Jaguar i-Pace vs. MME

  • Ich habe im November meine MME Reservierung zu gunsten eines Jaguar I-Pace 320 (Sondermodell miot 320 PS anstatt 400 PS) gecancelt und fahre diesen jetzt seit Weihnachten. Die 1.000 € Anzahlung für den MME hatte ich schon 2 Tage später auf meinem Konto zurück.

    Was gefällt mir am I-Pace besser:

    - adaptives Fahrwerk

    - elektronisch geregelte Luftfederung

    - Headup-Display

    - ClearSight view (Rückspiegelkamera)

    - Dachlast mit 75 kg

    - Stützlast mit 45 kg bei 750 kg Zuglast

    - helle Innenausstattung wählbar

    - grundsätzlich Allrad

    - Leasingfaktor 0,6

    Der Leasingfaktor war mit ein ganz entscheidendes Argument für mich, bin Privatkunde. Der I-Pace ist schon erheblich teurer als der MME (Komplettpreis inkl. Überführung usw. lag bei 91.000 €), die Leasingrate aber trotzdem um einiges günstiger als für den MME.


    Was kann der MME besser:

    - Verbrauch und damit die Reichweite

    Dieser Punkt ist aber für mich nicht so relevant, da ich fast keine Langstrecke fahre, eine eigne Solaranlage habe und die Eon-Ladesäulen bei uns noch umsonst sind, eine davon steht dicht an meinem Arbeitsplatz.

    - das Display vom Infotainment ist größer

    - Frunk ist größer

    - BAFA Zuschuss höher

  • Bei mir war nur der XC40 noch die Alternative. Den Polestar2 bin ich hierzu wegen des Antriebs Probegefahren. Dieser gefällt mir aber gar nicht von der Haptik und Verarbeitung im Innenraum.

    Schlussendlich brauche ich ein Langstreckenfahrzeug und da gibts nicht viel mit grösser 75kWh.

    Den I-Pace habe ich auch kurz mal auf dem Schirm gehabt, der Mach-e passt aber viel besser. Ist auch besser für Barzahlung geeignet 😅

  • Mir gefällt der i-Pace sehr gut. Von Aussen ist er wohl am ehesten mit dem MME vergleichbar, wobei mir der MME schon noch besser gefällt, da er halt mehr Struktur hat und schon ziemlich Mustang-mässig aussieht.

    Die Verarbeitung des i-Pace ist unbestreitbar wesentlich besser. Für mich ist aber der i-Pace vom Vornherein nicht in Frage gekommen, da er preislich meiner Meinung nach im Vergleich zum MME nicht interessant ist, ausser man legt extrem grossen Wert auf die Verarbeitung/Materialien im Innenraum. Da beim i-Pace sämtliche Ausstattungen noch zum Basispreis dazukommen, erreicht er - so wie ich das gesehen habe - fast CHF 100'000 bis er die gleiche Ausstattung hat wie der MME RWD ER. Dies ist mir schlicht viel zu viel.

    Zusammengefasst ist der MME meiner Meinung nach einfach das Beste Gesamtpaket!!

  • Jaguar habe ich mir auf dem Papier auch mal als Alternative angeschaut. Aber der Preis ist schon eine Hausnummer 😥. In einem Testbericht wurde zudem auf die Zwischenzeitlich nicht mehr topaktuelle Technik verwiesen.

    Na ja, wenn ich lese, dass beim MME hinten keiner sitzen darf und man wohl auch kein Gepäck mehr zuladen darf, wenn die Stützlast durch einen Fahrradträger ausgereizt ist, weil es sonst Probleme mit der Achslast gibt, das klingt auch nicht gerade nach topaktueller Technik :(

  • Na ja, wenn ich lese, dass beim MME hinten keiner sitzen darf und man wohl auch kein Gepäck mehr zuladen darf, wenn die Stützlast durch einen Fahrradträger ausgereizt ist, weil es sonst Probleme mit der Achslast gibt, das klingt auch nicht gerade nach topaktueller Technik :(

    Wo hast du das gelesen?
    Wir haben beim aktuellen Auto (Verbrenner) einen Veloträger fürs Dach. Haben wir noch nie gebraucht.....

    • Official Post

    Der Jaguar macht seiner Herkunf als Sportfahrzeug alle Ehre. Fährt sich irre gut, liegt toll auf der Straße und macht einfach irre Spaß. Die Ausstattung ist schon klasse gelungen und hochwertig.


    Leider sind das die vielen Punkte die den Preis ebenso hoch schnellen lassen und zusammen mit dem Verbrauch für mich uninteressant machen. Leisten könnte ich ihn mir, aber irgendwie sprechen die Gedanken an Kostenersparnis uns Sauberkeit gegen hohe Verbrauchswerte.


    Aber ich muss natürlich sagen, dass ich den MME noch nicht aus der Nähe gesehen geschweige denn gefahren habe. Vielleicht entscheide ich tatsächlich noch einmal um.

    Mustang Mach E

    RWD ER, Lucid-Rot Metallic, TP 2

    Reservierung: 17.03.2020

    Bestellung: 12.12.2020

    Produktion: 20.04.21

    Antwerpen: 10.06.2021

    Händler: 23.06.21

    Übergabe: 16.07.21


    OTA 6.5.0 21.03.2024






    Electrified since 12/2017 mit Hyundai Ioniq und Hyundai Kona