tatsächliche Reichweite?

  • und jetzt??? Soll ich meinen Mach-e verkaufen und weinen? ;(


    .....oder doch spass am fahren haben wie du jetzt mit deinem Verbrenner?????


    Werd einfach glücklich mit deinem Flackschiff !!!!


    Oder vergönnst du uns nicht die Freude an unseren Autos, dass du da immer

    reinsticheln musst???


    Leben und leben lassen :thumbup: Hast du sicher schon mal gehört.......

    Mach e RWD SR Schwarz ohne TP

    Bestellt: 31.01.22

    Produziert: 13.04.22

    Gebaut am 04.05.22

    Verschifft: 20.05.22

    Antwerpen: 10.06.22

    Händler: 07.07.22

    Garage: 22.07.2022 mit 15km auf dem Tacho :thumbup:

    01.08.2022: 1576km fast nur spazierenfahren :P

    01.01.2023: 13800km

    10.12.2023. 35737km

    Sync 4 Vers 23291 Rev 1049 OTA

    Ford Power Up 6.5.0 OTA

    ;) Er fährt und tut was er soll! Fahren, musik spielen, kuschelig warm heizen <3 <3 <3

    Und verbrauchen tut er was er hald braucht :thumbup:

  • ...und die haben jetzt einen Durchschnittsverbrauch von 27,3KwH errechnet.


    hmmm das würde bei meinem aktuellen Stromtarif von 32 cent 8,73€/100km betragen


    Mein Tiguan hat 8,5L Diesel gebraucht also bei einem Dieselpreis von Heute bei mir

    von 1,86€ wäre das dann 15,81€


    Ersparnis von 7,08€ pro 100km und keine Steuer, die beim Tigaun 304€/Jahr war.


    Bei 15.000km im Jahr Ersparnis von 1366€


    Und das denk ich spricht auch bei diesem Verbrauch für den Mustang Mach e 8o

    Mach e RWD SR Schwarz ohne TP

    Bestellt: 31.01.22

    Produziert: 13.04.22

    Gebaut am 04.05.22

    Verschifft: 20.05.22

    Antwerpen: 10.06.22

    Händler: 07.07.22

    Garage: 22.07.2022 mit 15km auf dem Tacho :thumbup:

    01.08.2022: 1576km fast nur spazierenfahren :P

    01.01.2023: 13800km

    10.12.2023. 35737km

    Sync 4 Vers 23291 Rev 1049 OTA

    Ford Power Up 6.5.0 OTA

    ;) Er fährt und tut was er soll! Fahren, musik spielen, kuschelig warm heizen <3 <3 <3

    Und verbrauchen tut er was er hald braucht :thumbup:

  • Wenn ich mir in dem Artikel die technischen Daten anschaue, frag ich mich schon ob der Autor überhaupt weiß was ein Elektroauto ist. Brennstoff Super Benzin, Verbrauch wird in l/100km/h angegeben. Geladen wird nur AC einmal mit ca. zwei kW (47 h) und einmal mit ca. 10 kW (9,30 h). Wofür nur diese blöde Klappe unterm Ladestecker ist? Die Verbrauchswerte halte ich auch für sehr hoch. Ich fahre das selbe Auto bei Vergleichbaren Fahrdaten mit deutlich niedrigerem Verbrauch im Jahresschnitt. Scheinbar fand der Test bei zweistelligen Minustemperaturen auf einer Bergaufstrecke statt. Die ermittelte Gesamtreichweite passt auch nicht zu den angegebenen Verbräuchen. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 27,3 kw/h ach 27,3 l Super komme ich selbst bei der Ausnutzung der brutto Akkukapazität nicht auf die ermittelten über 400 km in dem Artikel. Fehlen noch die Hinweise auf das durch E-Autos zusammenbrechen Stromnetz und den spätestens nach 20.000 km ausbrechenden unlöschbaren Brand mit den dabei auftretenden Explosionen.

    AWD ER TP2 (Baudatum 11. März 2021)

    Carbonized Grey Metallic

    PU 6.5 + 24-PU0121-FTDI-FX

    SYNC4 v4.0.23291

  • Da musst Du aber immer schon in der Reichweite Deiner Wallbox bleiben. Auf Langstrecke am Schnelllader mit 0.6€/kWh lohnt sich das E-Auto nicht.....

