Rückruf - Überhitzung der Hauptschütze der Hochspannungsbatterie

  • Meine Einstellung kommt vermutlich daher, dass ich bereits vor vielen Jahren auch einen Exoten hatte, hat mich in den Wahnsinn getrieben. Daher auch sensibler darauf.

  • Meine Einstellung kommt vermutlich daher, dass ich bereits vor vielen Jahren auch einen Exoten hatte, hat mich in den Wahnsinn getrieben. Daher auch sensibler darauf.

    ICh mag eigentlich gar nicht darüber sprechen, aber ich antworte dir doch noch einmal.


    Du schreist hier zum Skandal wegen einem Rückruf von 50'000 Fahrzeugen.

    Bei denen nur wenige ein tatsächliches Problem hatten. Dies ist hier zum vorbeugen.

    Einige hier haben schon 20-30'000 km mit ihren mach e problemlos abgespult. Ich bin auch einer davon.

    Davon auch viel DC auf Langstrecke. Hatte auch den Rückruf, aber nie Probleme mit dem Auto. Nie eine Leistungsreduzierung und noch nie mein Ladepeak nicht erreicht. Auch im Winter nicht.


    Lies doch sonst mal wie viele Fahrzeuge von Rückrufen schon betroffen waren.

    Da hat man auch nicht so rumgeheult. Ein Problem ist es wenn es keine Lösung gibt oder viele Fahrzeuge liegen bleiben. War bisher aber nicht so

  • Im Etis steht für meinen auch der Rückruf 22S41 drin.

    Hatte heute Termin zum Updaten - laut meinem FH gibt es aber kein Update mehr für mein Pony am Server.

    Er hat gesehen, dass letzte Woche ein Update gemacht wurde ( war OTA 2.7.3 ) und meiner auf dem neuesten Stand ist.

    Sieht also auch in Österreich so aus als ob das Update zurückgezogen wurde

    Genau so ist es mir gestern ergangen, als ich Termin hatte. X(

    99% aller Fehler sind Bedienungsfehler! Geht nicht, gibt`s nicht.;)

  • Loide, das Update wurde nicht zurückgezogen.

    Ford hatte Serverprobleme.

    Das Update kommt wieder.

    Vermutlich laufen derzeit auch keine OTAs

  • Ich sehe das so: Von in DE zugelassenen Fahrzeugen, ich google jetzt nicht, entnehme das mal aus Wikipedia , ca 2700 im Jahr 2021, sind vermutlich 90% nicht im Forum. Viele davon haben 30.000km nicht erreicht (bin ziemlich sicher). 3 Fälle hier im Forum bekannt glaube ich? Weiß jetzt nicht ob das inkl. Elektrobays ist oder ohne… ein potenzielles bekanntes Problem (und jetzt kommts) mit


    - leider vielen unausgebildeten Technikern

    - nicht leicht lieferbaren Teilen

    - daher seeehr langen Wartezeiten wenn es mal plötzlich 200 sind.


    Ich möchte nicht negativ denken, jedoch betrifft die aktuelle Krise, für die Ford eh nichts kann, uns alle. Weshalb Ford alles erdenkliche tun sollte, damit Kunden zufrieden bleiben.


    Jeder der 4-6 Wochen ohne Auto steht, weil Ford offenbar 5 Leute in DE hat die das können, verbunden mit Lieferproblemen, sagt vermutlich „Nie wieder Ford“. Und diese Kunden holst du sehr schwer wieder ins eigene Boot.


    Mein Exote war ein Italiener und seitdem kam mir nicht wieder in den Sinn, die Marke in Betracht zu ziehen. Das ist vermutlich auf eine Art und Weise dumm/blöd, aber es braucht viele Jahre bis man das verdaut und verzeihen kann.


    Ich bleibe bei der Meinung, dass Ford mehr tun muss. Und am meisten in Bezug auf bereits bestehende Kunden.


    P.S. Es freut mich wirklich, dass du bis jetzt verschont bist und ich hoffe das bleibt bei allen so.

  • Bin ich auch zu 100% bei Dir!

  • Hinweis meinerseits:

    Unser Forum hat inzwischen knapp 1200 Mitglieder, d.h. immerhin fast jeder 3. hier (D-A-CH) verkaufte Mach E aus 2021/22 ist Mitglied.

