PV ist einfach geil

  • Deine Solarthermische Anlage gefällt mir, hast du die mit Heizungsunterstützung oder macht sie nur Warm Wasser?

    ... bisher nur Warmwasser (seit 1989), allerdings kommt auch eine neue WP-Heizung mit der neuen PV-Anlage, deren Pufferspeicher wird an die Solarthermie angebunden.

    Anlage hat bisher stets von Mai - Oktober völlig zur Wassererwärmung (500-Liter-Pufferspeicher) gereicht, Heizung blieb über Sommer vollständig aus.

    RWD ER TP2 Lucid-Rot AHK <3

    Bestellt 28.02.2021

    Build 13.05.2021

    EZ + Zuhause 10.08.2021

    Power-Up 6.1 = Prio 24-PU0102-SVD-FX seit 27.02./01.03.2024

    Sync 23159 Rev. 915 seit 01.03.2024

    Navi-Softwareversion 1.66.51

    Navigationsversion 1.354.53

    FordPass 4.33.0

    Android 14

    Ford-Wallbox Connected 11 KW

  • ... bisher nur Warmwasser (seit 1989), allerdings kommt auch eine neue WP-Heizung mit der neuen PV-Anlage, deren Pufferspeicher wird an die Solarthermie angebunden.

    Anlage hat bisher stets von Mai - Oktober völlig zur Wassererwärmung (500-Liter-Pufferspeicher) gereicht, Heizung blieb über Sommer vollständig aus.

    Bei mir ist es sehr ähnlich, nur sind wir ein People weniger und haben erst 2010 angefangen. Die WP, die wir jetzt bekommen macht nur Heizung hybrid zur jetzigen. Warmwasser wird auch weiterhin mit Solarthermie und Gas bereitet.

    Viele liebe Grüße aus dem Emsland, Thomas


    Wallbox im Hof: MyEnergy Zappi

    Wallbox Garage: JuiceBooster

    Mod.: 2022.25 (Job1/22); AWD ER TP2; Produktion: 24.01.2022, Stall: 03.06.2022, SYNC4 v4.0.23291 Rev. 1049, PU6.4

    Android FordPass v4.32.x (ohne PAAK)

    Raspi 4 mit ioBroker 2.0-beta, ford.0 0.2.0

    OBD-Dongle: Vgate vLinker MC OBDII mit Carscanner ELM

    17,6 kWP PV und 10 kW WP

  • Ich überlege auch hin und her, ob sich eine PV für mich lohnt. Problem: unser Dach ist ziemlich zerklüftet, das Grundstück mit vielen hohen Bäumen bewachsen und die Garagen liegen (außer im Hochsommer) ziemlich lang im Schatten des Hauses...


    Außerdem bringen mich solche Meldungen immer zum Grübeln...

    https://www.pv-magazine.de/202…chers-zerstoert-wohnhaus/

    Hier gibt es neue Informationen und technische Details zum verbauten System und den Komponenten (war ein Eigenbau). Die endgültige Ursache wird aber wohl ungeklärt bleiben.

    Es kommen auch Fachleute zu Wort, die „Batteriespeicher, die fachgemäß installiert und die notwendigen Zertifikate haben, generell für sicher“ halten.

    RWD ER - Infinite Blue - TP2 - PU 4.2.1.2 (8.8.23); 4.2.2.1 (8.12.23); 4.2.4 (11.12.23); 5.1.1 (13.12.23 - nicht abgeschlossen); 6.1.0 (21.12.23); 6.2.1 (8.1.24 - nicht abgeschlossen; 12.1. abgeschlossen); 6.3.0 (16.1.24); 6.4 (23.02.24)

    Born 2021/03/12 - Ridden without accidents since 2021/08/11

    10kWp, Wattpilot

  • ..... Ich habe eine Anlage von Senec und die prüfen Regelmäßig Ihre gelieferten Wechselrichter und Speicher durch fern Zugriff. Im letzten Jahr haben die viele Speicher abgeschaltet, durch das aufkommende Gerücht das der Speicher das Feuer verursacht hat, war aber die nicht komplett Instandbesetzte Elektro Verteilung.

