Fahrt nach Kroatien (Rabac/Labin)

  • Wie oben schon zu lesen ist, werde ich das erste mal mit dem Mach-E auf Kroatien fahren ende des Monats. Da ich ohne Frau und Kind fahre, wollte ich das ganze mal mit dem Mach-E testen.


    Die Route wird von Altötting- Salzburg Tauernautobahn bzw. Tauerntunnel - Ljubljana nach Rabac bzw. Labin gehen.

    Insgesamt knapp über 500km.


    Hat von euch schon jemand solch eine Tour nach Kroatien gemacht?


    Laut Navi sind es zwei Ladestopps. Einmal in Österreich und einmal in Slovenien.


    Evtl. mache ich dazu einen kleinen Bericht wie es mir ergeht.


    Gruß Tim

  • Hallo Tim, ja das wäre interessant. Kroatien ist auch mein bevorzugtes Reiseziel. Ich denke wenn dann ist das laden nur in Kroatien schwierig weil unsere Karten selten akzeptiert werden.

    War mit meinen letzten Autos schon zigmal in Kroatien, aber weiß noch nicht wann es mit dem Pony soweit sein wird.

    Bin übrigens nicht so weit weg von dir:thumbup:

    First Edition, Lucid Red

    Seit 01.06.2021 zu Hause

    Ford Wallbox

  • Hallo,


    wir waren vor ein paar Wochen in Kroatien bei Porec, hatten das Auto aber erst 1 Woche und sind deswegen noch mit einem Verbrenner gefahren. Hatte mich zwar viel informiert, war aber dann doch unsicher. Im Nachhinein muss ich sagen wäre es auch elektrisch gegangen (und ich wohne auch nicht weit weg :-) ).


    1. Ladestop könnte in Villach sein.

    zum Beispiel: https://goo.gl/maps/jSQx2vbPgs6KhJWr9 Geht über EnBW.

    Typisches Einkaufsgebiet und direkt neben McD (mit Spielplatz fürs Kind beim nächsten Mal).

    Da kannst Du dann entscheiden ob Du durch den Stau am Karawankentunnel fährst oder über Udine und Triest. Das haben wir hinwärts und heimwärts gemacht und waren staufrei während am Karawankentunnel Richtung Ö 2.5 h Stau war. Würde nach Labin vlt auch Sinn machen.

    Andere Möglichkeit; die hier liegt direkt an der Autobahn https://goo.gl/maps/Yk3bG7LEn2XcMzkL8

    Wenn Du bei Villach lange genug lädst könnte es bis nach unten reichen wenn Du am Ziel laden kannst.


    In Kroatien geht Laden anscheinend umsonst.

    ELEN ist anscheinend ein Stromanbieter und über die app zeigt es dir die Ladestationen an und Du kannst sie freischalten

    https://play.google.com/store/…d=hr.hep.elen&hl=de&gl=US

    Sind jetzt nicht super viele Stationen In Labin zeigt er leider nur eine an.


    Hoffe das hilft. Lass wissen wie es lief.

  • Danke Dir,

    Hallo Tim, ja das wäre interessant. Kroatien ist auch mein bevorzugtes Reiseziel. Ich denke wenn dann ist das laden nur in Kroatien schwierig weil unsere Karten selten akzeptiert werden.

    War mit meinen letzten Autos schon zigmal in Kroatien, aber weiß noch nicht wann es mit dem Pony soweit sein wird.

    Bin übrigens nicht so weit weg von dir:thumbup:

    Servus,

    das ist das einzigste wo ich mir auch noch sorgen mache zwecks der Karten.

    Für mich ist es vor allem auch interessant mit dem Mustang da ich öfter im Jahr runter fahre (Haus). Möchte nächstes Jahr dann auch am Haus eine Wallbox installieren um Gästen das Laden zu ermöglichen.
    Sehr cool, dann müssen wir mal ein Mach-E Treffen machen 😁🤗,

  • Hi!

    die Elen App hab ich mir schon mal installiert. Vorort mach ich mir keinen Kopf, da kann ich am Haus mit dem Ladeziegel laden und ich bin nur von Freitag bis Sonntag unten. Nächstes Jahr kommt da eine Wallbox dann ran.

    Strecke nehme ich auf jeden Fall den Karawankentunnel da um diese Zeit der Verkehr sehr gering ist.

    Ich werd auf jeden Fall in Osterreich mehr Laden, da ich eher bedenken habe in Slowenien. Lieber mehr Akku als zuwenig 😁

  • Ich werde wohl nächstes Jahr in Kroatien in unserem Haus ( Nähe Zadar/Nin ) eine Wallbox installieren , wer also im kommenden Jahr in der Region Urlaub machen möchte ... 😬 wäre auch Mal gespannt auf Berichte und Routen für die Fahrt nach Kroatien , leider kam mein Mustang erst nach unserem diesjährigen Urlaub an.