    Gehe weiterhin davon aus, dass es genauso viele Nichtmitglieder gibt, die nur mitlesen.

    Will damit sagen:

    Bei einem verbreiteten Problem wäre hier sicherlich (zurecht) ein großer Entrüstungssturm losgebrochen.

    RWD ER TP2 Lucid-Rot AHK <3

    Bestellt 28.02.2021

    Build 13.05.2021

    EZ + Zuhause 10.08.2021

    Power-Up 2.7.3

    Sync 22177 Rev. 473

    Ford-Wallbox Connected

  • "Wenn dein Knie wehtut aber nicht ausgekugelt ist, gehst auch nicht Fußball spielen."

    Mit Verlaub.... 8o Das Kniegelenk ist kein Kugelgelenk, kann also auch nicht "auskugeln", sondern ein Dreh-Scharniergelenk. Sorry, aber ich musste jetzt mal klugscheissen.... 8)

    Wenn der Klügere immer nachgibt, wird die Welt bald nur noch von den Dummen regiert...

  • Ich hab mir das jetzt alles in diesem Forum durchgelesen und muss gestehen, dass ich da nicht wirklich mitreden kann, da fehlt mir anscheinend das technische Verständnis, aber bei allem Pro und Kontra und jeder hat mit seiner Meinung anscheinend ein bisschen Recht muss ich einfach mal sagen nach über 7 Monaten Wartezeit auf meinen Mach E bin ich doch überglücklich das er da ist und ich ihn fahren kann. Ich habe mich bewusst für dieses Auto entschieden und würde es auch wieder tun. Rückrufaktionen sind nun mittlerweile alltäglich und da ist es völlig gleichgültig welche Marke man hat. :S

  • Ich hab mir das jetzt alles in diesem Forum durchgelesen und muss gestehen, dass ich da nicht wirklich mitreden kann, da fehlt mir anscheinend das technische Verständnis, aber bei allem Pro und Kontra und jeder hat mit seiner Meinung anscheinend ein bisschen Recht muss ich einfach mal sagen nach über 7 Monaten Wartezeit auf meinen Mach E bin ich doch überglücklich das er da ist und ich ihn fahren kann. Ich habe mich bewusst für dieses Auto entschieden und würde es auch wieder tun. Rückrufaktionen sind nun mittlerweile alltäglich und da ist es völlig gleichgültig welche Marke man hat. :S

    Wenn der Rückruf auch das Problem behebt ohne an den Auto die Eigenschaft zu Verändern wie gekauft und Beworben, mag das OK sein.

    Aber hier wird alles zum schaden des Kunden getan, jeder nur erdenkliche Handwerker weiß, ich kann keine Mechanichen Fehler mit Software Ausmerzen, das ist Frikelei!

    Die sollen einfach einen Rückruf machen und die Schütze Austauschen gegen die Besseren die ja ab 25.05.22 Eingebaut werden. Was ist so schlimm daran, ob ich 1 Stunde Warte für ein Update was mein Auto Einschränkt und nicht die Ursache Ändert, oder ich 6 Stunden Warte und neue Schütze bekomme (Ja dies dauert nicht länger, Aussage: meine Ford Werstatt).

    Dann wäre ich mit den Rückruf auch einverstanden, denn der bringt Sicherheit.

    X(

  • Aber hier wird alles zum schaden des Kunden getan, jeder nur erdenkliche Handwerker weiß, ich kann keine Mechanichen Fehler mit Software Ausmerzen, das ist Frikelei!

    Das ist schlichtweg falsch - keine Firma wird ein Interesse dran haben, den Kunden absichtlich zu schädigen!

    Und auch die 2. Aussage ist nicht richtig. Ohne ein Fachmann zu sein, halte ich es durchaus für möglich, die Temperatur zu überwachen und nur in Extremsituationen einzugreifen.

  • Als Laie kann ich nicht beurteilen, ob objektiv nicht ausreichend belastbare Schütze verbaut wurden oder Spitzenbelastungen auftreten können, die zu Schäden an den grundsätzlich passenden Schützen verursachen können.

    Jede Lösung, die Leistungsabruf und Belastbarkeit der Schützen in Einklang bringt, ist für mich akzeptabel.


    Hätte Ford die angepasste Software von Anfang an verwendet, hätte es keine Schäden und keinen Rückruf gegeben und niemand hätte bessere Schützen gefordert.