  • Wenn ich mir in dem Artikel die technischen Daten anschaue, frag ich mich schon ob der Autor überhaupt weiß was ein Elektroauto ist. Brennstoff Super Benzin, Verbrauch wird in l/100km/h angegeben. Geladen wird nur AC einmal mit ca. zwei kW (47 h) und einmal mit ca. 10 kW (9,30 h). Wofür nur diese blöde Klappe unterm Ladestecker ist? Die Verbrauchswerte halte ich auch für sehr hoch. Ich fahre das selbe Auto bei Vergleichbaren Fahrdaten mit deutlich niedrigerem Verbrauch im Jahresschnitt. Scheinbar fand der Test bei zweistelligen Minustemperaturen auf einer Bergaufstrecke statt. Die ermittelte Gesamtreichweite passt auch nicht zu den angegebenen Verbräuchen. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 27,3 kw/h ach 27,3 l Super komme ich selbst bei der Ausnutzung der brutto Akkukapazität nicht auf die ermittelten über 400 km in dem Artikel. Fehlen noch die Hinweise auf das durch E-Autos zusammenbrechen Stromnetz und den spätestens nach 20.000 km ausbrechenden unlöschbaren Brand mit den dabei auftretenden Explosionen.

    Es soll ja immer wieder Reichweitenwunder geben, aber mir zeigt der BC aktuell keinen Verbrauch unter 24kWh/100km an im RWD ER.

    Der Aufschlag von 3kWh für den AWD erscheint mir da sehr realistisch....

  • Da musst Du aber immer schon in der Reichweite Deiner Wallbox bleiben. Auf Langstrecke am Schnelllader mit 0.6€/kWh lohnt sich das E-Auto nicht.....

    hmmmmmm warum lohnt das nicht?


    ich habe nach München und Salzburg 80km, Rosenheim 70km, Wasserburg 40km, Arbeit 15km

    ich komme überall hin ohne nachladen :thumbup: auch im Winter :thumbup:


    und in den Urlaub nach Kroatien lade ich hald 2 mal na und.......


    Jeder ist doch selbst verantwortlich und schlau genug zu entscheiden, ob E Mobilität in sein Fahrprofil passt oder eben nicht ;)


    Es steht ja nirgens geschrieben du musst dir ein E-Auto kaufen 8o

    Mach e RWD SR Schwarz ohne TP

    Bestellt: 31.01.22

    Produziert: 13.04.22

    Gebaut am 04.05.22

    Verschifft: 20.05.22

    Antwerpen: 10.06.22

    Händler: 07.07.22

    Garage: 22.07.2022 mit 15km auf dem Tacho :thumbup:

    01.08.2022: 1576km fast nur spazierenfahren :P

    01.01.2023: 13800km

    10.12.2023. 35737km

    Sync 4 Vers 23291 Rev 1049 OTA

    Ford Power Up 6.5.0 OTA

    ;) Er fährt und tut was er soll! Fahren, musik spielen, kuschelig warm heizen <3 <3 <3

    Und verbrauchen tut er was er hald braucht :thumbup:

  • Warum fährt man denn auf der AMS Verbrauchsrunde 80% von Vmax (160km/h)? Mit einem Veyron würde man dann auch 320km/h fahren oder was?

    Dann darf man sich aber auch nicht über höhere Verbräuche im Vergleich zu WLTP wundern?!

    RWD / ER / TP2 / Absolute Black

    Description: 2022 JOB #2

    Bestellt: 17.09.2022

    Gebaut : 15.08.2022

    Geliefert: 14.10.2022

  • Es soll ja immer wieder Reichweitenwunder geben, aber mir zeigt der BC aktuell keinen Verbrauch unter 24kWh/100km an im RWD ER.

    Der Aufschlag von 3kWh für den AWD erscheint mir da sehr realistisch....

    Du sprichst in deinem Zitat vom aktuellen (Winter) Verbrauch, ich schrieb aber vom Jahresdurchschnittsverbrauch, das macht schon einen enormen Unterschied. Bei so einem Test sollte auch immer der Jahresdurchschnittsverbrauch angegeben werden oder man muss explizit auf die Testbedingungen hinweisen und erwähnen, dass es hierdurch zu erhöhten Verbräuchen kommt.