    Senec hat diese 5 Fälle damals untersuchen lassen, aber die Brandursache wurde nicht veröffentlicht.

    Ihr eingeführtes "Smart Guard" System, welches per Software Unregelmässigkeiten erkennen soll wurde daraufhin entwickelt und arbeitet seither im Hintergrund.

    So wie beim Mach E die Software für die Schütze arbeitet, so wird seit dem da ggf. der Speicher vom Netz getrennt und abgeschalten.

    Betroffene warten daraufhin Monate auf die Reperatur.

    Und dieses "Abschalten" war nicht nur letzes Jahr. Von März bis Juni waren viele Systeme erneut im "Konditionierungsbetrieb" (70%Kapazität und nur 50% der zugesicherten Lade/Entladeleistung)

    Seit 15.7. sind erneut einige Tausend (überwiedend V3) Speicher abgeregelt. da es erneut Vorfälle mit beschädigten Häusern gab.

    Die Untersuchungen dazu sind inzwischen abgeschlossen, zur Ursache wird wie schon in der Vergangenheit (noch) nichts veröffentlicht.

    Nur eine Ankündigung das sie Ende November ihren Plan vorlegen wollen wie sie Geschichte auflösen wollen, da die Systeme aktuell anscheinend nicht sicher im Regelbetrieb arbeiten.


    Habe ich jetzt Angst das mir die Kiste um die Ohren fliegt?

    Nein.

    Ein Rauchmelder in der Nähe, ein Standort, wo der Schaden begrenzt wird, sowie eine Feuerwehr 50m entfernt sind da trotzdem nett.

    So wie bei der Thematik mit den Schützen im MME gebe ich dieser Firma die Möglichkeit der Nachbesserung und bleibe Geduldig.

    Es könnte allerdings passieren das wir mit Rechtsmitteln die zugesicherte Leistung einfordern müssen bzw eine Rückabwicklung anstreben müssen.




    Der Unfall mit dem 30kWh Speicher war ein Eigenbau, mit Akkus von Allibaba =O

    Mustang Mach-E

    First Edition (AWD ER), Grabber Blue Metallic

    Produktion: 06.02.2021

    SYNC4 23159 Rev.915, PowerUp: 6.4

    Ford Connected Wallbox, 10kWp PV Anlage mit Speicher

  • Heute gabs auf FB auch mal wieder ein Bericht über einen DIY Akku, bei dem eine Zelle durch gegangen ist. Dabei ist zwar nichts dramatisches passiert, es gab im Keller nur viel Rauch. Aber der Akku ist nach gut einem Jahr hin und kann nicht weiter genutzt werden,

    Gepostet hat der Akkubauer selbst und das sogar mit Bild. Wenn man das so liest, kann es einem schon anders werden, wenn man selbst so ne Kiste im Keller hat.

    Und dann schaut man sich die Bilder an und ist spürbar beruhigt. Der Poster hat fast alles falsch gemacht, was man nur falsch machen kann. So ist es z.B. extrem wichtig, die Zellen zwischen den Zellen gegeneinander zu isolieren, sie dürfen idR nicht liegend verbaut werden und die verbauten Gewindestangen um die Akkus zu spannen waren auch nicht isoliert. Da war der Fehler keine "ob" sondern eine "wann" Frage. Zum Glück ist nicht mehr passiert.

    Was ich damit sagen will, DIY ist durchaus gut und meistens auch deutlich günstiger als ein fertiger Akku. Allerdings sollte man wissen was man tut und wenn man sich unsicher ist, dann sollte man deutlich Abstand vom Selbstbau nehmen.

    Mustang Mach E, RWD SR, TP2, Lucid-Rot / teilfoliert . PU 4.2.1.2
    Fiat 500e Cabrio la Prima, schwarz / teilfoliert.
    20,5kWp PV, 22,5kWh LiFePo Akku, 7kW Panasonic Monoblock Wärmepumpe
    2x Go-E Charger (1xV2 und 1xV3). Alles über ioBroker gesteuert

  • Hab mir gestern zum Testen und "Reinschnuppern" in die Photovoltaik ein "Balkonkraftwerk" bestellt:

    Komplettset:

    - 2 x 390-Wp Meyer Burger Black Solarmodule
    - 1 x Montagesystem für Flachach
    - 1 x Hoymiles HM-800 Mikrowechselrichter (drosselbar)


    Kostet mich 740€ inkl. Spedition.