  • Hallo Zusammen,


    ich fahre am 27.11.2021 von der Schweiz nach Neapel.

    Sind ca 1100km pro Weg.

    Kann man im Navi irgendwie einstellen, dass er nur Ladesäulen näher der Autobahn oder mit Mindestens 150kw einplanen soll?

    Oder dann doch lieber über ABRP die Stationen raussuchen und dann immer einzeln als Ziel eingeben?


    Habe nur die Ford Ladekarte und die Maingau App, sollte dies ausreichen?

    Und was meint Ihr, Juice Booster ja oder nein?

  • Also die Ford-App finde ich für die Reiseplanung quasi unbrauchbar. Weder Ladesäulenanbieter noch gewünschte SoC sind einstellbar. Einfügen von alternativen Ladestopps oder Zwischenziele habe ich auch noch nicht gefunden.


    Ich plane längere Fahrten daher mit ABRP und stelle die Ladepunkte dann manuell im Auto ein.

  • Hier mal ein kleiner Bericht meiner ersten Fahrt nach Kroatien welche sehr gut funktioniert hat:


    Ich bin ganz normal wie mit meinem Diesel gefahren. Wo keine Beschränkung immer zwischen 130-140km/h.


    Auf der Hinfahrt bin ich mit ca. 96% und 350km Restreichweite um 12:40 Uhr gestartet.


    Trotz Freitag Nachmittag "Rush Hour" in Salzburg bin ich um 15:12 Uhr in Paternion an den Moon Supercharger gefahren und habe dort von 35% auf 80% geladen in knappen 25min.



    Zwischenstand in Paternion:



    Von hier aus wäre ich dann nach Labin mit einer Ladung durchgekommen. Mir war aber das Risiko zu hoch und habe dann in Slowenien in Ilirska Bistrica an den Ionity Säulen nochmal nachgeladen von 25% auf 71% in 22min.



    Von dort aus bin ich dann weiter über den Grenzübergang Rupa zu unserem Haus nähe Labin.

    Die Ladesäulen auf der Hinfahrt habe ich vom Mach-E Navi übernommen.


    Auf der Rückreise bin ich mit 87% gestartet und habe wieder an der Inoity Säule in Ilirska Bistrica von

    ca. 70% auf 80% geladen und bin dann weiter.


    Und jetzt hab ich leider einen kleinen Fehler gemacht. Das Navi hat mich in Ljubljana zu einem VW Autohaus geschickt um dort nachzuladen obwohl ich noch über 200km Restreichweite hatte um locker in Österreich wieder zu laden. Dort angekommen konnte ich leider mit keiner Karte Laden. Also wieder umgedreht und weiter auf Österreich. Dort bin ich dann wieder in Paternion an den Supercharger und hab bis 80% geladen.


    Zuhause bin ich dann mit 19% angekommen.



    Gesamt waren es ca. 1040km. Ladekosten liegen bei knappen 40€ da Ionity nichts berechnet hat :-)

    Alles in allem eine sehr erfolgreiche Tour die ich heuer sicher nochmal wiederholen werde. Diesmal aber dann bei kälteren Temperaturen.


    Was mir noch aufgefallen ist in Slowenien. An den Autobahn Tankstellen (PETROL) sind sehr viele Ladesäulen. Überwiegend glaub ich waren es 50kw Lader. Ich wollte diese mal testen, aber es hat mal wieder keine Karte funktioniert. Ich hab mir jetzt mal die PETROL OneCharge App aufs Handy geladen und werde beim nächsten mal testen ob diese funktioniert.


    Die Ladesäule (Elen) in Labin war leider bei meinem Besuch defekt und somit ein Test nicht möglich.

    Eigentlich wollte ich dazu ein Video machen, aber wenn man alleine unterwegs ist, ist das nicht so einfach :-)

    Gruß

    Tim

  • Hallo Nino,


    ich bin von HD nach Italien gefahren mit Ford Sync Navi, hat wunderbar und ohne Probleme geklappt.
    Du kannst in der Ford Pass App die Route bereits vorplanen und ans Fahrzeug senden. In der App bekommst du auch alle Ladestationen auf deinem Weg nach Neapel angezeigt.

    Habe gerade geschaut, es sind auch einige Ionity Säulen dabei, ansonsten meist Enel X, die Teil vom Ford Ladenetzwerk sind.

    Juice Booster ja oder nein?

    Extra kaufen für Italien würde ich ihn nicht.

    Du hast ja auch den Ford Ladeziegel, vielleicht noch ein Adapter für ital. Steckdosen, das reicht.

    Ich wünsch Dir eine schöne Fahrt 🙋‍♂️

Unterstütze das Forum ❤

Unterstützt das Forum mit 1€ im Monat. Im Gegenzug bleibt es Werbefrei 🥰