    AWD ER TP2 (Baudatum 11. März 2021)

    Carbonized Grey Metallic

    PU 6.5 + 24-PU0121-FTDI-FX

    SYNC4 v4.0.23291

  • Es kann nicht sein, was nicht sein darf...

    Mein Winterverbrauch lag bei 27-28 kWh... Stecken zwischen 5 und 80 km meist Landstraße. Autobahn über 30.

    Gestern waren 12 Grad, da verbrauchte er auch schlagartig wieder 20-22...

    Egal, ich bin jetzt wieder glücklich mit meinen Spritfressern (der C5X hat, seitdem ich ihn habe 2,7 Liter Benzin + ca. 20 kWh/100 km verbraucht...), Ihr mit Euren Stromfressern... :*

    "Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen." (Abraham Lincoln, 16. Präsident der USA)

  • Mein Winterverbrauch lag bei 27-28 kWh... Stecken zwischen 5 und 80 km meist Landstraße. Autobahn über 30.

    Gestern waren 12 Grad, da verbrauchte er auch schlagartig wieder 20-22...

    Danke, dass du meine Aussage nochmals unterstützt und bestätigst das der Jahresdurchschnittsverbrauch geringer als der im Artikel angegebene Verbrauch ist.

    AWD ER TP2 (Baudatum 11. März 2021)

    Carbonized Grey Metallic

    PU 6.5 + 24-PU0121-FTDI-FX

    SYNC4 v4.0.23291

  • Das ist ein fake, oder hast du da Auto getragen anstatt zu fahren ^^

    Ich fahre meinen im Windschatten vom LKW auf der Autobahn auch mit 13-14 kwh (E-Heat aus). Auf der Reise nach Holland (Tempolimit in Holland auf 100 km/h) Habe ich nach 280 km im Sommer eine 13 kwh Zahl bei mir stehen gehabt.

    Mustang Mach E 2022 RWD ER mit TP2 in Star White Platinum Metallic

    Produktion: 14.02.2022


    PU-Version:

    4.2.1.2 seit 08.01.24

    4.2.2.1 seit 11.01.2024

    4.2.4 seit 16.01.2024

    5.1.1 seit 22.01.2024

    6.1.0 seit 06.02.2024

    23-PU1103-NAT-VCE seit 22.02.2024

    6.3.0 Geladen am 23.02. Installiert am 22.03.

    6.4.0 seit 02.04.2024

    23-PU113-UNX-DC seit 02.04.2024

    6.5.0 seit 15.04.2024

    24-PU0102-CHG-SUFX seit 20.04.2024
    23-PU0110-RAD-PS seit 24.04.2024


  • Hinter dem Windschatten von LKW.... ;( Das hat Dein Pony nicht verdient

    …das hat KEIN Pony verdient…😉

    - - - - - - - - - - -

    Bestellt: 17.03.2022 RWD ER TP2 mit Park-Assi, AHK, schwarz:

    Produktion: 20.09.2022 - Shipping 26.09.2022 - Antwerpen: 8.11.22 - Ankunft beim Händler: 29.11.22 - Ausgeliefert: 09.12.22 ohne Park-Assi

    ——————

    9. Member „Erste Hauptschütze-Club“

    ——————

    09.08.2023 - PU 4.2.1.2; Sync 23095 Rev 807; 26.10.2023 - PU 4.2.2.1; Sync 23195 Rev 915; 27.10.23 PU 4.2.4; 31.10.23; 19.12.23 PU 6.3. Sync 23291 Rev 1049; 16.02.24 24-PU0102-SVD-FX; 4.3.24 23-PU1113-UNX-DC; 9.4.2024 PU 6.5;

    SOH 97,5%

  • Ich hänge hier mal einen Ausschnitt des AMS Datenblatt für den Mach E an. Die von mir gelb hinterlegten Passagen sind meiner Meinung nach zu mindestens fragwürdig. Da der Artikel und das Datenblatt nur so von Ungereimtheiten strotzen behaupte ich mal, das die Autoren so etwas wie Ladeverluste nicht kennen und bei den Verbräuchen von der reinen Energieentnahme aus dem Akku sprechen.


    Hier meine Anmerkungen:

    - Warum wird der Verbrauch bei einen reinen E-Auto in l/100km angegeben?

