Mustang Mach-E Rettungsdatenblatt zum Download als PDF

Wir bieten euch hiermit das auf Deutsch verfügbare Rettungsdatenblatt in PDF Form für den Mach-E zum kostenfreien Download an.

Warum eine Rettungskarte so wichtig ist

&thumbnail=smallAirbags, Notbremsassistenten, alternative Antriebe und neue Materialien: Die modernen Fahrzeuge aller Autohersteller werden immer sicherer und damit auch um einiges komplexer. Damit die versteckten Airbags und Hochvolt-Stromleitungen die Rettungskräfte oder Unfallopfer selbst bei einem Unfall nicht zusätzlich gefährden, ist es umso wichtiger den Einsatzkräften beim Eingriff genauestens sagen zu können, wo man ran darf und wo nicht.


Denn hochfeste Materialien und Verbindungen in der Fahrzeugkarosserie können Rettungswerkzeuge beschädigen oder wirkungslos machen. Umso wichtiger ist es für die Einsatzkräfte, zu wissen, wo an der Karosserie Spreizer oder Rettungsschere effektiv und gefahrlos angesetzt werden müssen und welche Vorsichtsmaßnahmen nötig sind, um z.B. Airbags nicht nachträglich auszulösen oder das Hochvoltsystem eines Elektroautos zuverlässig zu deaktivieren.

Elektronischer Abgleich der Rettungskarte

Für eine schnellere Befreiung der Fahrzeuginsassen sorgt die Rettungskarte. Aktuell wird bereits an einem elektronischen System zur Übermittlung der jeweiligen Fahrzeugdaten in einer gemeinsamen Datenbank gearbeitet. Bis dahin sollte man das Rettungsdatenblatt bzw. die Rettungskarte hinter der Fahrersonnenblende mitführen.

Mit QR-Code zum Rettungsdatenblatt

&thumbnail=smallUm die Rettungskarte den Einsatzkräften, im Falle eines Unfalls, schneller zur Verfügung stellen zu können, gibt es inzwischen einige mobile Lösungen. Die vielleicht einfachste Lösung wäre ein QR-Code, der die Einsatzkräfte sofort zum Rettungsdatenblatt führen könnte.


Als Beispiel bieten wir hier einen QR-Code zum Download der Mach-E Rettungskarte an. Anschließend müsste der QR-Code bei einem Druckanbieter als Aufkleber für Fahrzeuge bestellt werden. In der Regel kostet so ein Druck keine 5€.

Kommentare 2

  • Danke Waldemar. Aber gibt's das auch in Deutsch? Wenn die Rettungskräfte im Notfall erst Ihre Schulenglisch-Kenntnisse rauskramen müssen...

    • Leider hatte ich keine deutsche Version davon gefunden. Wundert mich ehrlich gesagt auch. Ich werde aber nochmal schauen.