Welche Wallbox passt zum Mustang Mach-E – Kaufberatung

    • Official Post

    Diskussion zum Artikel Welche Wallbox passt zum Mustang Mach-E – Kaufberatung:

    Zitat
    Eine gute Ladelösung für ein Elektroauto ist das A und O. Um den Mustang Mach-E ohne passende Wallbox Zuhause einmal komplett aufzuladen, benötigt man an einer Haushaltsüblichen Steckdose mit dem mitgelieferten Herstellerkabel Type 2 (AC-Anschluss) knapp 26 Stunden. Viel schneller geht es dagegen mit einer 11 kWh oder 22 kWh Wallbox. Welche Wallbox zum Mach E am besten passt, klären wir in diesem Artikel.
  • Ich bin ein Fan der Einfachheit, daher nutze ich in aller Regel Ladelösungen wie diese:

    https://eauto.si/metron-shop/product/type2cee-3x16a-3-phase/

    Dafür reicht eine "ganz normale" 16A Drehstromsteckdose.

    Damit nutzt man das Potential des Bordladers des Mach E voll aus, ein kompletter Ladehub (der die absolute Ausnahme bleiben dürfte) dauert bei der großen Batterievariante damit ca. 10h.

    "A customer can have a car painted any color he wants as long as it’s black." (H. Ford)

  • Waldemar

    Changed the title of the thread from “Welche Wallbox passt zum Mustang Mach-E – Kaufberatung - Installieren” to “Welche Wallbox passt zum Mustang Mach-E – Kaufberatung”.
  • Hi, hab eben noch mal auf der Ford Seite geblättert. Der Mach E kann nur 10,5kW AC laden. Daher macht eine 22kW-Wallbox nur Sinn, wenn im absehbarer Zeit z.B. ein Tesla gekauft werden soll..

    ... es gibt da eine 11 kW Ford-Wallbox mit Namen Connect, die sich über die Fordpass-App parallel zum Auto steuern lässt, wenn es gut läuft ;)

    RWD ER TP2 Lucid-Rot AHK <3

    Bestellt 28.02.2021

    Build 13.05.2021

    EZ + Zuhause 10.08.2021

    Power-Up 6.4.0 seit 08.05.2024

    Sync 23291 Rev. 1049 seit 11.04.2024

    Navi-Softwareversion 1.80.51

    Navigationsversion 1.415.51

    FordPass 4.37.0

    Android 14

    Ford-Wallbox Connected 11 KW

  • Hi, hab eben noch mal auf der Ford Seite geblättert. Der Mach E kann nur 10,5kW AC laden. Daher macht eine 22kW-Wallbox nur Sinn, wenn im absehbarer Zeit z.B. ein Tesla gekauft werden soll..

    Oder Twingo

  • Hol dir den Go eCharger dann aber als mobiles Gerät.

    Kann trotzdem fest an der Wand befestigt werden zum laden zu Hause.


    Wenn du aber mal unterwegs bist und eine Drehstromdose zur Verfügung steht, kannst du deinen Hobel wieder ganz einfach mit der Wallbox aufladen und musst dir keinen ext. Lader suchen.

    Habe ich schon mehrfahc so genutzt bei Bekannten/Verwandten

    Viele Grüße

    Martin


    Tesla MY LR schwarz
    Alfa Spider 916 3.0 V12

    Quad Adly 450 SM

  • Kann diese Wallbox auch PV Überschuss laden? Weißt du das zufällig?

    Leider weiss ich das nicht, steht auch nichts in den Unterlagen.

    Gebaut wird die Box allerdings von WEBASTO (für FORD), vielleicht weiss man ja da was?

    Zumindest ist die Box über DIP-Schalter umschaltbar zwischen 1-phasig (32 A / 7,4 KW) und 3-phasig (16 A / 11 KW).

    RWD ER TP2 Lucid-Rot AHK <3

    Bestellt 28.02.2021

    Build 13.05.2021

    EZ + Zuhause 10.08.2021

    Power-Up 6.4.0 seit 08.05.2024

    Sync 23291 Rev. 1049 seit 11.04.2024

    Navi-Softwareversion 1.80.51

    Navigationsversion 1.415.51

    FordPass 4.37.0

    Android 14

    Ford-Wallbox Connected 11 KW

  • Für PV Überschuss laden muss die WB ja wissen was gerade vom Dach kommt und was das Haus verbraucht.

    Direkt als Wallbox kann das meines Wissen nur die openWB. Bei der kannst du dann die Verknüpfung zur PV und evtl. noch zum Hausspeicher konfigurieren.

    Im Übrigen gibt es die openWB Software auch als Selbstbauprojekt mit einem Raspberry Pi3b+ und da kann man dann auch andere Wallboxen einbinden. Bei mir z.B. ist neben der eigentlichen openWB noch eine Go-e Charger mit konfiguriert, die dann an jeder x-beliebigen 16A 3~CEE-Steckdose im Haus angesteckt werden kann und über Wlan mit der openWB kommuniziert um den Ladestrom zu regeln. Bei der Go-e funktioniert inzwischen sogar die Phasenumschaltung.


