon so im Sinne des Fernabsatzrechts für Verbraucher geregelt zu sein. Zumindest habe ich als natürlich Person einen Vertrag mit einem Autohaus geschlossen.

    Wir haben alle blind bestellt, ohne dass wir die Ware vorher begutachten konnten.


    In weiteren Absätzen heißt es:


    "Folgen des Widerrufs


    Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten

    haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus

    ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

    Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen

    Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.


    Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns ([Anschrift Autohaus]) zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.


    Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten werden auf höchstens etwa € 500 EUR geschätzt.


    Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht

    notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. Ein von Ihnen zu ersetzender Wertverlust tritt insbesondere dann ein, wenn Sie die Ware zulassen, sie für Fahrten nutzen, die umfangreicher sind als für eine Prüfung im Sinne des vorangegangenen Satzes notwendig, oder Sie die Ware beschädigen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass mit der Zulassung eines Fahrzeugs ein regelmäßiger Wertverlust von 20 % einhergeht, den Sie im Falle des Widerrufs zu tragen haben.


    Bitte beachten Sie, dass Sie im Falle des Widerrufs bereits ausgezahlte staatliche Zuschüsse für den Kauf eines Elektrofahrzeugs infolge des Nichterreichens der Mindesthaltedauer zurückgewähren müssen."

  • Das ausschlaggebende bei KFZ Käufen ist die "Zulassung". Den alleine dadurch entstehenden Wertverlust von bis zu 25% können sich KFZ Händler durchaus vom (Erst)Käufer zurückholen wenn man im Internet recherchiert. Wie so jedoch eine Prüfung der Sache gewährleistet sein soll erschließt sich mir nicht...:/

  • Das Thema Widerrufsrecht haben wir irgendwo im Forum schon ausdiskutiert. Der Abschluss über das Internet ist definitiv Fernabsatz und die Widerrufsfrist beginnt erst mit Übergabe der Ware, nicht mit Vertragsabschluss.


    Die Folgen eines Widerrufs sind im vorherigen Beitrag ausführlich beschrieben. Das größte Kostenrisiko ist demnach die Zulassung, die mit 20% des Listenpreises zu Buche schlägt. Wer sich also noch nicht sicher ist, der sollte das Auto begutachten und probefahren , bevor es zugelassen ist. Dann dürften eigentlich keine Kosten anfallen, außer man nutzt die Probefahrt zu einem kilometerfressenden Wochenendausflug ans andere Ende von Europa.

  • viele hier haben nicht nur online bestellt sondern waren bei Ihrem Händler und haben dort zusammen mit ihm den Bestellvorgang abgeschlossen.

    Hierbei wird vom Händler nochmals ein Vertragsformular zur Unterschrift vorgelegt. Daraus geht hervor, daß ein Auto gekauft wurde zum entsprechenden Preis.

    Man kann dann zwar online den MME stornieren, ist aber zum Kauf eines Fahrzeuges verpflichtet.

  • Ich kann dir das Autohaus JÄCKLE AUTOMOBILE KG in Mindelheim empfehlen.


    Dort habe ich 2004/2005 schon mal einen Focus gekauft und bin auch jetzt gut beraten worden.


    Auf meine Anfragen wurde bisher immer zügig reagiert. Sie fragen meist selbst bei Ford nach und bis man dann eine finale Antwort erhält können schon mal 3-5 Werktage vergehen.



    Ach ja, zum Thema Preiserhöhung hab ich folgende Antwort vom Händler erhalten:


    "Bezüglich der Preiserhöhung habe ich von Ford folgende Aussage erhalten:


    Es hat sich herausgestellt, dass bei einzelnen Orders durch eine generelle Preisänderung auch die bereits bestehenden Orders betroffen sind. Der Kunde muss hier natürlich nicht den jetzt im System stehenden Preis bezahlen, der wird zeitnah auf den vorherigen korrigiert. "



    Wer also vor der Preiserhöhung bestellt hat muss nicht mehr bezahlen. Das sind doch auch mal gute Nachrichten.

Unterstütze das Forum ❤

Unterstützt das Forum mit 1€ im Monat. Im Gegenzug bleibt es Werbefrei 🥰