Zufrieden mit dem Mustang Mach E

  • Guten Abend,wie zufrieden seid ihr mit dem MME ? Was könnte besser sein? Wie hoch sind eure Verbräuche,im Winter und Sommer und wie weit kommt man mit 100 % Ladung ?

    Ist zwischen GT und Extended Rang ,Allrad nur eine andere Software für die PS zahl verantwortlich ,oder sind andere E Motoren verbaut im GT?

  • Ich glaube, dass man da differenzieren muss, zwischen dem Auto, der Werkstatt und Ford.

    Ohne jetzt auf die Gründe einzugehen, würde ich das nach Punkten wie folgt bewerten:


    Auto: 5 / 10 (- zu hoher Verbrauch, + schönes Design)

    Werkstatt: 4 / 10 (- mit e-Technik überfordert, + zuvorkommendes Personal)

    Ford: 3 / 10 (- Kommunikationsdesaster, - viele Technikfehler OTA, Frunk, etc.)

    Mach-E - RWD - SR - TP 1 - carbonized grey

    Modell 2021 / Job1 - PU 6.5


    Ich sage langsam leise Servus ... :(

    Ich habe mir einen ID.5 Move bestellt, der Mitte August kommt und mein Pony ablöst.

    Bitte kein VW Bashing. Alle haben ihre Nachteile und Vorzüge.

  • Puh, ich denke da könntest Du hier im Forum ein wenig rumstöbern, und würdest einiges an Infos finden. Ich fahre den AWD-ER jetzt seit einem guten Jahr, knapp 12000km bin ich in der Zeit gefahren.

    Der Verbrauch im Sommer ist mehr als zufriedenstellend. Wenn man wirklich möchte, lässt sich die WLPT Reichweite überbieten (in meinem Fall >550km). Im Winter ist der Verbrauch deutlich weniger, was aber keine Überraschung war. Für mein tägliches Fahrprofil hätten aber 100km auch gereicht. Für die gelegentliche Fahrt zu den Eltern (300km eine Strecke) reicht der Akku auch im Winter.


    Ich bin fast rundum zufrieden mit dem Wagen. Nerven tut mich manchmal nur die nicht ganz so tolle rundumsicht beim Parken. Abhilfe hätte da die 360 Grad Kamera geschaffen, welcher ich nicht mitgekauft habe, dafür kann das Auto aber nichts.


    Bis auf den Türschwellerrost sind es sonst wirkich nur Kleinigkeiten die ich mir etwas besser gewünscht hätte. Zum Beispiel die Gurtschnallen die an der B-Säule kratzen. Das ist aber meckern auf hohem Niveau.


    Ich habe viele der hier übliche Probleme nicht bei meinem Wagen; Frunk (mittels App, Schlüssel) funktionierte vom Anfang an, keine Probleme mit Carplay, DAB Kacheln, usw. Das Auto und die Software laufen absolut problemlos.


    Die Kombination mit der PV Anlage daheim hat dafür gesorgt dass ich letztes Jahr so gut wie gar nichts an Strom gezahlt habe von März bis Ende Oktober.


    Bzgl. GT/AWD, der GT dürfte tatsächlich andere E-Motoren verbaut habe.

    MME AWD ER, Iconic Silver Metallic
    Auslieferung: 20.02.2023
    Sync Version: SYNC4 v4.0.23291
    Powerup: 6.3.0 seit 09/01/2024
  • Guten Abend,wie zufrieden seid ihr mit dem MME ? Was könnte besser sein? Wie hoch sind eure Verbräuche,im Winter und Sommer und wie weit kommt man mit 100 % Ladung ?

    Ist zwischen GT und Extended Rang ,Allrad nur eine andere Software für die PS zahl verantwortlich ,oder sind andere E Motoren verbaut im GT?


    GT → beim Verbrauch kommt es auf dein Fahrprofil an, wenn du viel Autobahn fährts sowie ich , dann kommst du im Sommer nicht unter 25 kw/h und im Winter brauchst dann ca. 30 kW/h


    die höhere PS Zahl kommt beim GT definitv von einem anderen Motor an einer Achse, an der zweiten Achse ist der gleiche Motor wir beim AWD ER verbaut

    Build: 13.01.2022

    Home: 29.07.2022


    1. def. Schütze → 10. Juni 2023 bei 26.780km

    2. def. Schütze → 19. Dez. 2023 bei 40.228km

    3. def. Schütze → 19. März 2024 bei 43.533km (27. März 4. Schütze + BECM neu)