    - Bei Verbrennern wird immer der lokal verursachte CO2 Ausstoß angegeben, wenn man es bei einem E-Auto vergleichbar machen möchte wäre hier 0 anzugeben, ansonsten sollte erwähnt werden, dass der CO2 Ausstoß vom verwendeten Strommix abhängt. Wenn der Ausstoß von 636 g/km stimmen würde, wäre das ein vielfaches des bei Euro 6 Fahrzeugen zugelassenen Wertes.

    - Die Reichweite von 469 km würde bei dem angegebenen Durchschnittsverbrauch von 27,3 l (KW/h)/100 km ca. 128 kwh Energie benötigen. Wenn ich umgekehrt rechne (81 kwh / 469) ergibt sich ein Durchschnittsverbrauch von 17,3 kwh selbst wenn ich noch großzügige 20 % Ladeverlust aufschlage bin ich bei nur 20,7 kwh.

    - Die Ladezeiten in 230 V und 400 V anzugeben ist auch ziemlich originell, ist das jetzt AC oder DC? Wer beim Laden unter Zeitdruck steht, lädt seinen Wagen dann mit AC 230 V? Um nochmals den Vergleich mit dem Verbrenner zu bemühen, werden hier Zeiten angegeben bei dem ich den Verbrenner von der 2 km entfernten Tankstelle mit Hilfe eines Wasserglases bzw. bei 400 V eines 5l Reservekanister volltanke. Der Mach E bietet die Möglichkeit innerhalb von einer Stunde, einen weit über 90 % liegenden Akkuladestand zu haben. Wenn das Laden so Zeitkritisch ist, sollte auch diese Möglichkeit genutzt werden. Den Verbrenner befülle ich doch auch direkt an der Tanksäule mit Brennstoff. Selbst bei Schnellladern komme ich kostenmäßig maximal in den Bereich von Verbrennern. Selbst wenn ich durch den Zeitdruck bei einzelnen Ladungen mehr pro km zahle, hohle ich das im Jahresschnitt locker wieder raus.


    Versteht mich jetzt nicht verkehrt, ein E Auto hat (aktuell) eine geringere Reichweite als ein Verbrenner und benötigt länger zum Energieaufnehmen. Außerdem gibt es deutlich spürbare Schwankungen des Verbrauchs durch unterschiedliche Faktoren. Da hat der Verbrenner den "Vorteil", das er grundsätzlich 70 % bis 80 % der Energie in Wärme umwandelt und an die Umwelt abgibt. Da fällt es dann nicht so auf wenn in den letzten, für den eigentlichen Zweck genutzten, Prozenten Schwankungen von bis zu 50 % oder 100 % anfällt, diese werden durch ähnliche oder gleiche Faktoren wie bei einem BEV verursacht.


    Wie von anderen schon oft erwähnt hat je nach Nutzungsprofil mal das eine und mal das andere System Vorteile.

    Wenn man mit 200+ km/h max. täglich über 500+ km unter extremen Zeitdruck zurücklegt ist ein Verbrenner besser geeignet. Dann sollte man sich unabhängig davon aber Überlegen ob der Lebensstiel so erstrebenswert ist.

    Wenn man aber, wie laut Statistiken der Durchschnittsautofahrer, täglich nur ca. 70 km zurücklegt und eine Lademöglichkeit an einem der länger genutzten Parkplätzen z.Bsp. zu Hause oder an der Firma hat, dann überwiegen die Vorteile des BEV. Ich habe mal gelesen, das das Durchschnittsauto mehr als 90% seines Lebens mit rumstehen fristet. Lange Urlaubsfahrten, die in der Regel nur 2, 4 oder 6 mal im Jahr vorkommen muss man dann besser planen und evtl. auch etwas längere Zeiten einkalkulieren.


    Nach fast zwei Jahren BEV ist mir klar, das die Reichweitenangst hauptsächlich bei Fahrern von Verbrennern existiert. Da hat die Autolobby ganze Arbeit geleistet um die Akzeptanz der von ihr zu spät aufgegriffenen neuen Technologie heraus zu zögern.


