Akku vorkonditionieren! Er hat es!

  • Kann ich leider nicht genau sagen. Bei mir steht nur "auf neusten Stand". Ich kann den Frunk per Fernbedienung öffnen, habe keine Teilung vorne, mein Lautsträrke Regelung ist Wagerecht und Android Auto geht noch nicht auf größerer Ansicht. Schnelladen geht nur bis 80% bisher, habe aber meinen Ford Händler diesbezgl. schon kontaktiert.

  • Moin,

    ich will mal den Beitrag wieder aufwärmen, ist ja wieder Winter. Ich hab am Sonntag DC geladen. Ladesäule als Ziel im Ford navi ausgewählt
    20-80% 45 min

    zum Vergleich am 28.okt ohne Navi, einfach so geladen

    22-83% 40min

    relativ vergleichbare Ladungen. Nov kälter mit Ziel, Okt wärmer, ohne Ziel - Okt ist schneller. Aber bei weitem noch nicht auf dem level als ich nach Autobahn-highspeed geladen habe - nur da war ich mal bei 110kw peak, 13-57% (32kw) in 21min. Hab einem anderen Auto Platz gemacht, weil nur meine Seite der Shell funktioniert hat, aber passend zu anderen vergleichbaren Ladungen im Sommer würde ich vermuten 20-80% nach Autobahnheizen = Akku warm geht in ca. 30min.


    Also kann ich mir das EV LAden via FORD Navi sparen - Akku vorkonditionieren scheint ja immer noch nicht zu funktionieren. Naja, das nächste mal nehm ich den Umweg über die Autobahn ... den Auspuff mal wieder freipusten, dann klappt das auch mit schnell laden


    p.s. mein Fordhändler, der selber Mach-E fährt weiss noch nicht mal wovon ich spreche ...

  • Das verstehe ich auch nicht warum es keine Funktion gibt wo man den Akku temperieren kann wenn er angesteckt ist. Die Innenraumheizung geht ja schließlich auch über die Funktion Abfahrtszeit wenn man am Stecker ist.

    Dadurch könnte man die Reichweite weiter erhöhen, denn Innenraumheizung und Akkutemperierung saugen den Ladestand leer :thumbdown:

    Baudatum: 13.01.2022

    In der Garage: seit 29.07.2022

    GT

    + Dark Matter grey

    + Panoramadach

    Sync 4 → Version 22228 Rev. 539

  • Das verstehe ich auch nicht warum es keine Funktion gibt wo man den Akku temperieren kann wenn er angesteckt ist. Die Innenraumheizung geht ja schließlich auch über die Funktion Abfahrtszeit wenn man am Stecker ist.

    Dadurch könnte man die Reichweite weiter erhöhen, denn Innenraumheizung und Akkutemperierung saugen den Ladestand leer :thumbdown:

    Die gibt es. Du kannst z.B. in der Pass App eine Abfahrtszeit festlegen und der Wagen wird, inklusive Akku, vorkonditioniert. Das funktioniert bei mir in der Garage an der Wallbox sehr gut, da zieht er den Saft dafür aus der Wallbox. Am Verbrauch merke ich, dass das klappt. 25% weniger Verbrauch direkt nach dem Start.

    Auch ohne Anschluss ans Netz geht das, man verliert dadurch natürlich SOC. Aber ich finde das verschmerzbar. Letztes Wochende habe ich das bei -2°C genutzt. Verbrauch war gut 15-25% niedriger als mit kaltem Akku. Ich musste vorher DC-laden. Der Akku war da kalt und die max. Ladeleistung lag bei 65 Kw. Wenn der Akku warm ist, ist sie deutlich höher.

    Auf der Autobahn wird er bei den kalten Temperaturen die Akkuheizung dauernd nutzen. Das erhöht letztendlich den Verbrauch, klar. Aber gerade in den ersten 30-45 Minuten verbraucht er weniger als wenn er kalt ist.

    Ride on!

    2021 MME4X

    Electrified since 03/2022. Lovin it!

    Vorher:
    Mustang GT 5.0 Convertible | Dodge Challenger 3.6 GT AWD
    Opel Insignia 2.0 Turbo 4x4
    Saab 9³ TTiD Combi | Saab 900 2.0 Turbo Cabrio
    Saab 9-5 3.0 TiD
    Range Rover Classic V8 3.9
    Saab 900 Turbo Coupé
    Saab 9000 2.3 CSE
    Opel Vectra 1.6i

  • Die gibt es. Du kannst z.B. in der Pass App eine Abfahrtszeit festlegen und der Wagen wird, inklusive Akku, vorkonditioniert. Das funktioniert bei mir in der Garage an der Wallbox sehr gut, da zieht er den Saft dafür aus der Wallbox. Am Verbrauch merke ich, dass das klappt. 25% weniger Verbrauch direkt nach dem Start.