    PU: 3.5.3 10/22 FFH 22228 Rev. 539

    PU: 4.2.1.2 30.11.23 OTA 23095 Rev. 807

    PU: 4.2.2.1 20.12.23 OTA 23159 Rev 915

    PU: 4.2.4 24.12.23 OTA 23159 Rev 915

    PU: 5.1.1 30.01.24 OTA 23159 Rev 915

    23-PU1103-NAT-VCE, 26.02.24 OTA 23291 Rev 1049

    PU: 6.3.0 → 04.03.24 failed

  • RWD Extended Range Bj. 3-23

    bisher kein einziges Problem, abgesehen von Windgeräuschen

    OTA Update alle ohne Probleme

    Verbrauch im Sommer und Winter ca. 14 - 22 kW/h (Autobahn erlaubt max. 120 km/h)

    (Winter bedeutet hier 15°, Sommer bis max. 40°)

    ———————————————

    Bestellt am 24.07.2023 RWD ER

    Star White Platinum

    Produktion: 20.03.2023

    Ausgeliefert: 14.9.23

    Power-Up : 6.3.0 seit 01.24

    Sync 23291 Rev 1049


  • RWD Extended Range Bj.22.


    Es ist ein sehr schönes Auto und für das erste richte BEV von Ford schon von der Technik gut. Das es Kinderkrankheiten wie der Rückruf des Schützes oder der OTA-Problematik und kleineren Schmerzen in der Software gibt war mir schon vor Kauf bewusst und okay. Es ist halt Neuland. Dafür gibt es ja auch auf der HV-Technik 8 Jahre Garantie.


    Was mich aber stört und das ist so ausgeprägt, dass ich den Wagen nicht nochmal kaufen würde und auch bereits andere durch meine Schilderung vom Auto abgesehen haben ist, die echt billige Verarbeitung. Was mich unglaublich stört ist, dass Ford damit Probleme hat was die eigentlich schon seit 100 Jahren machen….. Karosserie und Innenausstattung . Ich musste mit Wasser im Kofferraum kämpfen, am Sitz reißt das Kunstleder, am Beifahrersitz kommt seit ein paar Tagen optisch die Sitzheizung durch, Rostbläschen an der Türkante, Leuchtemblem Ponny am Spiegel bekommt Sterne und der Seitenspiegel fährt ruckelnd aus…. Klar, alles bisher Garantie, aber die Qualität der Verarbeitung ist unterste Kanone von Ford und das habe ich bisher noch nie bei meinen ganzen anderen Fords erlebt.

    Mustang Mach E 2022 RWD ER mit TP2 in Star White Platinum Metallic

    Produktion: 14.02.2022


    PU-Version:

    3.5.4 bis 21.12.2023

    23-PU-0205-PR-FX seit 21.12.2023

    4.2.1.2 seit 08.01.24

    4.2.2.1 seit 11.01.2024

    4.2.4 seit 16.01.2024

    5.1.1 seit 22.01.2024

    6.1.0 seit 06.02.2024

    23-PU1103-NAT-VCE seit 22.02.2024

    6.3.0 Geladen am 23.02. Installiert am 22.03.

    6.4.0 seit 02.04.2024

    23-PU113-UNX-DC seit 02.04.2024

  • Man sollte unterscheiden zwischen Fahrzeugen Produktionsdatum (nicht Erstzulassung!) vor Juni 2022 und danach.

    Wie bei fast jedem Modell haben die ersten Produktionsmonate Kinderkrankheiten, die erst peu á peu ausgemerzt werden. Mittlerweile ist das meiste Geschichte und der Wagen kann auch softwarseitig als ziemlich ausgereift angesehen werden.

    Bei meinem ersten Mach E, Prod. 12/21 hat mich z.B. auch das harte Fahrwerk massiv gestört. Mein Zweiter Prod. 09/22 hat ein deutlich komfortableres.

    Kritikpunkte, die man bei dem Fahrzeug wohl auch nicht wegbekommt: Vergleichsweise hoher Verbrauch. Im Sommer bei mir seltenst unter 20 kWh/100 km, im Winter Richtung 30. Allerdings fahre ich den Mach E auch wie einen Verbrenner. Heizung auf 23 Grad, Sitz- und Lenkradheizung. Und vor dem Start lasse ich das Fahrzeug immer so 5-10 Minuten vorheizen.

    Wie bei jedem e-Auto sind schnelle Autobahnfahrten und Winter "Gift". Bei 180 auf der AB steht auch eine 4x vorm Komma, Reichweite dann je nach Akku unter 200 - 250 km... Aber okay ist ein "Mustang", kein tropfenförmiges Etwas. Allrad hat meiner auch. Der ist übrigens super im Winter.

    Viel mehr gibt es an meinem aktuellen Mach E für mich nicht auszusetzen.