    Letztlich muss jeder für sich entscheiden ob er ein Auto benötigt und wenn ja, welches. Bei der Entscheidung sollte man sich gut überlegen, ob man immer von extrem Szenarien ausgeht oder einfach die bereits gelebten Szenarien als Grundlage nimmt. Bloß weil ich vielleicht mal umziehe, kaufe ich mir auch keinen LKW. Wenn ich ansonsten das Auto nur zum einsamen Pendeln zu meiner 20 km entfernten Arbeit und zum Wochenendeinkauf nutze. Für solche Ausnahmen habe ich halt etwas mehr Umstände oder Leihe mir ein passendes Fahrzeug. Das dürfte auch Kostenmäßig günstiger sein.


    Sorry, der Beitrag war jetzt etwas lang und teilweise auch etwas Off Topic, aber wenn ich so mies gemachte Artikel lese, bei denen man mit einfachen hinterfragen schnell erkennt das es viele Ungereimtheiten gibt, dann kommt mir die Galle hoch. Ziel des Artikels war es sicherlich entweder die BEV als schlecht dastehen zu lassen oder ein anderes in der Zeitschrift getestetes BEV in besonders guten Licht erscheinen zu lassen. Der Ford benötigt 27,3 kwh/100 km, der XXX (bei der Zeitschrift vermutlich VW, Audi, BMW oder Mercedes) kommt mit viel weniger aus und hat auch noch den schöneren Autoschlüssel. Das der eine im Sommer auf flacher Strecke mit max. 140 km/h getestet wurde und der Mustang bei ungünstigen Bedingungen wird dann schnell verschwiegen. Ja es gibt sicherlich sparsamere, schnellere, günstigere und sonst noch was Autos. Ich persönlich glaube aber, dass Ford mit dem Mustang einen guten Kompromiss von alle dem gemacht hat. Wenn bei einem wirklich neutralen Test herauskommt, das ein anderes Auto oder ein anderes Konzept besser ist, kann ich damit gut leben. Aus eigener Erfahrung und den Berichten hier im Forum kann ich die Werte des Artikels absolut nicht nachvollziehen. Daher bin ich der Meinung, dass der Artikel sehr einseitig geschrieben wurde und mit nachweislich (s.o.) vielen Fehlern versehen ist, dass das ganze an verar...... grenzt.

    AWD ER TP2 (Baudatum 11. März 2021)

    Carbonized Grey Metallic

    PU 6.5 + 24-PU0121-FTDI-FX

    SYNC4 v4.0.23291

    Edited once, last by Grey Horse ().

  • Grey Horse

    ... woher hast du die Zahl 70 km für die tägliche Fahrstrecke des Durchschnittsautofahrers?

    Kommt mir eigentlich zu hoch vor!?

    Ansonsten:

    Guter Beitrag hier weiter oben :thumbup:

    RWD ER TP2 Lucid-Rot AHK <3

    Bestellt 28.02.2021

    Build 13.05.2021

    EZ + Zuhause 10.08.2021

    Power-Up 6.5.0 seit 23.05.2024

    Sync 23291 Rev. 1049 seit 11.04.2024

    Prioritäts-Update 24-PU0102-CHG-SUFX seit 04.06.2024

    Navi-Softwareversion 1.80.51

    Navigationsversion 1.415.51

    FordPass 5.0.2

    Android 14

    Ford-Wallbox Connected 11 KW

  • In der Diskussion gibt es auf beiden Seiten, Verbrenner und Elektro, immer nur schwarz oder weiß.

    Wichtig für eine Entscheidungsfindung ist, dass alle Fakten auf den Tisch kommen. Es wird einem gerne vorgeworfen, man hätte sich vor einem Kauf einfach nicht genug informiert. Wenn ich mir hier das Gros der Beiträge durchlese, dann ist da einfach vieles beschönigt und gut geredet und führt für einen Interessent unweigerlich dazu genau dieses geschönte Bild zu glauben. Da berichtet man von Windschattenfahrten ohne Heizung und freut sich über utopische Verbrauchswerte. Es wird so getan, als ob Laden überall und immer schnell, günstig und problemlos funktioniert. Und es wird getan, als wäre der Mach E das perfekte Auto für den Durchschnittsfahrer, der ja sowieso nur max. 70 km am Tag fährt... Dabei wird der Preis des Mach E ausgeblendet.

    Durchschnitt ist generell immer so eine Sache. Leider, oder zum Glück besteht das Leben nicht nur aus Durchschnitt. Ein Verbrenner macht Sinn, wenn man immer mit 200+km/h mehr als 500 km am Tag fährt, aha...