    Ansonsten gibt es natürlich auch die Möglichkeit das PV-Überschuss Laden über die Hausautomation zu regeln. mlapp hat das z.B. mit dem ioBroker realisiert.

    Dazu benötigt man aber ein klein wenig Fachkenntnis und Spaß am Programmieren.


    Littel-Pony : Nachtrag noch zum Go-e Charger mit 22kW. Egal ob du den fest installierst oder mit einem CEE-Stecker kaufst, die 22kW Version ist auf jeden Fall genehmigungspflichtig.

    Den Homefix (Festinstallation) kannst auch nachträglich noch mit einem entsprechenden Stecker (um die 5-7 €) ausrüsten.

    MG4

    Futterbox: openWB Series2 Custom und go-eChareger Homefixx

    Futter: 9,39 kWp Luxor EcoLine Fullblack Anlage Süd-Ost mit Fronius Symo 8.2-3m

    7,95 kWp Bosch Solaranlage Süd-West mit SMA Sunny Tripower 8000TL

    Pufferspeicher: 11 kWh AlphaEss Storion Smile-B3

    Steuerung: ioBroker, openWB

    Edited once, last by Manolo ().

  • Ich habe eine SMA-Wallbox, die kann ich umschalten. Entweder volles Laden oder nur Überschußladen - funktioniert perfekt.

    Funktioniert aber nur mit einem SMA Wechselrichter, oder?

    MG4

    Futterbox: openWB Series2 Custom und go-eChareger Homefixx

    Futter: 9,39 kWp Luxor EcoLine Fullblack Anlage Süd-Ost mit Fronius Symo 8.2-3m

    7,95 kWp Bosch Solaranlage Süd-West mit SMA Sunny Tripower 8000TL

    Pufferspeicher: 11 kWh AlphaEss Storion Smile-B3

    Steuerung: ioBroker, openWB

  • SMA Wechselrichter und SunnyHomeManger werden für das Überschussladen benötigt.

    Da beides bei mir auch installiert ist, wurde es auch die SMA Wallbox. Funktioniert einwandfrei.

    Über Winter ist halt nicht viel mit Überschuss.

    AWD SR, Lucid-Rot Metallic, Technologie-Paket 2

    Bestellt: 04.06.21 Gebaut: 10.06.21 Antwerpen: 17.07.21

    Beim Händler: 13.08.21 Im Stall: 20.08.21

    Power UP 1.6 Dank Werkstatt und Herrn Gruss inziwschen 2.7.3 und Serienummer im Apim

    PU 6.5

  • Bei mir ist auf dem Schopf ne PV Anlage mit SMA Wechselrichter.

    Vorne aufs Haus kommt im Frühjahr noch ne PV mit Fronius Wechselrichter.

    Dazu noch ein Alpha ESS Stromspeicher.


    Deswegen ist meine Wallbox von openWB - die kann alles!


    Ihr solltet bedenken, dass der Wechselrichter evtl. nur 10 Jahre hält. Dann muss er ausgetauscht werden und entweder gibt es den Hersteller nicht mehr oder der Wechselrichter ist ausgelaufen.

    MG4

    Futterbox: openWB Series2 Custom und go-eChareger Homefixx

    Futter: 9,39 kWp Luxor EcoLine Fullblack Anlage Süd-Ost mit Fronius Symo 8.2-3m

    7,95 kWp Bosch Solaranlage Süd-West mit SMA Sunny Tripower 8000TL

    Pufferspeicher: 11 kWh AlphaEss Storion Smile-B3

    Steuerung: ioBroker, openWB

  • Ich habe eine Fronius Wallbox, da ich im laufe des Jahres ebenfalls Photovoltaik aufs Dach packen möchte und dann Überschussladen nutzen möchte. Natürlich dann auch mit Fronuis Wechselrichter.

  • Hardy Barth und Kostal können auch PV überschuss, man sollte sich aber überlegen, ob nicht auch eine Wallbox mit manueller Einstellung ausreicht, die wäre erheblich billiger.

    RWD SR, Star White Metallic, TP2, AHK, MY21 Job 1, OTA 6.3

  • Danke für die Antworten. Ich bekomme auch den SMA Wechselrichter und SunnyHomeManger. Mir wurde die SMA Wallbox auch angeboten. Fand Sie aber zu teuer und das Kabel zu kurz. Ich hatte gehofft, dass die günstige Ford Wallbox, da W-Lan, auch dynamisch gesteuert werden kann. Da ich eine 26kw Anlage installieren lasse, sollte sogar im Winter ein bissl Strom ins Auto kommen.

    Die Heidelberg Wallboxen sollen wohl auch mit dem SunnyHomeManager reden. Naja ich werde mal bei SMA nachfragen oder meinem Solateur. Ich lasse euch wissen, was bei raus gekommen ist.

    2021(2) RWD ER