    "Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen." (Abraham Lincoln, 16. Präsident der USA)

  • Pro:

    - tolles Äußeres (rein subjektiv)

    - tolles Fahrgefühl (rein subjektiv)

    - Fahrzeug für „Individualisten“ (in Deutschland)

    - geringer Verbrauch ohne Heizung innerstädtisch/Landstraße bis 80 km/h (600km im Sommer)

    - Preis seinerzeit im PLV ok


    Kontra:

    - hoher Verbrauch mit Heizung (im Winter ca. 320-350km)

    - hoher Verbrauch bei schnellerer Autobahnfahrt (gerne mal >30kwh)

    - schief stehendes Lenkrad (wurde zwischenzeitlich auf meine Kosten behoben)

    - Windgeräusche an den Seitenscheiben (hierzu gibt es für USA und Kanada eine TSB, die in Deutschland leider nicht anerkannt wird und so der Mangel nur auf Kosten des Kunden behoben wird)

    - etwas geringe Ladeleistung am Schnelllader

    - keine Nachrüstung, obwohl verbindlich bestellt, des automatischen Parkassistenten

    - etwas hoppeliges Fahrwerk bei kurzen Stößen

    - (noch) kein vorausschauender Tempomat


    Auch, wenn ich den einen oder anderen Kritikpunkt habe, dennoch liebe ich es, mit dem Mach E durch die Gegend zu cruisen, für mich ein tolles Auto…

    Würde ich ihn noch einmal kaufen: Zu den aktuellen Preisen wahrscheinlich eher nicht


    Grüße

    - - - - - - - - - - -

    Bestellt: 17.03.2022 RWD ER TP2 mit Park-Assi, AHK, schwarz:

    Produktion: 20.09.2022 - Shipping 26.09.2022 - Antwerpen: 8.11.22 - Ankunft beim Händler: 29.11.22 - Ausgeliefert: 09.12.22 ohne Park-Assi

    ——————

    9. Member „Erste Hauptschütze-Club“

    ——————

    09.08.2023 - PU 4.2.1.2; Sync 23095 Rev 807; 26.10.2023 - PU 4.2.2.1; Sync 23195 Rev 915; 27.10.23 PU 4.2.4; 31.10.23; 19.12.23 PU 6.3. Sync 23291 Rev 1049; 16.02.24 24-PU0102-SVD-FX; 4.3.24 23-PU1113-UNX-DC

    SOH 96,5%

  • Was wäre für dich denn ein guter Verbrauch?

    Und welchen Verbrauch hast du?

    Im Sommer:

    Bei normaler Fahrweise ohne Autobahn 16-17 kW/h

    Mit Autobahn (max 130) 20 kW/h


    Winter:

    Bei normaler Fahrweise mit Heizung <20 kW/h

    Mit Autobahn 22 kW/h


    Aktuell sind es 3-4 kW/h mehr, bei moderater Heizung oder sogar ausgeschaltet.

    Mach-E - RWD - SR - TP 1 - carbonized grey

    Modell 2021 / Job1 - PU 6.5


    Ich sage langsam leise Servus ... :(

    Ich habe mir einen ID.5 Move bestellt, der Mitte August kommt und mein Pony ablöst.

    Bitte kein VW Bashing. Alle haben ihre Nachteile und Vorzüge.

  • Ist bei mir genauso.

    Finde ich persönlich völlig in Ordnung.

  • Was wäre normale Fahrweise? Schleichen? Mit dem Verkehr mit schwimmen? Oder sportlich fahren

  • Was wäre normale Fahrweise? Schleichen? Mit dem Verkehr mit schwimmen? Oder sportlich fahren

    Da will es aber einer genau wissen ..


    Normal heißt weder sportlich, noch schleichend, sonder mit dem Verkehr mitschwimmend.

    In der Hauptsache 70% Bundes- oder Landstraße, Rest Stadt.


    Auch auf der AB fahre meisten 120 -125 km/h.

    Mach-E - RWD - SR - TP 1 - carbonized grey

    Modell 2021 / Job1 - PU 6.5


    Ich sage langsam leise Servus ... :(

    Ich habe mir einen ID.5 Move bestellt, der Mitte August kommt und mein Pony ablöst.

    Bitte kein VW Bashing. Alle haben ihre Nachteile und Vorzüge.

  • Du musst definitiv beim AWD und GT einen Aufschlag berechnen...

    Ich fahre "normal", d.h. auf der Landstraße Geschwindigkeitsbegrenzung +10 km/h, Autobahnreisegeschwindigkeit 150. Fahre allerdings auch im bergigen Mittelgebirge rum.

    Bin ggü. früher deutlich defensiver geworden. Wenn mir einer auf den Sack geht, wird er aber überholt. Geht mit dem Mach E ja ganz gut. Wobei der "Punch" an der Ampel deutlich heftiger ist, als beim Zwischenspurt von z.B. 80. Da könnte er manchmal sogar etwas mehr Power gebrauchen. War beim AWD mit großer Batterie und 351 PS aber nicht anders.