    Geht's nicht auch mal etwas realistischer?

    Ich habe einen realistischen Praxistest über 7 Monate und 15.000 km durchgeführt.

    Und für den Preis hat mir die gebotene Leistung einfach nicht gereicht. Als Zweitwagen wäre der Mach E das perfekte Auto. Aber einen Zweitwagen für 70.000 €? Muss man sich leisten können und wollen.


    Und zum 100sten Mal: Der Mach E ist ein geiles Auto und fährt sich hervorragend.

    Aber folgende Punkte haben für mich einfach gegen das Auto gesprochen:


    - Winterreichweite bzw. Winterverbrauch, real bei gemischter Fahrweise, meist Landstraße: Im Sommer 20-22 kWh, im Winter 27-30 kWh. Auf der Autobahn bei 150 km/h immer um die 30 kWh. Und nein, ohne Heizung hinter einem LKW hängend hat für mich nichts mit Autofahren zu tun und schon gar nicht in einem 70K-Auto. Bei Entfernungen ab 250 km wird's im Winter schon kritisch mit AWD und ER...


    - Steigende Strompreise, v.a. auch an Schnelladern, die Langstrecke kostentechnisch schnell teurer machen als mit dem Verbrenner. Strompreisbremse? Nicht für Käufer von e-Autos nach 2021, weil der Verbrauch von 2021 angesetzt wird.


    - Ladeinfrastruktur: Viel Spaß in der Ferienzeit. Ich habe jetzt schon Probleme gehabt eine freie und funktionierende Ionity-Station zu finden, musste mich teilweise anstellen um Laden zu dürfen. Zumal auch immer mehr Teslas die anderen Stationen "blockieren", weil jeder Ladesäulenanbieter jetzt das große Geschäft machen will. Sind ja mittlerweile genügend Leute auf den Elektro-Zug aufgesprungen.


    - Das Damoklesschwert "Hauptschütze" schwebt über jedem Mach E. Da kann man nur hoffen, dass sich die Dinger nicht gerade auf einer Urlaubsfahrt verabschieden...


    - Das ganze Geplane und Gerechne, der ständige Blick auf die Reichweitenanzeige, nimmt die Reichweite schneller ab als die Entfernung? Schaffen wir es nach Hause, schalte ich besser die Heizung ab und fahre nur noch mit 100? Das alles muss man wollen und mögen. Mein Fall war es nicht. Okay, ich hatte als Prämisse entweder bei Ionity oder an der heimischen Wallbox günstig zu laden. Für 70 Cent an irgendeinem Schnellader lande ich bei 30 kWh bei 21 €/100 km. Da kann ich einen V8-Benziner fahren für das Geld...

    "Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen." (Abraham Lincoln, 16. Präsident der USA)

  • Ich gebe dir hier absolut recht, auch wenn ich viele deiner Posts sehr besch... fand.

    (Ich muss ja nicht alles kommentieren!) ;)


    Auch für mich ist das Pony zum Zweitauto geworden. Längere Strecken will ich mir einfach nicht antun.

    Gerade im Winter interessiert es mich nicht, nach einem schönen Skitag auch noch eine Ladesäule suchen zu müssen und dann zu warten bis genug Strom geflossen ist.

    Mit de Sommerreichweite hätten die Entfernungen für mich gepasst, aber so..... :thumbdown:


    Dazu kommen die vielen Softwareprobleme die mich mehr und mehr verunsichern.

    Viel zu viel anfällige oder nicht ausgereifte Technik.

    Erst gestern ging bei der Fahrt zu meinem Ziel das Radio nicht. Beim Lautstärkeregeln gab es nur unheimliches geklopfe aus den Boxen! Ging auch nicht bei einem schnellen Neustart. Erst bei der Rückfahrt 8 Stunden später.


    Ich muss mich auf meinen fahrbaren Untersatz verlassen können, und das schafft diese Karre nicht mehr, Punkt!

    Black Pony AWD ER TP2 schwarz


    bestellt: 26.03.2021

    produziert: 05.07.2021

    Antwerpen: 30.09.2021

    im Stall: 04.11.2021


    PowerUp:

    Auslieferung 1.6.1.

    OTA Aktuell 6.4.0 seit 23.02.24

    24-PU0102-CHG-SUFX (20.04.24)