    Zur Verdeutlichung ein Beispiel:

    Als ich meine Wallbox eingebaut habe, hat der Elektriker die vorhandene Leitung geprüft und festgestellt, dass die Maximalbelastung bei 16A liegt. Also habe ich eine entsprechende Sicherung einbauen lassen und habe keine Brandgefahr.

    Ich wäre nie auf die Idee gekommen, die Leitung auszutauschen, damit ich die Leitung auch mit geringfügig höheren Strömen belasten kann.

  • Na ja, das Beispiel hinkt gewaltig und ist mit einer wie auch immer gearteten „zu schwachen Schütze“ imho nicht vergleichbar, denn bei deiner Leitung und der Installation der Wb könnte die Wb ja die beworbene Leistung erbringen, wird aber durch deine Leitung eingebremst, bei dem „Schützenproblem“ hat der Hersteller etwas beworben, was ich bezahlt habe und kann es nun im Nachhinein nicht mehr einhalten, weil er „zu schwache“ Teile verbaut hat…


    Ich denke, es würde auch niemand sich daran stören, dass eine Softwarelösung zum Beheben der Verklebungsgefahr führt - der hopping point beginnt aber an der Stelle zu hüpfen, wo Worte und Begriffe wie


    - Leistungminderung des Antriebs

    - Leistungsminderung der Ladegeschwindigkeit


    ins Spiel kommen - da wird der Kunde hellwach😉

    Wenn der Kunde etwas kauft, von dem er annehmen darf, dass technische Daten auch erfüllt werden, dann ist es eben nicht mehr so einfach hinnehmbar, dass an der „Performance leistungsmindernd“ vom Hersteller eingegriffen wird, weil es für ihn der günstigste und einfachste Weg ist - insofern bin ich offenbar einer der wenigen, der sich grundsätzlich der hier so dolle gescholtenen Auffassung von Leeelooo anschließt…

    ABER - man muss imho doch erst einmal abwarten, ob es denn wirklich im realen Betrieb diese im Raume stehende „Leistungsminderung“ durch das softwareupdate merklich gibt…insofern würde ich das erst einmal entspannt abwarten, bis entsprechende Erfahrungswerte vorliegen.


    Grüße

    Ich habe (noch) keinen MME, aber dennoch eine Meinung, und die lasse ich mir nicht verbieten…


    Bestellt: 17.03.2022

    Produktion: 20.09.2022

    Unterwegs: seit 26.09.2022 am Hafen Veracruz und wartet auf die Grande Texas

    Ankunft beim Händler: +10-14 Wochen

  • Ich bin der erste der Leeeloss's Meinung ist, wenn denn am Auto eine Versprochene Leistung nicht mehr eingehalten werden kann. Motor oder Ladeleistung z.bsp. Jedoch wird immer zuviel spekuliert und gleich losgeschossen, obwohl kein "Problem" vorhanden war.

  • Wer kann den Belegen das irgendetwas reduziert wird ohne Grund ????



    Es kommt erst zur Begrenzung wenn ein Problem erkannt wurde und dann bekommt man die neue HVJB !!!!!


    Das ganze dient nur dazu das man nicht unvermittelt liegenbleibt.


    Sorry aber 90% der Aussagen hier sind schlichtweg falsch. Es wird OHNE Fehler NICHTS reduziert.

  • Komisch, dass sich keiner beschwert wenn sein iPhone langsamer wird, weil Apple bemerkt hat, dass die CPU zu warm wird und mit dem nächsten iOS-Update ab einer bestimmten Temperatur die Leistung reduziert.


    Vielleicht liegt das daran, dass Apple und auch Google oder Microsoft solche Eingriffe nicht öffentlich bekannt machen...

    Saharastaub macht Nordbaden unsicher

    AWD SR, cyber orange, TP1,

    Futterbox: openWB Series2 Custom und go-eChareger Homefixx

    Futter: 9,39 kWp Luxor EcoLine Fullblack Anlage Süd-Ost mit Fronius Symo 8.2-3m

    7,95 kWp Bosch Solaranlage Süd-West mit SMA Sunny Tripower 8000TL

    Pufferspeicher: 11 kWh AlphaEss Storion Smile-B3

    Steuerung: ioBroker, openWB