Ladelösung in Verbindung mit Photovoltaik-Anlage

  • Zunächst möchte ich ganz herzlich Topifun hier im Forum begrüßen.


    Ich möchte die Hobbykombination von Topifun gleich mal nutzen, um meiner Problemlösung ein Puzzleteil zuzufügen. Ich beschäftige mich gerade mit der Wallbox im Schlafzimmer von meinem neuen Mach E. Da ich eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach habe, möchte ich natürlich den Eigenverbrauch optimieren, finde aber keine richtige Lösung, die mir gefällt.


    Eine einfache Steuerung wäre das Laden mit geringer Ladeleistung, so dass die Überschussproduktion möglichst vollständig in das E-Auto läuft. Hier kommt bei mir allerdings nur das Wochenende in Betracht und da auch nur die Zeit zwischen mittlerem Vormittag und spätem Nachmittag an hellen Sommertagen. Allerdings verschenke ich hier einerseits eigenproduzierten Strom, andererseits wird immer wieder teurer Netzstrom bezogen, wenn der Produktionsüberschuss geringer ausfällt, als die eingestellte Ladeleistung.

    Unabhängig davon bräuchte ich hier auch eine Wallbox, deren Ladeleistung einfach und schnell zu verstellen ist. Dip-Schalter oder Dreheinsteller im Gehäuseinneren helfen hier nicht weiter.


    Schicker wäre eine von der Überschussproduktion der PV-Anlage abhängige Ladeleistungssteuerung. Hier wäre zwar eine absolute Eigenverbrauchsoptimierung sogar im Winter und in Randzeiten möglich, allerdings schlagen die Wallboxen mit entsprechender Steuerung mit mindestens 1.500 - 2.000 EUR zu Buche. Ob sich diese Mehrkosten durch die bessere Eigenstromausnutzung gegenüber Lösung 1 amortisieren, scheint mir ein wenig fraglich.

    Ein in das WLAN-Netz eingebundener Wechselrichter ist vorhanden und der jeweils aktuelle Stromverbrauch wird auch gemessen und über den Wechselrichter bereitgestellt.


    Daher meine Frage an Topifun: Hast Du bereits ein E-Auto und eine entsprechende Lösung installiert?:/ Dann wäre ich für Tipps dankbar :)

  • Hallo Taunussteiner,

    ja ich fahre zur Zeit ein Hyundai iOniq EV.

    Ich habe eine PV Anlage mit einer 10 KW Sonnenbaterie und einen Charger von Sonnen.

    Dadurch kann ich wählen ob nur Photovoltaik Strom geladen werden soll.

    Allerdings ist diese Lösung sehr teuer, wie du schon richtig geschätzt hast bei 2000€.

    Ob sich diese Lösung rechnet, glaube ich nicht, es ging mir aber um eine Gesamtlösung.


    Ich habe auch im November einen Mach e reserviert, denn mein iOniq gebe ich im November wieder zum Händler, habe diesen für zwei Jahre geleast.

  • Danke für die schnelle Antwort!


    Mit dem Batteriespeicher ist das natürlich eine super Lösung. Ich habe bei meiner PV-Anlage keinen Speicher eingebaut, weil sich das zumindest damals für mich nicht gerechnet hätte.


    Dann werde ich mal weiterforschen. Ich habe aktuell noch zwei Anfragen laufen, die auf eine kostengünstigere Lösung (so um die 1.000 EUR) rauslaufen könnten. Das wäre dann wirklich interessant.


    Ich werde dann hier berichten, wenn ich Ergebnisse habe.

  • Habe jetzt ein vorläufiges amtliches Endergebnis :/


    Aller Voraussicht nach werde ich eine OpenWB Wallbox installieren (http://www.openwb.de). Wenn ich keinen Wert auf die Optik lege, käme ich mit 1.100€ für eine komplett PV-gesteuerte Anlage hin.


    Ich werde allerdings die optisch schönere Serie 2 nehmen. Dies auch, weil dort der zusätzlich erforderliche Fi-Schalter integriert werden kann. Für einen separaten Fi-Schalter ist im Sicherungskasten der Garage kein Platz mehr. Also müsste ich hier auch nochmal in einen größeren Kasten investieren.

    Mit dem optionalen Bedienungs- und Anzeigebildschirm (Man gönnt sich ja sonst nichts ;)) komme ich dann auf rd. 1.500€.


    Neben dem günstigen Preis hat auch der gute Kundenservice überzeugt. Meine Anfrage sowie eine weitere nachgeschobene Rückfrage würden jeweils binnen Tagesfrist umfassend und sehr kompetent beantwortet.

  • Hallo Taunussteiner,

    eine gute Wahl die Serie 2. Auch der Preis geht für die Leistung voll in Ordnung.

    Was ich noch nicht in der Technischen Beschreibung finden konnte, welchen IP Standart die Box erfüllt.

    Meine Box hängt an der Hauswand und ist dem Wetter schutzlos ausgesetzt.

  • Hallo Topifun,


    der IP-Standard findet sich indirekt bei der Beschreibung des optionalen Displays:


    Erweiterungsmöglichkeiten

    Display

    Ein integriertes 7″ Touch Display gibt schnell infos über den aktuellen Status und ermöglicht eine schnelle und intuitive Bedienung der openWB ohne das Webinterface nutzen zu müssen. Verschiedene Themes ermöglichen ein individuelles auf den persönlichen Geschmack treffendes Interface. Das Display beeinträchtigt nicht die IP67 Schutzart.