    "Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen." (Abraham Lincoln, 16. Präsident der USA)

  • Ja natürlich möchte natürlich wissen viel der mme verbraucht. Im Internet gibt es wenig vom mme

  • Ja natürlich möchte natürlich wissen viel der mme verbraucht. Im Internet gibt es wenig vom mme

    Verstehe.

    Bei meiner Fahrweise, schätze ich ihn so 3-4 kW/h höher ein, als z. B. mit einen Ioniq oder Tesla.

    Aber ein Mustang gehörte noch nie zu den Sparwundern.

    Mach-E - RWD - SR - TP 1 - carbonized grey

    Modell 2021 / Job1 - PU 6.5


    Ich sage langsam leise Servus ... :(

    Ich habe mir einen ID.5 Move bestellt, der Mitte August kommt und mein Pony ablöst.

    Bitte kein VW Bashing. Alle haben ihre Nachteile und Vorzüge.

  • Verstehe.

    Bei meiner Fahrweise, schätze ich ihn so 3-4 kW/h höher ein, als z. B. mit einen Ioniq oder Tesla.

    Aber ein Mustang gehörte noch nie zu den Sparwundern.

    Da muss ich aber mal kurz widersprechen und eine Lanze für den Verbrenner-Mustang brechen! Wir fahren seit 2018 im GT (5 Liter V8), haben jetzt seit 2023 sogar schon den zweiten - auf der Autobahn bei Tempomat 120 kommt man problemlos unter 10l/100km. Das ist für die Leistung schon beachtlich wenig, mein vorheriger Benz mit 2 Litern und 184ps war jedenfalls nicht weniger durstig. Auf den Mach E freuen wir uns als perfekte Ergänzung für den Alltag jetzt aber trotzdem ;) Ob er etwas mehr oder weniger als andere BEV verbraucht, spielt für uns zum Glück keine Rolle. Wir können zu Hause laden und wenn es mal eine längere Autobahnfahrt gibt, dann würden wir tatsächlich den Verbrenner nehmen (deshalb haben wir nach ausgiebigen Autobahn-Tests u.a. auch im genannten Tesla jetzt auch nur den AWD SR bestellt).

  • Was manche als zu hohen Verbrauch empfinden...

    Ein 2,2t-Auto mit Allrad bewegt sich eben nicht mit 15kwh, wenn man ihn auf der Autobahn etwas flotter (>140 km/h) bewegt. Ist bei ICE-Autos ja auch nicht anders, der 5.0 GT (fuhr ich auch) fährt sich auf der Landstraße mit 7-8 l/100km. Bei 200 auf der Autobahn wird es halt > 14l/100km/h.

    Wenn ich mir so Verbrauchswerte vergleichbarer Fahrzeuge ansehe, dann ist der MME noch immer ganz gut. Man darf nicht vergessen, dass er 2020 rauskam, da war er spitze. Die Technik entwickelt sich weiter, daher sind heutige Fahrzeuge natürlich effizienter, man hat gelernt. Einen ID7 2024 mit einem MME 2021 zu vergleichen, verbietet sich da schon fast.

    Letztendlich ist es so, wie es auch früher war, Verbrauch hat ganz viel mit persönlichem Fahrverhalten und Fahrprofil zu tun.

    Ich bin prinzipiell (und wieder) mit meinem 2021 MME4X zufrieden. Er ist gut verarbeitet, nach 53TKm habe ich keine Probleme mit verschlissenen Sitzbezügen oder Rost. Komme nun in den Bereich, wo das HVJB-Thema wieder interessant wird, da bin ich gespannt, das ist natürlich ein no-go.
    OTA klappt nach Anfangsproblemen inzwischen reibungslos. Da hat Ford offenbar gelernt, die Lernkurve scheint inzwischen hoch. Andere Marken haben da bis heute erhebliche Probleme.

    Würde ich ihn mir nochmal kaufen? Das kommt ganz darauf an, was der Nachfolger (wenn es einen gibt) an tatsächlichen Verbesserungen bringt.
    Der neue Explorer ist ja im Kern ein VW, da warte ich auch mit Spannung darauf, wie der sich im Alltag bewähren wird.

    Ride on!

    Aktuell:
    2021 MME4X (Job 1)
    SYNC4A SV: 23291 Rev. 1049
    Power Up: 6.5.0


    Lovin it!


    Electrified since 03/2022.

    Vorher:
    Mustang GT 5.0 Convertible | Dodge Challenger 3.6 GT AWD
    Opel Insignia 2.0 Turbo 4x4
    Saab 9³ TTiD Combi | Saab 900 2.0 Turbo Cabrio
    Saab 9-5 3.0 TiD
    Range Rover Classic V8 3.9
    Saab 900 Turbo Coupé
    Saab 9000 2.3 CSE
    Opel Vectra 1.6i

    Einmal editiert, zuletzt von ToRue ()