    Auch ohne Anschluss ans Netz geht das, man verliert dadurch natürlich SOC. Aber ich finde das verschmerzbar. Letztes Wochende habe ich das bei -2°C genutzt. Verbrauch war gut 15-25% niedriger als mit kaltem Akku. Ich musste vorher DC-laden. Der Akku war da kalt und die max. Ladeleistung lag bei 65 Kw. Wenn der Akku warm ist, ist sie deutlich höher.

    Auf der Autobahn wird er bei den kalten Temperaturen die Akkuheizung dauernd nutzen. Das erhöht letztendlich den Verbrauch, klar. Aber gerade in den ersten 30-45 Minuten verbraucht er weniger als wenn er kalt ist.


    Das mit der Abfahrtszeit mache ich eh, aber der Akku wird da nicht vorkonditioniert. Der Innenraum ist bei der Abfahrt voll warm , aber die Akkuheizung schaltet sich erst ein sobald ich aus der Garage fahre und noch kältere Temperaturen sind → in der Garage sind aktuell ca. 9-10°C , somit sollte er den Akku heizen wenn es diese Funktion gibt. Macht er aber gefühlt nicht ...

    Baudatum: 13.01.2022

    In der Garage: seit 29.07.2022

    GT

    + Dark Matter grey

    + Panoramadach

    Sync 4 → Version 22228 Rev. 539

  • Leute, versteht mich nicht falsch - mir geht es in keinster Weise um den Innenraum. Wieso man das über die App pro Tag definieren muss versteh ich nicht, aber vielleicht fahren in USA alle immer zur selben Zeit zu und von der Arbeit los ... ich nicht. Mein erster Audi A3 hatte eine Webasto Standheizung, konnte ich beim Frühstückskaffee per Fernbedienung ein/ausschalten - das war 1996 !

    Unser Mazda MX30 kann das übrigens auch über die App


    Zurück zum Thema - wenn ich DCFC Laden will, das auch noch dem Auto bei Fahrtantritt über das Ford Navi mitteile, erwarte ich, daß er den Akku auf optimale Ladetemperatur heizt/kühlt - egal wie kalt/warm es ausserhalb des Autos ist.


    Andere können das auch ... wieso Ford nicht?

    Ich hab keinen Bock auf 60kW Ladeleistung wenn ich längere Stecken und damit häufiger pro Tag Nachladen muss.

  • Das ist doch alles rumgerate. Am Verbrauch kann man es sicher nicht fest machen. E-Heat zieht in den ersten Minuten rund 5kW wenn die Kiste kalt ist. Das erhöht den Verbrauch schon ziemlich massiv, gerade auf Kurzstrecke.

    Wer es wirklich wissen will, der nutze einen OBD Dingle und lese die Batterietemeratur aus. Einmal mit und einmal ohne geplante Abfahrtszeit. Schon hat man es schwarz auf weiß, was da im Akku passiert.

    Mustang Mach E, RWD, SR, TP2, Lucid-Rot, PowerUp 2.7.3
    Nissan Leaf Tecna, 24kWh, Anthrazitgrau
    Hoffentlich bald Fiat 500e Cabrio La Prima, Ozean Green
    18kWp PV mit 22kWh Speicher, 2x Go-E Charger, PV Überschuss über ioBroker

  • Das ist doch alles rumgerate. Am Verbrauch kann man es sicher nicht fest machen. E-Heat zieht in den ersten Minuten rund 5kW wenn die Kiste kalt ist. Das erhöht den Verbrauch schon ziemlich massiv, gerade auf Kurzstrecke.

    Wer es wirklich wissen will, der nutze einen OBD Dingle und lese die Batterietemeratur aus. Einmal mit und einmal ohne geplante Abfahrtszeit. Schon hat man es schwarz auf weiß, was da im Akku passiert.

    nichts, aber auch gar nichts davon betrifft meinen Hauptpunkt.

    * Es geht mir nicht ums Auto vorheizen vor Fahrtantritt

    * Es geht mit nicht um höheren Verbrauchwegen Heizung bei kaltem Auto/Akku

    * Es geht mir nicht um Kurz oder Langstrecke


    Ich will wissen wann es Ford endlich schafft wie andere auch, bei Auswahl eines DCFC als Ziel im Navi den Akku passend zur Ankunftszeit auf passende Temperatur zu bringen, damit ich mit annähernd 110kw "schnell" laden kann.

    OHNE diese Funktion ist DCFC "Schnelladen" bei ca. 60kw - also halb so schnell.

  • Ford verspricht 10-80% in 45 Minuten.

    Schafft das deiner oder nicht?

    Meiner schaft das auch kalt. Da fehlt dann zwar der Peak, aber der hält ja eh nur kurz an.

    Ob es wirklich Wert ist, sich darüber aufzuregen? Zumal du verlangst 600kg Masse um mindestens 10Grad aufzuheizen und das mit Energie aus dem Akku (Bei Wasser wären dafür rund 7kWh nötig, beim Akku vermutlich noch mehr). Der kurze höhere Ladepeak dürfte damit gerade mal den Mehrverbrauch ausgleichen und der Zeitvorteil ist futsch.