    Mal sehen wie es mit der tatsächlichen Verschattung auf unseren Garagendächern aussieht und wieviel tatsächlich an Strom dabei rumkommt.

    Das Ganze hat den Vorteil, dass ich erstmal nirgends groß reinreißen muss, sondern einfach den Schukostecker in die Steckdose stecke und der Zähler läuft rückwärts. Kaum Bürokratie.

    Für "richtige" PV-Enthusiasten sicher Spielzeug, aber wenn ich damit ein stückweit Grundlast am Tag abfange, ist das okay. Mit 1,5 E-Autos, Kühlschränken und noch ein paar anderen Stromfressern im Haus dürfte da auch keine kWh verloren gehen.


    Noch eine Frage: Wir haben 3 Wohnungen im Haus, 2 davon für unsere Kinder. Könnte ich da 3x 800W - "Balkonkraftwerke" installieren? Sicher darf da pro Stromzähler nur ein BK installiert werden, d.h. ich könnte nicht 3 auf's Garagendach stellen und alle über einen Zähler laufen lassen?

    "Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen." (Abraham Lincoln, 16. Präsident der USA)

  • Glückwunsch zum BKW. Ich habe auch eins seit Februar. In den Sommermonaten bringt es wenig Unterstützung um die Energiekosten zu reduzieren. Momentan kommen an manchen Tagen keine 100W am Tag zusammen. Ist halt so. Pro angemeldeten Zähler darfst du ein BKW anmelden.

  • Hab mich jetzt nochmal umentschlossen. Ist jetzt das hier geworden:

    Balkonkraftwerk mit Speicher 1720W (drosselbar) - 1,6 kWh Speichersyst
    Balkonkraftwerk mit vier 430W Solarmodulen, 1600W Wechselrichter, Anschlusskabel und einem 1,6kWh Speicher.
    solago.de

    4x Trina Vertex S+ 430W (bifazial Glas-Glas)

    1x Wechselrichter HMS-1600W der Marke Hoymiles

    1x Speicher Anker Solix 1,6 kWh

    Ständer für Flachdach

    Summasummarum 1968 €.

    Ich denke billiger wird es mit der angekündigten Steuerflut, Mauterhöhung, ggf. Strafzölle auf China-Ware, etc. wohl nicht mehr... Wie lange die 0% MwSt. noch gilt, ist auch die Frage.


    Ich denke damit sollte ich auch mit meinen teilweise abgeschatteten Garagendächern die 800W ausschöpfen können und ein wenig Strom mittels Akku in die Abendstunden retten können... Ob sich der Speicher tatsächlich rechnet sei dahin gestellt. Hauptsache ich "verschenke" keinen Strom.


    Für den Balkon meiner Eltern haben wir das gleiche System, aber ohne Speicher bestellt.

    "Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen." (Abraham Lincoln, 16. Präsident der USA)

  • Bei uns kommen in 2 Wochen 10.4 KW auf den Dach.

    Alles Südseite ohne Verschattung, hoffe mal auf einen Sonnenreichen 2024.

    Konnte vorhin schon günstig laden, bald ist es noch besser :D


    Die eine Wallbox kann überschussladen, beim 16A Anschluss wo wir den juicebooster haben, werde ich dann manuel runterregeln müssen.

  • Hier fällt einem nichts mehr ein... :cursing: Glückwunsch geht auch raus an die Leute, die sich in gutem Glauben ein e-Auto bestellt haben und die nun wahrscheinlich keine Förderung mehr bekommen...

    Koalition verschiebt wesentliche Teile des Solarpakets
    Geplante Maßnahmen zum Ausbau der Solarenergie in Deutschland wie Erleichterungen beim Betrieb von Balkonkraftwerken sind vorerst verschoben worden.
    web.de

    "Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen." (Abraham Lincoln, 16. Präsident der USA)

    Einmal editiert, zuletzt von stud_rer_nat ()