    Mustang Mach E, RWD, SR, TP2, Lucid-Rot, PowerUp 2.7.3
    Nissan Leaf Tecna, 24kWh, Anthrazitgrau
    Hoffentlich bald Fiat 500e Cabrio La Prima, Ozean Green
    18kWp PV mit 22kWh Speicher, 2x Go-E Charger, PV Überschuss über ioBroker

  • Also Akku Vorheizen tut er definitiv noch nicht!! Bin schon oft mit Carscanner gefahren!


    Aber 20 min Vollgas mit 186kmh fast durchgehend schafft meiner von einer Anfangstemperatur 5 grad auf dann 21 grad Akkutemperatur.

    Dazwischen natürlich 2 mal Schlildkröte und Meldung Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit :P

    Verbrauch 41 kwh :thumbup: Man muss ja alles mal ausprobieren ;)

    Mach e RWD SR Schwarz ohne TP

    Bestellt: 31.01.2022

    Email Ihr Mach e wird Produziert: 13.04.2022

    Gebaut am 04.05.22

    Verschifft: 20.05.22

    Antwerpen: 10.06.22

    Händler: 07.07.2022

    Garage: 22.07.2022 mit 15km auf dem Tacho :thumbup:

    01.08.2022: 1576km fast nur spazierenfahren :P

    01.10.2022: 7612km :love:

  • …auch eine „echte“ Vorkonditionierung des Akkus kostet kwh…also sind die 41kwh doch wieder relativ😂

    Ich habe (noch) keinen MME, aber dennoch eine Meinung, und die lasse ich mir nicht verbieten…


    Bitte liebe Nutzer des Forums: Schreibt die Eckdaten eurer Autos in die Signatur, macht es allen einfacher, den Bezug eurer Posts zu euren Autos nachzuvollziehen!


    Bestellt: 17.03.2022

    Produktion: 20.09.2022

    Shipping 26.09.2022,

    Antwerpen: 8.11.22

    Ankunft beim Händler: 29.11.22

    Auslieferung voraussichtl.: 09.12.22

  • Aber mal über die AB zu heizen macht viel mehr Spaß als den Akku profan aufzuheizen.

    Mustang Mach E, RWD, SR, TP2, Lucid-Rot, PowerUp 2.7.3
    Nissan Leaf Tecna, 24kWh, Anthrazitgrau
    Hoffentlich bald Fiat 500e Cabrio La Prima, Ozean Green
    18kWp PV mit 22kWh Speicher, 2x Go-E Charger, PV Überschuss über ioBroker

  • Nur kurz, da mir die Screenshots noch fehlen.

    Vorkonditionierung für den Akku , wie AlexRaven es beschreibt, während der Fahrt auf eine DC-Ladesäule zu funktioniert bei mir (auch) nicht. Getestet mit CarScanner, er wärmt den Akku nicht vor. Selbst 45Min durch die Gegend gurken half nichts.


    0°C draußen, an einen Schnellader gefahren (300er EnBW Alpi) und 35kW Ladeleistung. Die wurde auch nicht mehr, eher weniger. Geheizt hat er währenddessen den Akku, was aber viel zu lange dauert, um schnell und rechtzeitig laden zu können.

    Das MIT dem Update für das BMS und der neuerlichen Meldung "wir haben da noch was am DC-Laden optimiert".

    Tja, schade, meins ist halt ein Garagen- oder Sommerauto. Und die Garage habe ich nicht.

    Ford Mustang Mach-E RWD SR, Techno 2, Infinite blue metallic

    Zuhause seit 14.07.2021

    Updatestatus: 2.7.3 + Schütz-Updates (OTA)

  • Also Akku Vorheizen tut er definitiv noch nicht!! Bin schon oft mit Carscanner gefahren!


    Aber 20 min Vollgas mit 186kmh fast durchgehend schafft meiner von einer Anfangstemperatur 5 grad auf dann 21 grad Akkutemperatur.

    Dazwischen natürlich 2 mal Schlildkröte und Meldung Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit :P

    Verbrauch 41 kwh :thumbup: Man muss ja alles mal ausprobieren ;)

    Ich fahre auch einen RWD-SR und habe noch nie die Schildkröte gesehen. Bin auch schon 20 min 188 km/h (laut Tacho) gefahren. 😅


    Wie machst du das?

  • Klar kann das funktionieren, man bekommt den Akku auf der AB auch ohne Zusatzheizung warm.
    Das kommt nur drauf an, was das Teil leisten muss und ob es dabei ins Schwitzen kommt oder bei der Fahrt erfriert :)

    Mustang Mach E, RWD, SR, TP2, Lucid-Rot, PowerUp 2.7.3
    Nissan Leaf Tecna, 24kWh, Anthrazitgrau
    Hoffentlich bald Fiat 500e Cabrio La Prima, Ozean Green
    18kWp PV mit 22kWh Speicher, 2x Go-E Charger, PV Überschuss über ioBroker